MBFWB Winter 2016

Vladimir Karaleev: Von jugendlicher Schönheit und High-Fashion Underground

29.01.2016 / 12:03 Uhr

Als Wahlberliner mit Atelier in Berlin Kreuzberg setzt Designer Valdimir Karaleev den klassischen Hauptstädter Underground-Look im hochwertigen High-Fashion-Stil um. Die Markenzeichen des Kreativkopfes: Patchworktechniken, Stoffüberlagerungen und offene Säume. Dazu gedeckte Farben, allen voran das klassisch-ikonische Valdimir-Karaleev-Dunkelblau. Der Berliner Designer beherrscht die Kunst, den Reiz des Unfertigen mittels gradliniger Schnitte und künstlerischer Details auf ein Maximum an modischer Raffinesse zu stilisieren, auf meisterhafte Weise.

Umso überraschter zeigt sich das Publikum auf der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin im me Collectors Room, als sich der Designer entgegen aller Erwartungen gegen eine klassische Runwayshow entscheidet. Ähnlich zu seiner Kollektionspräsentation zum Herbst/Winter 2015/16 auf der Premium Messe, stellt Karaleev in diesem Jahr seine neuesten Kreationen als reine Installation auf der Stage vor. Rund um einen Felsen aus grauem Stoff präsentieren die Modelle als lebendige Schaufensterpuppen die neuesten Designs. Das Konzept geht auf: Schließlich laden gerade Karaleevs gradlinige und dennoch detailüberladene Kreationen dazu ein, mit Zeit und Muße die künstlerischen Fertigkeiten des Designers genauer zu betrachten.

Es musst nicht immer der Runway sein! Designer Vladimir Karaleev begeistert die Gäste auf der Mercedes-Benz Fashion Week.   Copyright: John Phillips/Getty Images

Neben dem typischen Dunkelblau fokussiert sich der Wahlberliner farblich für den kommenden Winter auf blasses Bordeaux, warme Grautöne, kräftiges Petrol, gemischt mit Cremeweiß und Beige. Dazu mischen ein blasser Fliederton und ein kühles, blaustichiges Violett die Kollektionsstücke auf. Seine neuesten Designs reizen durch ungewöhnliche Stoffüberlagerungen, großflächig angebrachte Stoffapplikationen und natürliche, fließende Falten im klassischen Karaleev-Stil. Trotz Patchworkdesign, Farbmixen und asymmetrischen Schnitten wirken die Looks der Kollektion in sich geschlossen. Neben diesen anspruchsvollen, künstlerischen Details, setzt Karaleev auf klassische, gradlinige Schnitte. Die Mehrheit aller weiblichen Models trägt weite Marlenehosen in unauffälligen Grautönen, dazu simple blau-grüne Slippers. Mal sind sie spitz, mal rund, mal Sneaker-ähnlich. Häufig setzt der Designer unter aufwendige Layeringtops simple Rollkragenpullover in Creme oder Petrol, was den Looks eine seriöse Strenge verleiht.

Die drei raffiniertesten Keylooks: Ein tiefdunkelblauer, fast bodenlanger Wollmantel, darunter eine blass bordeauxfarbene Bluse mit Gürtel-ähnlicher Stoffdrappierung um die Taille und petrolfarbener Rollkragen als Farbakzent. Dazu runden eine klassische Chinohose in Dunkelgrau sowie gleichfarbige Slippers mit leichtem Grünstich den Look gekonnt ab. Karaleev's Designs bestechen bei dieser Kreation durch aufregende Simplizität, spannende Farbkombination und seinem klassischen Talent für unauffällige Details.

Starre Models, starke modische Message: Vladimir Karaleev und seine High-Fashion-Installation.   Copyright: John Phillips/Getty Images

Ein weiterer Favorite, der mit seiner eleganten Asymmetrie lockt: Über einem petrolfarbenen Rollkragenpullover setzt Karaleev eine mittelgraue Wolljacke, asymmetrisch in der Länge, das Rever einen Farbton dunkler. Die längere Seite der Winterjacke ziert ein zu Boden hängender, schwarzer Stoffaufsatz. Dieser verschmilzt beinahe mit der schlichten, ebenfalls schwarzen Chino.

Last but not least: Der Patchworkpullover. Mit einer spannenden Selbsverständlichkeit legt sich der fliederfarbene Seidenrock um die Beine des Models. Es wirkt, als hätte die junge Schönheit den weich fallenden Stoff locker um die Hüften gebunden, sodass der eigentlich bodenlange Rock einen Blick auf ihre schlanken Beine freigibt. Dazu kombiniert Karaleev einen bordeauxfarbenen, steifen Patchworkpullover aus Wolle. Dieser besticht durch schwarze Bündchen und einen dunklen, grob vernähten Arm. Um dem Look eine strenge und zugleich auflockernde Note zu verleihen, rundet der Designer seine Kreation durch einen cremefarbenen Rollkragen ab.

Follow us