Swarovski Special

#ootd-Pimp: So funkelt euer Everyday-Look im Stil von Karlie Kloss

Anzeige
24.10.2016 / 10:00 Uhr

Das perfekte Apartment, der perfekte Job, der perfekte Partner: Laut der berühmten New Yorker Kolumnistin Carrie Bradshaw erfreuen sich Normalsterbliche stets nur an zwei Aspekten des magischen Dreiecks der Zufriedenheit. Alle drei Komponenten auf einmal zu genießen, sei eine Art Nirvana der Lebensgestaltung. Ein weiteres Kunstwerk des Alltags, vor allem eines Modebloggers und Fashion-Fanatikers, ist zwar weniger dramatisch aber gefühlt genauso schwer zu erreichen. Der Schuss eines perfekten #ootds. Fest steht, dass der optimale Outfitshot schon so manchen Tag eines Modeliebhabers aufhellen konnte. Deshalb verraten wir euch im Rahmen unseres Swarovski-Specials unser magisches Dreieck für das perfekte Pic eures Look of the day. Und wir versprechen: Mit etwas Glück und Fleiß erreicht ihr die modefotografische Dreifaltigkeit garantiert!

Wie selbstverständlich: Der Schuss des perfekten #ootd gelingt mit dem gewissen Know-how.   Copyright: Karlie Kloss by Tommy Ton for Swarovski

1. It’s all about the details

Egal ob ihr zu den modischen Minimalistics oder Musterliebhabern zählt: Perfekt gewählte Details und Accessoires verleihen jedem Look das gewisse Etwas. Wer darauf verzichtet, verschenkt wertvolle, individuelle Stilelemente für das perfekte Ootd. Findet eure persönliche Schmuckbalance zwischen funkelnder Extravaganz, Alltagstauglichkeit und Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein Paradebeispiel für edles Design, das auch im Alltag funktioniert: Die neuen Crystaldust Bangles von Swarovski. Die glitzernde Crystal Rock Technik garantiert einen eleganten Eyecatcher, während die cleane Form des Armreifs das Tragen im Alltag ermöglicht. Mit Preisen ab 70 Euro pro Stück lohnt sich die Investition in eines der neuen Swarovski-Stücke definitiv. Doch alleine mit dem Kauf wunderschöner Schmuckstücke ist es noch nicht getan. Damit eure gewählten Accessoires im Ootd nicht untergehen, müsst ihr sie gekonnt in Szene setzen. Wählt dafür eines der Crystaldust Bangles in einer ungewöhnlichen Farbe, die sich vom restlichen Look abhebt. Oder präsentiert gleich mehrere, verschiedenfarbige Varianten des Armschmucks am Handgelenk. Wer einen gekonnten Stilbruch setzt, zählt in Nullkommanichts zu den Königen der ootd-Fotografie.

Setze den Schmuck deines Ootds durch Detailshots, auffällige Farben und die richtige Pose gekonnt in Szene.   Copyright: Karlie Kloss by Tommy Ton for Swarovski

2. Dress up, don’t masquerade

Ihr schießt ein Ootd mit dem Ziel, euren persönlichen Style zu präsentieren. Daher stellt die Individualität und Einzigartigkeit eures Looks eine Grundvoraussetzung für das perfekte Outfitbild dar. Aber aufgepasst! Wer übers Ziel hinausschießt, erweckt mit seinem Look schnell den Anschein einer Verkleidung. Deshalb gilt für die Details, ebenso wie für den gesamten Look: Findet eure goldene Stylemitte. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Crystaldust Bangle zum Freizeitlook? Durch das glitzernde Design setzt ihr einen Eyecatcher, ohne overdressed zu wirken. Auf diese Weise verleiht ihr einer lässigen Kombination aus Jeans und T-Shirt im Handumdrehen das gewisse Etwas.

Detailsshots mit stimmigen Accessoires eignen sich hervorragend zur Untermalung eurer Outfits.   Copyright: Karlie Kloss by Tommy Ton for Swarovski

3. Location, Location, Location

Ein gelungenes Outfit garantiert das perfekte Ootd? Leider nein. Was viele bei der Wirkung ihres Fashion-Posts unterschätzen, liegt im Hintergrund. Die gewählte Location entscheidet maßgeblich über die Authentizität eures Looks. Wer ein Abendkleid im Industriegelände fotografiert, provoziert einen krassen Stilbruch. Ob gewollt oder nicht – das kann schnell in die Hose gehen. Wer sich Topmodel und Swarovski-Testimonial Karlie Kloss zum Vorbild nimmt, liegt goldrichtig. Sie posiert in einem frechen Alltagslook in einer alltäglichen Situation. Dabei hält sie ihren Look im schlichten Schwarz-Weiß-Minimalismus gekonnt lässig. Dadurch fallen die gelbe Handtasche und die blau und grün glitzernden Crystaldust Armreifen besonders ins Auge.

Fazit: Haltet ihr euch bei eurem nächsten Ootd-Shooting an die Dreifaltigkeit der Modefotografie, kann (fast) nichts mehr schiefgehen!

Follow us