New York Fashion Week

Trend Review: Designer im Farbrausch

15.02.2018 / 11:56 Uhr

It’s that time again! Wenn Influencerinnen ihr Smartphone zücken, auf den perfekten Moment für das Foto aus der Front Row warten und für das Bloggen und Posten zwischen dem vollgepackten Terminkalender kaum noch Zeit bleibt - dann ist höchstwahrscheinlich wieder Fashion Week. In New York präsentieren Designer just die Kollektionen für den Herbst/Winter 2018/19. Und da will natürlich jede Fashionista wissen, welche Trends en vogue sind. Wir haben bei den angesagten Shows genauer hingeschaut und verraten euch, welche Catwalk Looks Tom Ford, Tory Burch und Anna Sui zeigen.

Model Gigi Hadid erobert bei der New York Fashion Week in einen verspielten Look von Designerin Anna Sui den Catwalk. Copyright: Frazer Harrison / Getty Images

Tom Ford

Man könnte meinen,Tom Ford hätte die Bezeichnung Catwalk wörtlich genommen: Durch seine neue Kollektion zieht sich Animal Print im Leopardenmuster wie ein roter Faden. Oder doch eher wie ein pinker oder neongrüner? Tom Ford haucht dem Leopard-Print eine ordentliche Menge Farbe ein und setzt auf großflächige Muster in knalligen Tönen.

Auch Metallic-Nuancen und Pailletten-Designs stehen bei der Show von Tom Ford hoch im Kurs: So durfte Model und It-Girl Kaia Gerber in eine Hosenkreation mit glitzerndem Zebramuster schlüpfen: perfekt abgestimmt zu Tasche und Schuhen. Tom Ford spielt bei den Designs seiner Runway Show gern mit verschiedenen Texturen wie Chiffon und Samt. Kurzum: Alles sehr schrill und im Vibe der 80’s.

News to use: Eure Fishnet Socks müsst ihr nicht aus eurem Kleiderschrank verbannen. Tom Ford stylt sie bei seiner Show zu Leggins und spitzen Pumps.

Tory Burch

Weniger exzentrisch als bei Tom Ford präsentiert die amerikanische Designerin Tory Burch ihre Kollektion für den kommenden Herbst/Winter: Sie setzt auf opulente Blumenprints in zarten Farben wie Beige und Rosa. Auch der Runway gleicht bei Tory Burch einem Meer von Blüten. Frühlingsgefühle pur.

Im Mittelpunkt der Kollektion stehen fließende Stoffe, die die Figur sehr weit umspielen. Bei Kleidern und Röcken präsentiert Burch Schnitte, die bis übers Knie reichen. Dazu tragen ihre Models häufig Ankle-Boots in Weiß. Die Designerin setzt gezielt Akzente mit kräftigem Royalblau, sattem Orange und Türkis.

Sienna Miller und Zoey Deutch jedenfalls ließen sich die Fashion Show mit Frühlingsflair im New Yorker Bridge Market nicht entgehen. Sie bewunderten die Looks von Tory Burch aus der Front Row.

Anna Sui

Auch Designerin Anna Sui setzt auf Flower Power. Sie gestaltet ihre Show ganz im Stil der 60’s und lässt Bella und Gigi Hadid mit Kleidern in wildem Mustermix über den Lauftsteg schreiten. Die Looks im Bohemiam-Chic sind verspielt, oft hochgeschlossen und mit üppigen Schleifen am Kragen versehen.

Bei ihrer Kollektion spielt Anna Sui mit dem Colorblocking-Trend und kombiniert Rosa mit Rot. Uns fallen direkt die Accessoires der Kollektion auf. Vor allem die Bauchtaschen in Farben wie Ultraviolet oder Senfgelb. Die tragen Influencerinnen wie Marina Ilic ja schon länger und werden sich über diesen Trend freuen.

Neben den Designs ist bei der diesjährigen New York Fashion Week auch die Wahl der Locations ein Thema.Victoria Beckham entscheidet sich für ein schickes Anwesen auf der Upper East Side. Dort darf nur ein kleiner, ausgewählter Kreis ihre Show sehen.

Die New York Fashion Week neigt sich dem Ende und ab dem 16. Februar heißt es dann: next stop London. Wir sind gespannt, wie die Londoner Designer diese Vorlagen aufnehmen und behalten im Kopf: New York bringt uns Pailletten, Blumenmuster, Animal Print und Fishnet Tights.

Follow us