Influencer Interview

Model Janis Danner: „Ich schäme mich für nichts”

Von Franziska Gajek
24.05.2018 / 08:10 Uhr

Irgendwo zwischen Catering, Pappaufstellern und gestapelten Stühlen sitzen wir mit Model Janis Danner im Abstellraum eines Berliner Fotostudios. Nebenan warten Influencer und Journalisten auf den Fußball-Star Julian Draxler, der die neue Boss Bottled United Kampagne präsentiert. „Ist ja gemütlich hier”, leitet Janis unser Interview ein. Seine Haare trägt er an diesem Tag verwuschelt. Er kombiniert diese passend zu seinem lässigen Style aus grauer Bundfaltenhose und Black Tee.

Janis Danner ist ein schöner Mensch. Das wissen seine Kunden, darunter Calvin Klein, Gucci oder Dolce und Gabbana. Das wissen seine 244.000 Fans und Follower, die ihm auf Instagram folgen. Und das weiß er selbst. Trotzdem soll er es uns nochmal persönlich sagen. Das, was hinter dem hübschen Gesicht und einem Feed voll mit nackter Haut und Bauchmuskeln steckt. Janis beginnt und berichtet von Tänzen in Boxershorts, seinen Träumen und den eindeutigen Angeboten, die ihn über Social Media erreichen.

Crew Member Franzi trifft Model Janis Danner in Berlin zum Interview.   Copyright: styleranking

styleranking: Wer folgt dir auf deinen Social-Media-Kanälen?

Janis: Die Altersgruppe liegt sehr nahe bei mir. Ich denke so zwischen 17 und 23 Jahren. In dieser Altersgruppe können sich meine Follower mit mir identifizieren.

styleranking: Eher männlich oder weiblich?

Janis: Meine Zielgruppe ist breit aufgestellt und sehr ausgeglichen. Ich bekomme auch viele Nachrichten von Homosexuellen.

styleranking: Was unterscheidet dich von anderen Instagram-Stars?

Janis: Ich präsentiere mich direkt und ehrlich. Außerdem bin ich in der Lage, über mich selbst zu lachen. Wenn ich auf einem Event mal scheiße aussehe, juckt mich das nicht. Die Welt in der ich lebe und arbeite ist so perfekt, dass Realität mehr im Vordergrund stehen sollte. Genau das unterscheidet mich.

„Ein Mädchen aus Thailand hat mir jede Woche einen Brief geschrieben"

styleranking: Auf Instagram tanzt du in einem Video in Boxershorts auf dem Esstisch. Gibt es Grenzen für dich?

Janis: Eher selten. Ich schäme mich für nichts. Wenn ich Lust habe, in Unterwäsche auf dem Tisch zu tanzen, mache ich das. Das bin ich. Manchmal frage ich mich, ob Leute das blöd finden. Aber ich möchte mich realistisch präsentieren. Das hat gerade in der Social-Media-Welt eine großer Bedeutung. Und wer weiß: Vielleicht sehen wir irgendwann nur noch Accounts, die die Realität widerspiegeln, statt eine perfekte Welt.

styleranking: Folgen dir auch richtige Fangirls?

Janis: Ja, ganz schlimm. Ein Mädchen aus Thailand hat mir jede Woche einen Brief geschrieben. Die hat die Adresse meiner Eltern herausgefunden. Wie, weiß ich bis heute nicht. Natürlich folgen mir auch viele süße, nette Mädchen auf Instagram. Die schreiben mir jeden Tag und gestehen mir ihre Liebe.

styleranking: Wie fühlt sich das an?

Janis: Eigentlich sehr schön. Aber es fällt mir schwer, diesen Mädchen etwas zurückzugeben. Ich möchte nicht zu sehr auf diese Nachrichten eingehen, sonst werden die noch verrückt. Ich stelle mir vor, was passiert, wenn Justin Bieber auf die Nachrichten von einem kleinen Fan Girl antwortet. Die würde abdrehen. Bei mir ist die Intensität eine andere, das Prinzip aber das gleiche.

styleranking: Du beantwortest Direct Messages also nicht?

Janis: Wenn sie fragen, wie es mir geht, dann schreibe ich zurück. Darauf folgen aber häufig 10 Sätze, weil die Mädchen sehen, dass ich online bin. Darauf antworte ich dann nicht mehr.

styleranking: Findest du gut, dass sich jemand in deine Optik verliebt, ohne deinen wahren Charakter zu kennen?

Janis: Ich bin ein Model. Deswegen kann ich das gut finden. Für viele bin ich einfach ein Objekt. Das ist mein Job. Auch wenn sich das manchmal komisch anfühlt.

„Was diese Frauen öffentlich im Internet schreiben, gleicht Prostitution"

styleranking: Könntest du darauf eine Beziehung aufbauen?

Janis: Das wäre schwer. Dadurch, dass ich Profi-Fußballer war, verfüge ich über sehr gute Menschenkenntnis. Bei Fußballern gehen die Frauen noch mal ganz anders ab. Manche suchen explizit nach Spielern. Meine Ex-Freundin hat sich nach mir gleich den nächsten Fußballer geangelt. Wenn also jemand nur aufgrund meines Aussehen mit mir zusammen wäre, würde ich das irgendwann merken.

styleranking: In den Kommentaren unter deinen Posts bieten dir Frauen Sex an. Was hälst du von diesen Angeboten?

Janis: Das finde ich schon krank. Was diese Frauen öffentlich im Internet schreiben, gleicht Prostitution. Und jeder kann es lesen. Ich frage mich, warum diese Frauen zu solch krassen Nachrichten greifen. Es reicht doch, wenn sie schreiben, dass ihnen mein Foto gefällt.

styleranking: Welche Werte vermittelst du deinen Followern?

Janis: Ich verbreite gute Laune und vermittle meinen Followern, dass sie jeden Tag mit guten Vibes beginnen sollten. Außerdem möchte ich künftig mehr zum Thema Sport posten. Mich erreichen viele Fragen zu diesem Thema und meine Follower wollen wissen, wie ich mich fit halte.

styleranking: Wie siehst du dich selbst als Mann?

Janis: Ich definiere mich noch nicht als Mann. Ich bin 23 und habe mich in den letzten vier Jahren sowohl geistig weiterentwickelt, als auch wertvolle Erfahrungen sammeln können. Aber ich könnte noch nicht sagen, dass ich ein Mann bin.

„Ich setze meine Ziele sehr hoch"

styleranking: Von welchen anderen Social Media Stars lässt du dich inspirieren?

Janis: Cristiano Ronaldo finde ich ziemlich krass. Er inspiriert mich aber nicht aufgrund seines Aussehens oder seiner sportlichen Talente. Seit Tag eins gibt Cristiano Ronaldo alles was er hat. Er präsentiert sich absolut leistungsfähig und gibt immer Vollgas. Das bringt er auch seinem Sohn bei. Vor ihm ziehe ich den Hut.

styleranking: Welche Influencer-Kollegen findest du toll?

Janis: Ich mag den Account von Quentin Garcia, ein Franzose. Er arbeitet auch als Model. Sein harmonischer Feed inspiriert mich. Quentin bespielt den Account gemeinsam mit seiner Freundin. Die Beiden reisen gemeinsam und ich finde toll, dass sie den Account als Paar bespielen.

styleranking: Wenn das Modeln nicht mehr möglich ist, was wäre dein Berufswunsch?

Janis: Meine Eltern sind in der Immobilienbranche tätig und in diesen Bereich würde auch ich switchen. Es wäre mein Traumjob, Häuser und Appartements zu begutachten und zu verkaufen. Ich würde aber ein eigenes Business aufziehen wollen. Ich setze meine Ziele sehr hoch. Das war schon immer mein Wesen.

styleranking: Zum Abschluss noch ein kleines Spiel. Vollende einfach den Satz: Als Kind wollte ich unbedingt...

Janis: ...Superman werden.

styleranking: Meine drei wichtigsten Charaktereigenschaften sind...

Janis: ...Einfühlungsvermögen, Selbstbewusstsein und Ehrgeiz.

styleranking: Zu meinen größten Talenten gehören...

Janis: ...Fußball spielen und Menschen motivieren.

styleranking: Ich hasse...

Janis: ...Pessimismus, Geiz und Eifersucht.

styleranking: Für mein Leben nehme ich mir vor...

Janis: ...andere Menschen zu inspirieren, meine Eltern stolz zu machen und ein eigenes Business auf die Beine zu stellen.

styleranking: Mein Model-Traumjob...

Janis: ...wäre einmal mit Megan Fox zu shooten.

styleranking: Mich nervt an Social Media,...

Janis: ...dass es nicht real ist. Außerdem nerven mich Menschen, die zwar meinen Kanal ständig besuchen, mich im Real Life aber ignorieren.

styleranking: Mein Instagram Account ist so erfolgreich, weil...

Janis: ...ich gut aussehe.

Janis Danner stammt aus Augsburg und arbeitet bereits seit vier Jahren erfolgreich als Model. Der 23-Jährige blickt auf Auftraggeber wie Calvin Klein, Giorgio Armani oder Roberto Cavalli zurück. Als Teenager wollte Janis Fußballer werden und erhielt sogar einen Profi-Vertrag beim FC Augsburg II. Noch heute beeindrucken ihn Spieler wie Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo. Mit seiner Model-Agentur Kult Model Agency bespielt Janis seit Anfang 2017 professionell Instagram. Auf seinem Account sind auch immer wieder Bilder mit seiner besten Freundin und Influencerin Sofia, bekannt vom Blog Matiamu by Sofia, zu sehen. Janis lebt in Hamburg.

Follow us