Influencer Interview

GNTM Gewinnerin Simone Kowalski: "Der Instagram Fame bedeutet mir nichts"

Von Melina Araktsidou
17.07.2019 / 17:42 Uhr

"Nur eine kann Germany's next Topmodel werden", impft uns Modelmama Heidi Klum mantraartig seit 14 Staffeln GNTM ein. Für Simone Kowalski geht dieser Traum 2019 in Erfüllung. Sie gewinnt Klums Modelshow und setzt sich gegen tausende Kandidatinnen durch. Unmittelbar nach dem Sieg wird es erstmal ruhig um Simone. Ihre Gesundheit leidet unter dem Stress der vergangenen Monate. Sie nimmt sich eine Auszeit. Pünktlich zum Launch ihrer Palmolive Limited Edition Duschgele in Hamburg treffen wir Simone zum Interview. Vor uns steht ein aufgewecktes, erholtes Model, das fest entschlossen scheint, im Modelbusiness Fuß zu fassen. Sie verrät uns, wie sich ihr Alltag nach dem Sieg verändert, welche Ratschläge sie von Heidi Klum bekommt und ob sie jetzt Influencerin werden möchte.

Simone aka Simi stellt gemeinsam mit Palmolive ihre zwei neuen Limited Edition Duschgele in Hamburg vor.   Copyright: 2019 Franziska Krug

styleranking: Wie gehst du mit dem Trubel um deine Person um?

Simone Kowalski: Es fühlt sich neu an, wenn eine ganze Crowd plötzlich meinen Namen schreit und etwas von mir will. Ich bin froh, dass ich Menschen um mich habe, die auf mich achten. Meine Manager, Freunde und mein Social Media Team unterstützen mich. Sie begleiten mich täglich und helfen mir dabei, den Überblick zu behalten. Ich bin nur ein Mensch und kann nicht alle gleichzeitig beglücken.

styleranking: Welcher Moment in der diesjährigen Staffel wird dir ewig in Erinnerung bleiben?

Simone Kowalski: Natürlich mein Sieg. Bei der Verkündung wäre ich beinahe gefallen, aber Heidi Klum hat mich aufgefangen. Der Sieg steht in der Liste meiner Lebensereignisse an erster Stelle. Ich schätze diese Chance und möchte daraus so viel wie möglich machen.

styleranking: Welchen wichtigen Rat hat dir Modelmama Heidi Klum mit auf den Weg gegeben?

Simone Kowalski: Mir ist ein Tipp besonders in Erinnerung geblieben. Sie sagte: "Simi mach dein Ding!" Es gab häufig Streit mit den anderen Mädchen und die Kommunikation gestaltete sich schwierig. Heidi meinte, ich solle mich auf mich selbst und auf meine Leistungen konzentrieren. Ich habe diesen Rat verinnerlicht und das Negative in etwas Positives verwandelt. Daraus habe ich meine Kraft gezogen.

styleranking: Wie hat Prosieben euch bei der Gestaltung der Social Media-Kanäle unterstützt?

Simone Kowalski: Uns standen zahlreiche Leute zur Verfügung, an die wir uns wenden durften. Außerdem konnten wir einen Workshop besuchen.

styleranking: Mit “Be special” und “Believe in yourself” launchst du gemeinsam mit Palmolive deine eigenen Limited Edition Duschgele. Welche Bedeutung haben diese Botschaften für dich?

Simone Kowalski: Das Leben ist kompliziert. Deswegen erscheint es mir wichtig, immer positiv zu denken. Die Hashtags #believeinyourself und #bespecial stehen für meine Einstellung zum Leben. Ich versuche, diese Botschaften auszustrahlen, zu leben und in meinen Alltag zu integrieren. Das möchte ich auch meinen Followern mitgeben.

styleranking: Was bedeutet der Hashtag #Simishine?

Simone Kowalski: Wenn ich einen Raum betrete, versuche ich die Menschen zum Strahlen zu bringen. Dadurch ist #Simishine zu meinem Markenzeichen geworden. Während der Show hat dieser Hashtag funktioniert, heute möchte ich lieber als Simone Kowalski wahrgenommen werden.

styleranking: Welche Botschaft hast du an junge Menschen, die gemobbt werden?

Simone Kowalski: Wer gemobbt wird, sich ausgegrenzt fühlt und als Opfer gilt, sollte sich die Fragen stellen: Wer bin ich? Was verköpere ich nach Außen? Was kann ich an mir ändern bzw. was möchte ich ändern? Wenn du weißt, wer du bist und glücklich mit dir lebst, solltest du die Meinung anderer außen vor lassen. Natürlich kann dich nicht jeder mögen. Ich sage: Denke darüber nach, was du trotz Hass und Mobbing erreichen möchtest.

Redakteurin Melina trifft Simone während des Events zum Interview.   Copyright: styleranking

styleranking: Siehst du dich auf Instagram als Model oder Influencerin?

Simone Kowalski: Ich arbeite als Model und teile dieses Leben auf Instagram. Anders als andere Mädchen poste ich wenig. Der Instagram Fame bedeutet mir nichts. Vielmehr ermögliche ich meinen Fans, mich in meinem Alltag zu begleiten.

styleranking: Über Instagram hast du dir eine enorme Fanbase aufgebaut, die attraktiv auf Werbekunden wirkt. Welche Rolle spielt Social Media im Model Business?

Simone Kowalski: Via Instagram kann ich meine Arbeit verbreiten und international groß rauskommen.

styleranking: Wirkt sich die Anzahl deiner Follower auf deine Bookings aus?

Simone Kowalski: Bei einem Casting gehört die Frage nach den Followern zu den ersten, die ich beantworten muss. Deswegen muss ich meinen Account pflegen.

styleranking: Welche Kooperationen möchtest du künftig eingehen?

Simone Kowalski: Chanel, Dior, Louis Vuitton - ich würde gerne für große Designer Kampagnen shooten, Düfte kreieren und international erfolgreich arbeiten. Die Möglichkeiten stehen offen und die werde ich auch nutzen.

styleranking: Vielen Dank für das Interview, Simone.

Follow us