Analyse

Influencer: So sehen die ersten Posts der Instagram-Stars aus

Von Katharina Heilen
16.02.2018 / 10:43 Uhr

Chiara Ferragni, Caro Daur, Leonie Hanne, Pamela Reif und Aimee Song sind die Influencer Girls, dessen Leben sich die meisten Mädchen wünschen. Wir haben für dich bis nach ganz unten gescrollt und lüften das Geheimnis ihrer ersten Posts. Wir analysieren die Likes, den Feed, die Anzahl der Beiträge und zeigen dir, wie die großen Influencer angefangen haben.

Fashionblogger Aimee Song und ihre Schwester Dani Song sind unzertrennliche Fashion Victims mit ähnlichem Style.   Copyright: 611569232

Caro Daur

Caro Daur kennen wir heute als deutsche Fashion Queen, deren Stil zum Teil sehr extravagante Züge annimmt. In einer Stilanalyse haben wir einen Versuch gemacht, ihren Stil zu identifizieren. Es ist kaum zu glauben, aber Caro Daur hat sich damals ganz normal gekleidet, fast schon unauffällig.

Im Zentrum ihrer Aufmerksamkeit stand vor gut fünf Jahren gar nicht die Mode, sondern der Sport. Der Sport war damals eine große Leidenschaft von ihr, die ziemlich lange anhielt. Auf ihrem ersten Instagram-Bild steppt sie grade vom Siegertreppchen des Buchholzer Stadtlaufes.

Ehrgeizig war Caro schon immer und große Pläne hat sie auch, wie sie uns exklusiv im Interview anvertraut. Es ist spannend zu sehen, wie sich die Interessen und der Stil der Influencerin gewandelt haben.

Chiara Ferragni

Chiara Ferragnis allererstes Bild stammt vom 16. Januar 2012. Zu sehen ist sie mit ihrer französischen Bulldogge Matilda, Chiara schneidet eine Grimasse in die Kamera. Die italienische Fashion Bloggerin ist immer für einen zu Spaß zu haben, sowohl damals, als auch heute.

Mit rund 18.000 Beiträgen hat Chiara von The Blonde Salad mit Abstand die meisten Bilder hochgeladen und ist mit über 11 Mio Follower eine der erfolgreichsten Fashion Bloggerinnen unserer Zeit.

Mal postet sie gestochen scharfe Hochglanzfotos und mal ein leicht verschwommenes Selfie von sich und Rapper Fedez, mit dem sie sich verlobt hat und ein Baby erwartet. Für ihr erstes Bild hat sie 2813 Likes bekommen und 1235 Kommentare. Wie man eine Community aufbaut, wusste sie schon damals.

Ohh Couture

Mädchenhaft, feminin und verspielt: So kennen wir Leonie Hanne aka Ohh Couture heute. Noch vor einigen Jahren bearbeitete sie Bilder nur wenig, sie wirken hell und clean. Heute hingegen sind sie bunt, mit enorm starkem Filter versehen und detailreich.

Am 20. April 2014 hat sie ihr erstes Bild hochgeladen, es erhält immerhin schon 607 Likes. Die Qualität ist nicht besonders gut, doch für das erste Bild sieht es recht hochwertig aus. Da stellt man sich gleich die Frage, ob es wirklich ihr allererstes Bild ist oder ob sie dieses schon gelöscht hat. Schnell gewachsen ist sie jedenfalls.

Aimee Song

Aimee Song von Song of Style ist eine der bekanntesten Fashionbloggerinnen der Welt. Sogar ein Buch hat Song schon über ihren Instagram-Erfolg geschrieben und gibt mit "Capture Your Style" tausenden Lesern Tipps für einen schöneren Feed. Trotz ihres Erfolges ist ihr ihre Famile besonders wichtig.

Schwester Dani Song von Twosongs.com ist häufig auf ihren Bildern zu sehen, genau wie ihr kleiner Chihuahua-Mix Charcoal, der auf ihrem ersten Post zu sehen ist. Seit 2011 verwendet sie die App und hat ihren Look schnell gefunden. So stringent und einheitlich gibt sich wohl kaum eine andere Fashion Bloggerin.

Pamela Reif

Pamela Reif ist in Sachen Fitness-Motivation in der Instagram-Sphäre nicht mehr wegzudenken. Ihr schlanker, durchtrainierter Körper macht sie zum Vorbild für viele Fitness-Liebhaber. Während sie heute im Badeanzug am Strand posiert, zeigte sie sich im Juli 2012 mit einem kurzen Shirt und Hüfthose bauchfrei vor einem Spiegel.

Seit 2012 hat sie es geschafft rund 3,3 Mio Follower zu gewinnen und das mit nur knapp über 1000 Beiträgen. Verwunderlich ist jedoch, dass allein ihr erstes Foto knapp 19.000 Likes bekommen hat und rund 600 Kommentare. Auch hier vermuten wir: Die allerersten Gehversuche bei Insta sind längst archiviert. Übrigens: Im Interview verrät sie uns, dass nur noch 22 Prozent ihrer Follower aus Deutschland kommen.

Die ersten Posts der Influencer zeigen uns, dass jeder einmal klein angefangen hat. Die Bilder haben nichts mehr mit dem zu tun, wie wir sie kennen, aber dafür sind sie absolut sehenswert! Sie zeigen die Insta-Girls als normale Frauen und nicht als coole Fashionistas. Erfrischend echt, normal und sympatisch.

Follow us