Influencer Interview

Maren und Tobias Wolf im großen Pärchen-Interview

Von Franziska Gajek
01.01.2019 / 11:00 Uhr

2,2 Millionen Klicks zählt das erfolgreichste Video von Maren und Tobias Wolf. Darin zu sehen: Die Hochzeit des Vlogger-Traumpaares. Warum Maren und Tobi diesen intimen Moment ihres Lebens mit Fans und Followern teilen? Weil sie alles teilen. Jeden Tag begleiten die beiden mir einer Kamera, filmen sich beim Shopping, beim Arzt oder auf Reisen um die Welt. Über 570.000 Abonnenten sind begeistert.

Wir treffen die Wolfs auf der Glow in Berlin zum Interview. Während des Talks hält Tobi seine Maren im Arm. Jede Antwort stimmen die beiden mit einem Blick zueinander ab. Bei so viel Harmonie müssen wir natürlich fragen, welche Eigenschaften des anderen nicht perfekt sind.

Crew Member Franzi trifft Maren und Tobias Wolf während der Glow in Berlin zum Interview.   Copyright: styleranking

styleranking: Maren, fühlst du dich durch Social Media unter Druck gesetzt?

Maren: Eigentlich nicht. Ich übe diesen Job nun seit 10 Jahren aus und habe gelernt, mit mir im Reinen zu sein. Natürlich wälze auch ich meine Problemchen. Aber deshalb baue ich mir keinen Druck auf.

styleranking: In einem Video sprichst du über Cellulite und dass du deine Bilder manchmal dahingehend bearbeitet. Würdest du das auch tun, wenn du 200 Follower hättest?

Maren: Ich mache keinen Unterschied zwischen einer Million oder 200 Followern. Cellulite ist menschlich und ich habe mal gute und mal schlechte Tage. Daran ist nichts verwerflich.

„Wir lassen uns beide nicht stressen"

styleranking: Tobi, welchen Druck spürst du?

Tobi: Ich spüre auch keinen Druck. Ich danke Maren für ihre Schützenhilfe. Ich habe viel von ihr gelernt. Wir lassen uns beide nicht stressen.

styleranking: Cellulite ist wahrscheinlich kein großes Thema für dich. Gibt es Dinge, die du schönst oder nicht offensiv zeigen möchtest?

Tobi: Nein. Bevor wir Bilder aufnehmen achte ich natürlich auf meine Haare und style sie zur Not auch ein zweites Mal.

styleranking: Unter euren Youtube Videos spielen sich kontroverse Diskussionen ab. Unterscheiden sich die Follower dort zu denen auf Instagram?

Maren: Auf Instagram geht es etwas harmonischer zu. Das liegt sicher daran, dass dort Bilder die Hauptrolle spielen und keine Worte fallen. Ich persönlich finde, dass konstruktive Kritik immer angebracht ist, solange die User auf Beleidigungen verzichten.

styleranking: Diskutiert ihr mit?

Maren: Das verhält sich abhängig von der Diskussion. Meistens lassen wir die Follower ihre Anliegen selbst ausdiskutieren.

„Wir wollen in vielen Jahren auf unsere gemeinsamen Erlebnisse zurückblicken"

styleranking: Wie habt ihr entschieden, ein Vlogger Couple zu werden?

Tobi: Maren war auf einer Reise in Barcelona und hat dort mit ihrer Kamera Eindrücke gesammelt. Sie kehrte mit der Idee zurück, ein Videotagebuch einzuführen. Wir laden die Videos noch immer mit Freude hoch. Unser Ziel: Wir wollen in vielen Jahren auf unsere gemeinsamen Erlebnisse zurückblicken. Wir kommen sehr viel rum, können uns aber viele Einzelheiten nicht merken. Durch die Videos bleiben diese Momente erhalten.

styleranking: Was trifft auf euch zu: Gleich und gleich gesellt sich gern oder Gegensätze ziehen sich an?

Maren: Beides. Wir ergänzen uns sehr gut und teilen viele gleiche Eigenschaften.

Die Stimmung beim Interview ist ausgelassen. Vor allem als Maren über Tobis Fährigkeiten als Hausmann spricht.   Copyright: styleranking

styleranking: Welche Eigenschaften zeichnen euch als Paar aus?

Maren: Tobi staubsaugt gern. Ich nicht. Wir ergänzen uns im Haushalt perfekt, wenn ich zum Beispiel Wäsche und Küche übernehme und Tobi saugt und das Badezimmer putzt. Wir können aber beide sehr stur sein und gehören zu den Menschen, die immer ihren Willen durchsetzen möchten.

styleranking: Warum könnt ihr gut miteinander arbeiten?

Maren: Wir können viel Verständnis für die Arbeit des anderen aufbringen. Wir haben beide Lust mit kreativen Ideen die Videos zu gestalten. Außerdem ist Tobi als Kameramann meine erste Wahl.

„Wir stehen freiwillig in der Öffentlichkeit"

styleranking: Welche Eigenarten stören bei der gemeinsamen Arbeit?

Maren: Es kann schon mal eine halbe Stunde dauern, bis wir bei einer Idee auf den gleichen Nenner kommen.

styleranking: Ihr teilt sehr persönliche Momente. Habt ihr diskutiert, ob ihr zum Beispiel die Hochzeit öffentlich zeigt?

Tobi: Nein, gar nicht.

Maren: Wir haben uns dazu entschieden, unser Leben in der Öffentlichkeit zu zeigen. Die Hochzeit war ein schönes Ereignis, dass wir gern teilen.

styleranking: Follower haben das Gefühl euch zu kennen, Teil eures Lebens zu sein. Wie fühlt es sich an, dass Fremde über eure Hochzeit sprechen?

Maren: Wir stehen freiwillig in der Öffentlichkeit. Ich mache das schon so lange und kenne kein anderes Gefühl mehr. Wir schneiden unsere Videos selbst und können entsprechend entscheiden, was wir zeigen. Klar, die Zuschauer kennen uns. Aber letztendlich wissen sie nicht alles von uns.

styleranking: Wie wichtig ist es euch, eigene Kanäle zu bespielen und nicht nur den gemeinsamen Youtube Account?

Maren: Wir haben eine gemeinsame Community aber auch Interessen, die sich unterscheiden. Tobi macht viel zum Thema Motorsport und hat sich eine Community von Jungs aufgebaut, sie sich dafür interessieren. Ich bewege mich eher in den Bereichen Beauty, Fashion und Lifestyle.

„Perfektion funktioniert auf Youtube nicht"

styleranking: Ihr erreicht hohe Klickzahlen bei Youtube. Wie sucht ihr eure Caption aus?

Tobi: Wir suchen uns Stichpunkte aus, die im Vlog auftauchen oder kategorisieren nach großen Überthemen.

Maren: Das wird echt von Monat zu Monat schwieriger, weil wir schon unglaublich viele Videos produziert haben. Bei über tausend Videos verschiedene Captions zu finden, ist keine leichte Aufgabe.

styleranking: Könnt ihr Vloggern, die gerade anfangen, ein paar Tipps mit auf den Weg geben?

Maren: Vlogger sollten sich unbedingt authentisch präsentieren. Perfektion funktioniert auf Youtube nicht. Erstens setzt man sich damit selbst unter Druck und zweitens kommt das nicht gut an. Ansonsten sollte man auch sein Bauchgefühl hören.

styleranking: Was ist die verrückteste Videoidee, die ihr je hatten?

Tobi: Definitiv das Daily vloggen. Wir können auf über tausend Videos zurückgreifen und unser Leben im Einzelnen noch einmal anschauen. Wir können unsere eigene Entwicklung verfolgen.

styleranking: Wollt ihr eure Follower auch in den nächsten Jahren so intensiv mitnehmen?

Tobi: Vorstellen können wir uns das. Aber wir planen das zurzeit nicht. Wenn es soweit ist, machen wir uns Gedanken.

styleranking: Vielen Dank für das Interview.

Follow us