PROJEKT AMD DÜSSELDORF

Wie man Zweifel im Modedesign-Prozess überwindet

Von styleranking
01.11.2015 / 17:00 Uhr

Jeder kreativ arbeitende Mensch kennt das Problem, nicht direkt in sein Thema zu finden, keine Inspiration aus dem zusammenrecherchierten Bildmaterial zu schöpfen. Oder keine neuen Silhouetten durch Collagearbeiten erschaffen zu können. Manchmal hilft jedoch schon ein intensives Gespräch mit einem Kommilitonen, einem unserer Dozenten oder der Spaziergang mit dem Hund am Abend um neue Ideen zu entwickeln.


Themencollage von AMD-Studentin Conny Beißel. Sie sagt über das Collagieren: „Ich finde es sehr spannend, die Balance zwischen historischen und modernen Elementen bei meinen Skizzen zu finden.“   Copyright: AMD

Man darf nicht an sich zweifeln und resignieren. Ideen fliegen einem nicht immer einfach zu und müssen oft entwickelt, erarbeitet und überarbeitet werden. Am Anfang ist es wichtig, möglichst viele Ideen zu sammeln. Hier gilt wirklich „Quantität vor Qualität“. Damit wir, wie unsere Professorin immer sagt, das „Un-relevante“ aus unseren Köpfen zeichnen können. Erst dann kommt die Phase der Selektion, in der entschieden wird, welche der Silhouetten umsetzbar sind.


Themencollage von AMD-Studentin Conny Beißel.   Copyright: AMD

Eine besonders schwierige Aufgabe bezüglich des Zurbarán Ausstellung ist, das historische Thema in die heutige Zeit zu abstrahieren. Schaffe ich das fest in der Vergangenheit verankerte Thema zu modernisieren? Mit welchen Mitteln kann ich dies erreichen? Wird es dann besser aussehen? Gefällt es mir dann noch? Bei jedem dieser Schritte muss eine eigene Entscheidung getroffen werden, dabei stehen uns unsere erfahrenen Dozenten zur Seite und helfen uns, wenn wir mal nicht weiterkommen.

Dieser Prozess kostet viel Kraft, jedoch lernt man ständig seine Wahrnehmung bewusster zu erleben und somit auch Zweifel zulassen zu können.

Themencollage von AMD-Studentin Conny Beißel.   Copyright: AMD

Die Ausstellung "ZURBARÁN. Meister der Details" vom 10. Oktober 2015 bis 31. Januar 2016 wird in dem Projekt durch die Dozenten Claus Bortas und Ines Majowski und der Projektassistentin Nasrin Degenring begleitet und von den Studierenden des 2. Semesters der AMD Akademie Mode & Design durchgeführt. Das Online-Modemagazin styleranking und die AMD begleiten das Projekt in dem umfangreichen Online-Special "AMD Akademie Mode & Design inspired by Zurbarán".

Jana Gronau ist seit dem Wintersemester 2014 Modedesign-Studentin an der AMD Düsseldorf. Die Studentin hat sich schon immer für Mode und Ihren Schaffungsprozess interessiert, weshalb sie dies in ihrem späteren Beruf einbringen will. Inspiriert durch die Natur, Kunst, Architektur und die Menschen, die sie umgeben, möchte Jana etwas Neues schaffen und die von ihr wahrgenommenen Eindrücke in Mode realisieren.

Jana Gronau ist Modedesign-Studentin an der AMD Düsseldorf.   Copyright: Jana Gronau
Follow us