Influencer Interview

MrsBella: "Früher oder später werden IGTV-Videos monetarisiert. Dann wird YouTube Geschichte sein"

Laura Wagener
Von Laura Wagener
02.01.2020 / 16:30 Uhr

MrsBella zählt zu den erfolgreichsten Beauty Influencerinnen Deutschlands. Über 1 Millionen YouTube-Abonnenten und 1,9 Millionen Instagram-Follower bestätigen das. Was als kleiner Kanal mit Make-up Tutorials beginnt, entwickelt sich schnell zu einem wachsenden Business für die heute 27-jährige. Mit bh cosmetics realisiert Bella eine eigene Lidschatten-Palette. Auch ein Buch-Deal lässt nicht lange auf sich warten. MrsBella kennt die Social Media Branche in und auswendig - inklusive Schattenseiten.

styleranking verabredet sich mit Bella zum Interview in ihrer Heimatstadt Düsseldorf. Im gemütlichen Bistro Sommelier erzählt sie uns vom Perfektionsdruck auf Social Media und teilt ihre Einschätzung zu YouTube und Konkurrent TikTok. Privates verrät Bella nur ungern. Wir fragen nach den Hintergründen und plaudern über Hate auf Instagram und Deutsch-Rapper Apache 207.

Crew Member Robin und MrsBella posen für ein gemeinsames Foto.   Copyright: styleranking

styleranking: Ein kleines Game zum Anfang. Malediven oder Kitzbühel?

Mrs Bella: Malediven!

styleranking: Party oder Netflix-Abend?

Mrs Bella: Party!

styleranking: Süß oder salzig?

Mrs Bella: Salzig!

styleranking: Serie oder Film?

Mrs Bella: Serie!

styleranking: YouTube oder Instagram?

Mrs Bella: Instagram.

styleranking: Vollende diesen Satz: Ich bin nicht ich selbst, wenn…

Mrs Bella: … ich hungrig bin.

styleranking: Ich fange sofort an zu lachen, wenn…

Mrs Bella: … ich es mir vermutlich besser verkneifen sollte.

styleranking: Es wird Zeit, dass..

Mrs Bella: … die Umweltspur in Düsseldorf abgeschafft wird. Dann würde ich pünktlich zu Interviews erscheinen. (lacht)

styleranking Redakteurin Laura trifft MrsBella zum Interview im Bistro Sommelier Düsseldorf.   Copyright: styleranking

styleranking: Früher hast du für MAC Cosmetics gearbeitet, heute laden sie dich zu Events ein. Wie fühlt sich das an?

Mrs Bella: Schön! Die Marke ist mir sehr vertraut. Das ist wie Family.

styleranking: Welche Eigenschaften, auf die du stolz bist, konntest du in den vergangenen Jahren aufbauen?

Mrs Bella: Ich hatte immer ein dickes Fell, habe mir aber ein noch dickeres angeeignet. Ein wichtiger Punkt in meinem Job ist, zu begreifen, dass man es nicht allen Leuten Recht machen kann, selbst wenn man perfekt ist.

styleranking: Nach welchen Kriterien wählst du deine Kooperationspartner aus? Wer steht auf deiner Bucket List?

Mrs Bella: Der Großteil meiner Kooperationswünsche hat sich bereits erfüllt. Es kommen aber immer wieder neue Wünsche hinzu. Ich bin sehr zufrieden mit meinen Kooperationen. Oft benutze ich privat Produkte, die mich total begeistern. Dann bitte ich mein Management, die Brands wegen einer Kooperation anzuhauen. Das sind natürlich die schönsten Kooperationen. Ein paar Ziele habe ich noch - doch die behalte ich für mich.

styleranking: Viele Influencer verabschieden sich von Blogs und YouTube-Kanälen und sind hauptsächlich auf Instagram präsent. Wie bewertest du diese Entwicklung?

Mrs Bella: Ich finde das traurig. Aber viele arbeiten seit Jahren auf ihrer jeweiligen Plattform und wollen sich weiterentwickeln. Sich weiterzuentwickeln heißt nicht unbedingt, dass man genau dort bleiben muss wo man ist und nur besser wird, sondern vielleicht auch andere Wege geht. Instagram wird sich super krass verändern. Früher oder später werden IGTV-Videos monetarisiert. Dann wird YouTube Geschichte sein. Dann wird es nur noch über Reactions laufen. Man hat dann eine Plattform und muss nicht mehrere bespielen, das ist ein wenig stressfreier.

styleranking: Welche Entwicklungen erwarten uns in Sachen Videos auf Instagram?

Mrs Bella: Bei Videos wird sich noch einiges tun. Ich kann mir Live-Shows - wie bisher auf Facebook - gut vorstellen. Es bleibt viel Luft nach oben.

styleranking: Mit 6% ist deine Engagement Rate gemessen an deiner hohen Follower-Anzahl extrem gut. Wie erklärst du dir die hohe Interaktion deiner Follower?

Mrs Bella: Die Engagement Rate muss man ganz stark an der Zielgruppe mitmessen. Meine Zielgruppe ist überdurchschnittlich alt, weil ich nicht viel Comedy mache. Es bewegt sich alles auf Themen, die eher ältere Mädels und Jungs interessieren. Die haben keine Zeit, jeden Tag 24/7 am Handy zu hängen, weil sie von 8-18 Uhr arbeiten. Wenn ich das nicht beruflich machen würde, hätte ich keinen YouTube-Channel. Instagram hätte ich vielleicht, würde aber vermutlich nur was für Freunde hochladen. Die restliche Zeit würde ich nicht am Handy verbringen. Bin ich auch so recht wenig.

Jüngere Follower sind aktiver. Denen macht es Spaß, mit ihren Idolen zu schreiben. Sie liken und schreiben. Ältere Follower machen das nicht. Daher bin ich noch glücklicher, eine überdurchschnittlich hohe Engagement Rate zu haben. Das freut mich total.

Die Interaktion meiner Follower sehe ich besonders an den Verkaufszahlen. Wenn ich Fan-Treffen veranstalte, erscheinen keine 5.000 Leute. Das war früher so, als meine Zielgruppe jünger war. Die Älteren haben wegen der Arbeit keine Zeit und solche Treffen sind denen auch unangenehm. Wir sehen die Interaktion also an Abverkäufen. Auf die bin ich stolz. Es ist schön zu sehen, dass die Leute das feiern, was ich mache.

“Entweder du bist Veganer oder du brauchst es erst gar nicht versuchen.”

styleranking: Was nervt dich auf Social Media?

Mrs Bella: Alles. (lacht) Spaß. Mich nervt die ständige Kritik. Man kann es niemandem Recht machen. Entweder du bist Veganer oder du brauchst es erst gar nicht versuchen. Wenn du nur ein wenig auf Fleisch verzichtest um dich dem Thema anzunähern oder nicht 100% ökologisch lebst, brauchst du es gar nicht erst versuchen. Viele suchen das Haar in der Suppe. In letzter Zeit hat sich diese Entwicklung verstärkt. Aber ich gewöhne mich dran.

styleranking: Schaust du dir neue Plattformen wie TikTok an?

Mrs Bella: Nein, ich bin zu alt für TikTok. (lacht) Als 27-jährige sehe ich mich nicht zu Musik Playback singen und Choreografien aufführen. TikTok ist eine coole Plattform für jüngere Menschen. Auch einige Personen meines Alters sind dort aktiv. Mich spricht die Plattform nicht an.

styleranking: Das Verbergen von Likes auf Instagram ist derzeit in der Testphase. Wie ist deine Meinung dazu?

Mrs Bella: Das Verbergen der Likes macht gar keinen Unterschied. Der Erfolg wird dann einfach an Kommentaren und Followern gemessen. Es ist ja trotzdem noch eine Zahl zu sehen - egal, ob es sich um ein paar Hundert oder Tausend handelt. Das müsste man schon ganz abschaffen, um einen Unterschied zu machen. Für uns Influencer ist es wichtig zu sehen, was den Leuten gefällt. Influencer mit älteren Zielgruppen wie meiner haben dann ein Problem. Denn die liken eher, als das sie kommentieren. Auch ich schreibe eher selten Kommentare. Obwohl ich selbst weiß, wie blöd das ist. (lacht)

styleranking: Du denkst die Likes werden nicht komplett abgeschafft?

Mrs Bella: Ich glaube nicht. Da wird weiterhin stehen “Bella und hunderttausend weiteren gefällt das”. Für mich ist das dasselbe. Ich verstehe den Sinn dahinter nicht. (lacht) Irgendwie blöd.

styleranking: Wir sehen viele Youtuber in deinen Stories. Geht es da um Business oder Freundschaft?

Mrs Bella: Wenige meiner guten Freunde stehen im öffentlichen Leben. Von meinen Freundschaften mit Personen des öffentlichen Lebens gebe ich nur einen Bruchteil bekannt. Meine engsten Freunde kenne ich bereits seit der Schulzeit. Sie arbeiten in 9-to-5-Jobs und haben mit dem ganzen Quatsch nichts zu tun.

styleranking: Du zeigst wenig Privates auf Social Media. Vermissen deine Follower das?

Mrs Bella: Ja, definitiv. Für Fans gibt es nichts Schöneres, als Anteil am Leben seines Idols zu nehmen und größtmöglichen Einblick in das Privatleben zu bekommen. Mir ergeht es genauso: Auch ich bin neugierig auf Gerüchte über Stars, die ich cool und bewundernswert finde - ob ich möchte oder nicht. Das kennt doch jeder.

Meine eigene Privatsphäre bedeutet mir viel. Ich möchte selbst darüber entscheiden, was und wieviel ich preisgebe. Je mehr ich zurückhalten kann, desto besser.

styleranking: Welche Begegnungen mit Followern bleiben dir im Kopf?

Mrs Bella: Begegnungen, bei denen es persönlich wird. Einige Fans möchten nur ein schnelles Foto mit mir erhaschen ohne viel zu sprechen. Auf jüngere Fans trifft das in der Regel zu, weil Schüchternheit und Aufregung im Spiel sind.

Wenn ich auf ältere Mädels treffe, nutzen sie die Zeit, um mir mitzuteilen, dass sie meine Videos, meinen Content und meinen Humor feiern. Das empfinde ich als Treffen auf Augenhöhe und super entspannt.

“Ich möchte selbst darüber entscheiden, was und wieviel ich preisgebe. Je mehr ich zurückhalten kann, desto besser.”

styleranking: Welcher Rising Star hat noch eine große Zukunft vor sich?

Mrs Bella: Im Sommer haben wir Apache 207 prophezeit! Zu der Zeit kannte ihn kaum ein Mensch. Innerhalb kürzester Zeit wurde er deutschlandweit berühmt. Damals kam der Song “Sidechickz” raus, aber er war noch nicht so bekannt. Das gleiche bei Bryson Tiller. In beiden Fällen war ich der Meinung: “Wartet ab, bald starten sie durch!”.

styleranking: Welche Accounts kannst du unseren Lesern empfehlen?

Mrs Bella: Meinen! (lacht) Es existieren kaum Accounts, von denen ich mich als Fan bezeichnen würde. Für YouTube kann ich euch Aarons Account empfehlen.

styleranking: Seinen YouTube- oder Instagram-Account?

Mrs Bella: Bloß nicht sein Instagram! Das ist ganz furchtbar. (lacht) Seine YouTube-Videos finde ich sehr unterhaltsam.

styleranking: Hast du ein paar Vorsätze für das kommende Jahr?

Mrs Bella: Nein. Ich erstelle nie Vorsätze. Entweder ich gehe eine Sache an oder eben nicht. Es existieren aber wirtschaftliche Ziele, die ich erreichen möchte. Wenn ich mir Vorsätze wie “Sport treiben” aufstellen muss, zeigt das nur, dass mir ohnehin die Motivation dazu fehlt.

styleranking: Vielen lieben Dank für das Interview, Bella.

Follow us

Cookies und Tracking

Für die ordnungsgemäße Funktion unserer Website setzen wir so genannte Cookies ein. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, Pixel und vergleichbare Technologien, um unsere Website an bevorzugte Verhaltensweisen anzupassen, Informationen über die Art und Weise der Nutzung unserer Website für Optimierungszwecke zu erhalten.

Weitergehende Informationen hierzu sind in unserer Datenschutzerklärung bei dem Unterpunkt Cookies zu finden.

Bitte wähle nachfolgend, welche Cookies gesetzt werden dürfen, und bestätige dies durch "Auswahl bestätigen" oder akzeptiere alle Cookies durch "Alle auswählen":

Notwendig

Hierbei handelt es sich um Cookies, die für die Grundfunktionen unserer Website notwendig sind, weshalb auf diese nicht verzichtet werden kann.

AnbieterCookie-NameBeschreibungAblauf
styleranking.deCRAFT_CSRF_TOKENCSRF Schutz für FormulareSession
styleranking.destyleranking_idSession IDSession
styleranking.decookie-consentSpeicherung des Cookie Consent Status1 Jahr

Statistiken

Hierüber lassen sich Informationen über die Art und Weise der Nutzung unserer Website sammeln, mit deren Hilfe wir unsere Website weiter für Sie optimieren können.

AnbieterCookie-NameBeschreibungAblauf
Google Analytics_gatWird verwendet, um die Anfragequote zu drosseln.1 Minute
Google Analytics_gidWird zur Unterscheidung von Benutzern verwendet.1 Tag
Google Analytics_gaWird verwendet, um anonyme Informationen darüber zu sammeln, wie Sie als Besucher unsere Webseite nutzen und mit ihr interagieren. Wir erstellen mit den gesammelten Informationen Berichte, die uns helfen unsere Webseite zu verbessern. Die anonymen Informationen beinhalten die Anzahl der Besucher der Webseite, welche Seiten sie besucht haben und woher sie auf die Webseite gekommen sind.2 Jahre