Influencer Interview

Paola Maria: "Ich wurde lange Zeit nicht ernst genommen und hatte das Gefühl, belächelt zu werden"

Von Franziska Gajek
01.07.2019 / 10:27 Uhr

Mama, Youtube-Star, Unternehmerin: Paola Maria verkörpert, was wir unter dem Begriff Powerfrau verstehen. 2013 startet sie ihren Beauty Channel, verdient sich mit Ehrlichkeit und Tutorials Millionen Follower. Mit 25 blickt die gebürtige Italienerin auf eine Karriere zurück, von der viele erst zu träumen beginnen. Doch Träume verwirklichen sich nicht von allein, wie Paola uns eindrucksvoll schildert. Powerfrau sein bedeutet Kritiker, Unsicherheit und fehlenden Support hinter sich zu lassen. Wie ihr das gelungen ist, erzählt uns Paola auf den BUNTE Beauty Days in Düsseldorf.

Crew Member Franzi trifft Influencerin Paola Maria bei den BUNTE Beauty Days in Düsseldorf.   Copyright: styleranking

styleranking: Du knackst bald die 4 Millionen Follower.

Paola: Ja das ist verrückt, oder?

styleranking: Was bedeutet dir das?

Paola: Ich finde es krass und kann all das nicht glauben. Manchmal muss ich mich hinsetzen und diese Zahl realisieren. Ich kann mir diese Zahl kaum noch vorstellen.

styleranking: So viele Follower passen in kein Stadion mehr.

Paola: Das fühlt sich so verrückt an und ich frage mich, was ich getan habe, dass mir so viele Menschen folgen. Ich fühle Dankbarkeit für jeden einzelnen und würde gern jedem die Hand zum Dank reichen.

styleranking: Siehst du in deiner Reichweite eine Verantwortung?

Paola: Ja natürlich. Allerdings sage ich meinen Followern immer: Ich agiere zwar als Vorbild, bin aber trotzdem ein Mensch, der Fehler macht. Und wenn ich Fehler begehe, dann lasst mich das tun und daraus lernen. Wir sollten niemanden auf die Goldwaage legen. Wir sind Menschen, die dumme Dinge sagen oder machen und beim nächsten Mal anders reagieren.

Paola nimmt sich viel Zeit für styleranking und spricht mit Hingabe über ihre Unternehmerschaft.   Copyright: styleranking

styleranking: Du hast heute im Talk über dein Beauty Start-up gesprochen. Bezeichnest du dich heute als Unternehmerin oder als Influencerin?

Paola: Ich sehe mich heute als Mischung aus beidem. YouTube markiert den Startpunkt und meine Anfänge werde ich nie vergessen.

styleranking: Was war das größte Hindernis auf deinem Weg zur Unternehmerin?

Paola: Ich wurde lange Zeit nicht ernst genommen und hatte das Gefühl, belächelt zu werden. Ich glaube, darin besteht noch immer die größte Herausforderung für mich.

styleranking: Was hast du getan, um ernst genommen zu werden?

Paola:
Ich bin mir treu geblieben und habe aufgehört, anderen etwas beweisen zu wollen. Meine Community vertraut mir und auf diese Menschen konzentriere ich mich. Ich denke an die Menschen, die loyal und respektvoll hinter mir stehen und fokussiere mich nicht auf meine Kritiker.

"Ich bin frecher geworden, bin selbstbewusster und lasse mir nicht mehr so viel gefallen wie früher"

styleranking: Worauf bist du heute besonders stolz?

Paola: Wenn ich alte Freunde treffe, sagen die, ich sei wie früher. Es fühlt sich an, als hätten wir uns nie getrennt, würden immer noch in unserem Dorf leben und am Nachmittag im Park chillen. Das zu hören fühlt sich wunderschön an.

styleranking: Wie hat sich deine Persönlichkeit in den vergangenen Jahren entwickelt?

Paola: Ich bin frecher geworden, bin selbstbewusster und lasse mir nicht mehr so viel gefallen wie früher. Früher habe ich meinen Mann vollgeheult wenn ich einen negativen Kommentar gelesen habe. Mich haben diese Nachrichten verunsichert. Heute stehe ich über solchen Dingen. Ich habe gelernt, mir selbst zu vertrauen und auf mein Bauchgefühl zu hören.

styleranking: Was rätst du jungen Frauen, die vor der Entscheidung stehen, sich selbstständig zu machen?

Paola: Ich rate, gründlich darüber nachzudenken. Eine Selbstständigkeit birgt Gefahren. Entscheidend ist: Glaube an dein Produkt und an deine Idee und sei dir der Verantwortung bewusst, die du für dich selbst hast. Du allein trägst die Verantwortung für dein Business.

styleranking: Der Beauty-Markt ist hart umkämpft. Warum hast du dennoch eine Beauty Brand gegründet?

Paola: Ich liebe Beauty und gehe darin auf. Deshalb war mir egal, wie groß die Konkurrenz ist. Ich bin stolz, dass wir ein kleiner Teil davon sein können.

styleranking:
Woher ziehst du deine Kraft?

Paola: Meine Familie begegnet mir sehr offen und sagt mir ehrlich ihre Meinung. Ich werde nicht wie eine Prinzessin behandelt. Ich schätze das ruhige Umfeld Zuhause, dort komme ich zur Ruhe. Ich reise viel und brauche Zeit, zum Kraft tanken. Da reichen manchmal fünf Minuten am Tag.

styleranking: Bei welchem Hobby kannst du abschalten?

Paola: Mein Business fühlt sich wie ein Hobby an.

styleranking: Aber es ist auch dein Beruf.

Paola: Am besten kann ich eigentlich entspannen, wenn ich nur Mama bin.

styleranking: Wie beeinflusst deine Social Media Reichweite dein Business?

Paola: Ich agiere als Unternehmerin und vermarkte Lvly gleichzeitig. Deswegen spielt Social Media eine große Rolle. Schon zu Beginn meiner Karriere habe ich meine ehrliche Meinung zu Produkten mit den Followern geteilt. Von dieser Glaubwürdigkeit profitiere ich jetzt.

styleranking: Dein Instagram Feed wirkt wenig durchgestylt. Warum?

Paola: Ich lebe den Moment, bin oft chaotisch und durcheinander. Der Feed spiegelt mich wider. Ich liebe Momentaufnahmen und möchte, dass mein Instagram Account nach mir, statt einem Konzept aussieht.

styleranking: Schätzen deine Follower diese Art zu arbeiten?

Paola: Menschen schreiben mir, dass sie mögen, wenn ich Probleme oder unangenehme Themen anspreche. Manchmal bedeutet Realität Dehnungsstreifen und Unreinheiten, auch wenn wir im Beauty Bereich unterwegs sind. Das haben wir alle durchgemacht und zum Glück kennen wir kleine Hilfsmittel, die Abhilfe schaffen.

"Ich stamme aus schwierigen Verhältnissen und hatte keine einfache Kindheit"

styleranking: Welche Ziele verfolgst du jetzt noch?

Paola: Ich lasse alles auf mich zukommen. Bei den ersten einhundert Abonnenten wurde ich damals nervös. Dann waren es 1.000 und bei 100.000 Followern bin ich nicht mehr klar gekommen. Da habe ich sofort meine Mama angerufen und ihr davon erzählt. Ich freue mich jedes Mal, wenn sich an der Followerzahl was tut, versuche aber natürlich professionell zu bleiben. Ich quietsche dann Zuhause meinen Mann voll.


styleranking: Welche Themen abseits von Beauty liegen dir am Herzen?

Paola: Ich stamme aus schwierigen Verhältnissen und hatte keine einfache Kindheit. Deswegen setzte ich mich für das Wohl von Kindern ein. Dieses Thema bedeutet mir viel. Auch dem Thema Mobbing wünsche ich eine größere Aufmerksamkeit. Längst mobben Kinder nicht nur in der Schule, sondern auch im Internet auf Seiten, die eigens dafür angelegt werden. Wir müssen uns zusammenschließen und dagegen vorgehen. Mobbing kann die Psyche stark beeinflussen und nicht jeder verkraftet die so prägende Schulzeit. Ich wünsche mir, dass Kinder der kommenden Generationen in einem entspannten Umfeld lernen können und das niemand Angst haben muss, die falschen Schuhe zu tragen oder ungeschminkt zur Schule zu gehen. Dazu möchte ich etwas beitragen.

styleranking: Vielen Dank für das Interview, Paola.

Follow us