Roter Teppich bei den Oscars 2015

Stars und ihre Oscar-Posen: The Leg, die Posh-Pose und der Klammer-Griff

22.02.2015 / 09:30 Uhr

Schon einmal was von "The Leg", "Teekesselchen" oder "Klammer-Griff" gehört? Wahrscheinlich nicht in Verbindung mit der wohl berühmtesten Filmpreis-Verleihung. styleranking klärt auf: Dies einige der spektakulärsten und weitverbreitetsten Oscar-Posen auf dem roten Teppich, die die Fotografen in den letzten Jahren geknipst haben. Wir stellen euch die Posen genauer vor, vergeben "Go's" und "No-Go's" und verraten, welcher Promi für welche Haltung bekannt ist.

Das Portal Stylight hat die bekanntesten aber auch extravagantesten Posen der Oscar-Verleihungen zusammengestellt. Sage und schreibe dreizehn Posen ziehen sich durch die Ära der Oscar-Verleihungen. Eine der wohl bekanntesten und meist-parodiertesten Posen ist Angelina Jolies "The Leg". Alles was der Star braucht, ist eine lange Oscar-Robe mit hochsitzendem Beinschlitz an einer Seite – und schöne Stelzen. Das Bein wird an dieser Stelle provokativ aus dem Schlitz des Kleides herausgestellt. Die Pose ist nicht nur bei Angelina heiß begehrt, auch UK-Model Rosie Huntington-Whitley und Schauspielerin Halle Berry nehmen bei den Oscars gerne diese Haltung ein. Doch wirklich authentisch wirkt sie nur bei Angie.

Angie and "The Leg" bei den Oscars.   Copyright: Ethan Miller/Getty Images

Außerdem sehr beliebt: Das "Teekesselchen". Dieser Klassiker unter den Posen funktioniert mit einer Hand in der Hüfte, die Schulter wird leicht hochgezogen, wodurch der Körper optisch gestreckt wird. Schauspielerinnen wie Meryl Streep, Audrey Tatou und Kate Hudson können von dieser femininen Haltung offenbar nicht genug bekommen.

Kate Hudson posiert klassisch mit der Teekesselchen-Pose.   Copyright: Jason Merritt/Getty Images

Auf wen ist wohl die "Posh-Pose" zurückzuführen? Na klar, Ex-Spice Girl und Designerin Victoria alias "Posh" Beckham. Sie wiegt sich auf allen ihren Bildern einfach locker auf eine Seite, stellt einen Fuß gerade nach vorne und den anderen quer dahinter und legt die Arme ganz casual an die Hüften. Lässig - diese Pose hat Victoria sich wirklich gut ausgedacht, sodass auch Anne Hathaway und Rita Ora die Pose abgucken.

Posh entwirft nicht nur neue Designs, sondern auch ihre legendäre "Posh-Pose".   Copyright: Pascal Le Segretain/Getty Images

Nicht jeder kann folgende Pose schick ausführen: Die "Queen". Problemzonen à la Winkeärmchen kommen hier vollschlanken oder älteren Damen in die Quere. Penélope Cruz, Sophia Vergara und Beyoncé, die gerne das zur Pose passende Bandeaukleid tragen, müssen sich über Schlabberarme keine Gedanken machen und winken so mit einer Hand Fotografen und Publikum zu. Diese Haltung vergrößert optisch und hebt das präsente Dekoletté der Dame. Und das ist ja für Boulevard-Fotografen das Zielobjekt.

Hoch mit dem Arm: Penélope Cruz winkt wie die Queen.   Copyright: Jason Merritt/Getty Images

Posen-Fauxpas auf ganzer Linie: Der "Klammer-Griff" sollte vom Roten Teppich verbannt werden, dennoch lassen Stars wie Emma Watson, Nicole Kidman und Sandra Bullock wortwörtlich nicht davon los. Die Hände sind auf dem Schoß zusammengefaltet und passend dazu werden die Knie in X-Form verschränkt. Sieht komisch aus? Richtig - diese Haltung wirkt schüchtern und kindlich, so dass man die Dame lieber zurück in den Sandkasten schicken will.

Sandra Bullock wirkt unbeholfen und klammert sich an ihrer Tasche fest.   Copyright: Michael Buckner/Getty Images

Übrigens: Die altbekannte "Oscar-Pose" mit dem Vier-Kilogramm-Preis vor der Brust ist nicht mehr weit verbreitet, da die Stars nach der überraschenden Überreichung der Trophäe eher spontan posieren.

Die Stars könnten - was Posieren betrifft - unterschiedlicher nicht sein. Die einen greifen zu klassischen, unaufgeregten Posen wie dem "Teekesselchen", andere wollen ihre Vorzüge unterstreichen und posieren beispielsweise in "Queen"-Form und manch einer kreiert einfach seine ganz eigene unverkennbare Pose, wie Victoria Beckham und Angelina Jolie es vormachen. Fest steht: Die Pose ist alles und bestimmt das Bild. Hier sind Stilsicherheit, Geschick und Selbstbewusstsein gefragt. Wir sind gespannt, wer seiner Pose bei den kommenden Oscar-Verleihungen treu bleibt. Alle dreizehn Haltungen siehst du mit Star-Beispiel in der Bildergalerie.

Follow us