Mercedes-Benz Werbeclip

Amber Valletta wirbt für Mercedes-Benz

Von Franziska Gajek
22.09.2017 / 16:00 Uhr

Die Automarke Mercedes-Benz hat ein Video mit Schauspielerin Amber Valletta veröffentlicht. Es ist das dritte und damit letzte Kapitel der so titulierten “#mbcollective Fashion Story”. Im Mittelpunkt des Kurzfilms stehen die Schauspielerin Amber Valletta, ihr Sohn Auden McCaw und der Mercedes-Benz Concept EQ - und zwar stellvertretend für die Zukunft der Elektromobilität. Zentrales Thema des Clips und der dazugehörigen Fotostrecke: Das emotionale Verhältnis von Mutter und Sohn.

Die #mbcollective Fashion Stories adressieren die so genannte Generation Now und deren maßgeblichen Protagonisten, die nicht nur das Jetzt sondern auch das Morgen beeinflussen. Als engagierte Tier-und Umweltschützerin steht Amber Valletta für Mercedes-Benz stellvertretend für diesen Personenkreis.

Bekannt wurde die heute 43-jährige Blondine unter anderem als Model oder durch ihr Rolle in dem Film „Hitch - Der Date Doktor“. Der US-amerikanische Filmemacher und Fotograf Luke Gilford setzte das Projekt um. Er arbeitete bereits mit Pamela Anderson zusammen und veröffentlichte seine Arbeiten in der New York Times oder dem V Magazine.

Amber Valletta und ihr Sohn Auden McCaw sind die Gesichter des dritten Kapitels der #mbcollective Fashion Stories.   Copyright: Mercedes-Benz

Mit der dreiteiligen Serie #mbcollective, die bereits M.I.A. und Tommy Genesis sowie Susan Sarandon und Bryn Mooser in den Mittelpunkt stellte, engagiert sich Mercedes-Benz abermals werblich in der Modebranche.

Erst im vergangenen Jahr hatte sich der Automobilkonzern als Hauptsponsor von der Berliner Fashion Week getrennt. Distanz zu der Branche sieht das Unternehmen aber im Hinblick auf das aktuelle Projekt zum EQ Conzept offenbar nicht. Insider sehen den Rückzug aus Berlin und damit aus dem Heimatmarkt mit großem Unverständnis, zumal andere Modemessen weltweit weiter den Namen Mercedes-Benz Fashion Week tragen. Über 10 Jahre lang wurde in Berlin eine Marke aufgebaut, die nun versandet. Die Reihe von Clips kann eine ähnliche mediale Wirkung weder ersetzen noch annähernd entfalten.

Follow us