Influencer Interview

Stefanie Giesinger: „Ich bin stolz auf meine Narbe"

Von Marie-Luise Bernartz
23.05.2018 / 12:31 Uhr

Gillette Venus besitzt eine neue Markenbotschafterin: Top-Influencerin Stefanie Giesinger. Auf Einladung der Marke flog Marie-Luise Bernartz aus der styleranking-Crew bereits Ende April an einen wunderschönen Strand bei Barcelona, um sich mit Steffi zum Interview zu treffen. Und da Stefanies Krankenhausaufenthalt zu der Zeit noch sehr präsent war, ließ sie sich einige bemerkenswerte Statements entlocken. Heute nun - am Tag an dem sie als Botschafterin announced wird - dürfen wir euch endlich die Antworten verraten. Viel Spaß...

Crew Member Marie Luise trifft Model Stefanie Giesinger in Barcelona zum Interview.

styleranking: Als Topmodel besitzt du wunderschöne lange Beine. In welchen Situationen zeigst du gerne Bein?

Stefanie Giesinger: Fast immer (lacht). Ich liebe es, auf dem roten Teppich meine Beine zu zeigen. Ich zeige sie eigentlich so oft es geht. Im Winter ist es natürlich etwas schwieriger. Ich liebe meine Beine. Vor allem mag ich es, wenn sie total glatt und gepflegt sind. Warum sollte man sie dann auch nicht zeigen?

styleranking: Mini oder Skinny? Trägst du lieber eine enge Skinny Jeans oder Lederleggings oder einen Minirock, um deine Beine zu betonen?

Stefanie Giesinger: Das hat sich ein bisschen gewendet. Ich war immer ein Fan von engen Skinny Jeans und inzwischen trage ich auch gerne Hotpants oder Jumpsuits. So wie heute (lacht). Ich mag auch Röcke, finde sie aber etwas unbequemer als Shorts und man muss immer aufpassen, sonst zeigt man vielleicht etwas zu viel.

„Ich bin so froh, dass ich dies als Vorbild auch verkörpern kann"

styleranking: Wo du gerade das Stichwort Authentizität erwähnst: Du gehst sehr offen mit deiner Krankheit und deiner letzten Operation um. Hattest du in der Vergangenheit schon mal das Gefühl, dass du wegen dem Schönheitsmakel - also der Narbe - bestimmte Kooperationen nicht eingehen konntest? Ich meine, du hast traumhafte Beine und im Fall von Gillette Venus spielt es keine Rolle, aber hattest du solch eine Situation schon mal?

Stefanie Giesinger: Ehrlich gesagt, zum Glück noch nie. Ich bin bisher noch nie auf die Meinung gestoßen oder hatte mit Menschen zu tun, die gesagt haben: „Oh Gott eine Narbe.” Ich selber finde es auch total schön, denn viele Menschen kommen auf mich zu und sagen: „Du hast eine Narbe, das strahlt so etwas Starkes und Positivität aus.” Ich bin so froh, dass ich dies als Vorbild auch verkörpern kann.

Vor traumhafter Mittelmeer-Kulisse shootet Gillette Venus mit Germany's Next Topmodel-Gewinnerin Stefanie Giesinger.

styleranking: Du stehst dahinter und das lieben auch die Unternehmen und Marken an dir?

Stefanie Giesinger: Nicht nur die, sondern auch meine Follower! Ich finde es am allerschönsten, dass ich anderen Frauen und auch Männern mit Krankheiten Mut machen kann. Meiner Meinung nach ist es schade, dass dies auf Social Media gar nicht thematisiert wird, obwohl viele Narben und Makel besitzen. Ich bin wirklich froh, meine Narbe zu haben und sie offen zeigen zu können. Ich bin sogar stolz auf meine Narbe.

„Die Menschen sind froh, dass es jemanden in der Öffentlichkeit gibt, der nicht perfekt ist"

styleranking: Hiermit hast du auf jeden Fall ein Alleinstellungsmerkmal.

Stefanie Giesinger: Genau. Die Menschen sind froh, dass es jemanden in der Öffentlichkeit gibt, der nicht perfekt ist - vor allem als Model. Ich shoote trotzdem in Bikini und Unterwäsche. Dies ist wahrscheinlich für viele ein Zuspruch, die eine Narbe haben und sich unwohl fühlen. Zum Beispiel als ich 13 Jahre alt war, hatte ich meine allererste OP und da ist man in diesem kritischen Alter, wo man sich für alles schämt. Ich habe mich so geschämt! Da hätte ich mir jemanden gewünscht, der in der Öffentlichkeit steht und sagt: „Hey, ich habe auch eine große Narbe und eine Krankheit mit der ich fast täglich zu kämpfen habe."

styleranking: Jetzt bist du wieder fit?

Stefanie Giesinger: Innerlich ja, die Narbe hat sich zwischendurch immer wieder entzündet, damit hatte ich zu kämpfen.

Im Interview sprechen Stefanie und Marie-Luise über Vorbilder auf Social Media und warum Stefanie stolz auf ihre OP-Narbe ist.

styleranking: Wenn du mal länger im Krankenhaus bist, haben die Unternehmen dafür Verständnis?

Stefanie Giesinger: Einen Monat habe ich fast gar nicht gearbeitet. Aber Gesundheit geht immer vor. Das sehe ich so, das sieht meine Managerin so und ich glaube, das sieht auch jeder Kunde so. Es war ein total schönes Gefühl, dass ich so viel Liebe erfahren habe, so viele Blumen und so viele Nachrichten, als ich im Krankenhaus lag. Ich habe mich noch nie so geliebt gefühlt. Wirklich. Das war ein ganz ganz wunderschönes Gefühl. Es hat mir sicherlich auch bei der Genesung geholfen.

styleranking: Absolvierst du viele Shootings am Strand so wie jetzt? Du bist ja wirklich dauerhaft gebräunt...

Stefanie Giesinger: Ich shoote sehr viel in Studios, auf der Straße und am Strand. Ich benutze übrigens keinen Selbstbräuner. Ich bin so ein Sonnenmensch. Sobald die Sonne rauskommt, versuche ich in der Sonne zu sein. Auch wenn ich frei habe, bewege ich mich viel draußen.

Stefanie Giesinger verrät uns im Interview, wie sehr sie die Zeit an der frischen Luft genießt.

styleranking: Und deswegen passt auch die Kooperation mit Gillette Venus zu dir?

Stefanie Giesinger: Der Gillette Venus Snap ist mein absoluter Liebling zum Mitnehmen. Für Zuhause finde ich den Gillette Venus ComfortGlide Spa Breeze am besten oder den Gillette Venus Swirl, der sich perfekt anpasst. Auch abgesehen von der Kooperation. Ich bin der größte Gillette Venus Fan. Es gibt keinen besseren Rasierer.

„Mit Insta-Stories kam der Durchbruch für Social Media"

styleranking: Wie geht es deiner Meinung nach weiter beim Thema Social Media und Influencer?

Stefanie Giesinger: Bisher war alles immer nur perfekt und perfekt. Mit Insta-Stories kam der Durchbruch für Social Media. Denn jetzt können auch Models zeigen: Wir sind auch nur Menschen, die auch nicht perfekt sind. Man muss besonders aufpassen, da Social Media gerade jungen Frauen sehr viel Druck verschaffen kann. Die denken dann: „Oh ich muss auch so schön trainiert sein, ich muss auch die Marke tragen, ich brauche auch eine makellose Haut.” Früher sind teilweise die Frauen schon beim kleinsten Pickel durchgedreht. Heute weiß man, dass jeder Pickel hat, und wenn Models ungeschminkt sind, sehen sie auch nicht immer top aus. Deswegen bin ich ein großer Fan von Insta-Stories und von Wahrheit. Das wahre Gesicht zeigen, bedeutet, auch mal nach dem Sport verschwitzt zu sein.

Model Stefanie Giesinger wirbt als neues Gesicht für Gillette Venus.

styeranking: Du bist immer viel unterwegs und da ist die Zeit vielleicht auch mal knapp. Warst du schon mal in folgender Situation? Du bist zum Shooting gekommen und es war dir peinlich, dass deine Beine nicht frisch rasiert sind?

Stefanie Giesinger: Das ist mir ehrlich gesagt noch nie passiert. Ich lege immer sehr viel Wert darauf. Ich bin auch so ein Mensch, ich fühle mich dann sofort unwohl. Der ganze Tag wäre schrecklich und ich würde versuchen, mich zu verstecken. Ich bin einfach viel offener, freier und selbstbewusster, wenn ich gepflegte Beine habe. Das gehört auch zu meinem Job dazu. Als Model muss man immer perfekt gepflegt sein. Das gehört zum Modelsein.

styleranking: Also gepflegt ja - perfekt nein.

Stefanie Giesinger: Richtig! Gerade mit der Narbe. Ich mache meinen Job, verwirkliche meinen Traum, habe keine Angst und verstecke mich nicht Zuhause. Und ich bin froh, dass es bei Social Media und im Internet wieder in die richtige Richtung geht. Anfangs, als es mit Instagram losging, musste alles perfekt inszeniert sein. Jetzt mit den Insta-Stories bekommt man von den Menschen einen viel persönlicheren Eindruck.

Warum sich Procter & Gamble Deutschland für die Zusammenarbeit mit Stefanie Giesinger entschieden hat, erklärt Laura Kärcher, die das Marketing für Gillette Venus verantwortet, so:

"Steffi verkörpert für uns das Venusgefühl von Innen und Außen: Ihre natürliche, lebensfrohe aber dennoch selbstbewusste Art – mit natürlich makellosen Beinen – spiegelt genau das wieder, wofür Gillette Venus steht. Sie lässt ihre drei Millionen Follower täglich an ihrem spannenden Leben teilhaben, ob nun im Urlaub am Strand oder auf dem Laufsteg. Und sie bleibt sich selbst dabei immer treu. Mit Stefanie Giesinger haben wir dank Ihres aktiven Mitwirkens eine wirklich authentische Kampagne mit spannenden neuen Inhalten geschaffen. Und, wirklich wahr: Sie liebt Venus und hat sich schon immer mit unseren Produkten nass rasiert. Wir freuen uns sehr, Steffi als neue Markenbotschafterin von Gillette Venus willkommen zu heißen!

Seit dem Sieg bei „Germany’s next Topmodel“ ging Steffis Karriere steil nach oben. Heute zählt sie mit 3,2 Millionen Followern zu den erfolgreichsten Influencern Deutschlands, bereist die ganze Welt und arbeitet erfolgreich als Model. Dabei sind ihre langen, wunderschönen und seidig glatten Beine ihr Markenzeichen. Auf den Laufstegen der Welt, aber auch privat ist Steffi eine echte Fashionista. Abwechslungsreiche Looks prägen die Social-Media-Postings des Models aus Kaiserslautern – ob in Swimwear am Strand, casual in zerrissenen Jeans oder elegant im Minidress. Steffi nimmt ihre Follower mit und lässt sie an ihrem Leben teilhaben, oft sehr nah, mutig, fröhlich und persönlich.

Follow us