Top Fünf Händler

Beauty, Mode, Interieur: Wo die Deutschen am liebsten kaufen

Phetchinda Khamsitthy
Von Phetchinda Khamsitthy
04.12.2015 / 17:26 Uhr

Im Drogeriemarkt den neusten Lippenstift testen, Deko shoppen, die Wohnung umgestalten und den Schuhschrank wachsen lassen – Beschäftigungen, die wohl alle Frauen lieben. Die Männer währenddessen zieht es bei der Shoppingtour zu den After-Shaves, TV-Regalen und in die Anzugabteilung. Tagtäglich lässt sich in den Kaufhäusern und Boutiquen beobachten, wie unterschiedlich Männer und Frauen sind. Vor allem in ihrem Einkaufsverhalten. Doch in welche Stores gehen wir am liebsten und was bringt uns dazu, das Produkt unserer Wahl letztendlich zu kaufen? Der Proposition-Index 2015 der Unternehmensberatung OC&C gibt Antworten.

Die Studie, für die 850 führende Handelsunternehmen in zehn Ländern befragt wurden, sagt vor allem eins aus: Die meisten Konsumenten kehren immer wieder zum bekannten Drogeriemarkt, Möbelhaus oder Modehändler zurück. Am wichtigsten ist der Service – jeder dritte Deutsche unter 45 Jahren möchte im Geschäft kompetent und freundlich beraten werden. Und der Handel stellt sich darauf ein. Die aktuelle Studie der Unternehmensberatung verrät uns eure Drogerie-, Möbelhäuser- und Modehändlerlieblinge.

Drogeriemärkte

Zum dritten Mal in Folge ist die große Drogeriemarkt-Kette dm der beliebteste deutsche Händler. Gründe für den ersten Platz gibt es viele: Ein erstklassig bewerteter Service, eine riesige Auswahl von Kosmetika und Pflege über Haushaltsmittel bis hin zu Nahrungsmitteln und das große Angebot an Filialen. Ein dm ist eigentlich immer in der Nähe. Kein Wunder also, dass wir uns dort gerne und oft aufhalten.

Mode

Was hilft am besten bei Langeweile und Liebeskummer? Richtig: Neue Klamotten, und vor allem Schuhe. Auf Platz 1 liegen überraschenderweise nicht Deichmann oder der Online-Shop Zalando, sondern Tamaris. Den Kunden macht es Spaß, bei Tamaris einzukaufen, weil die Auswahl groß ist, die Qualität und der Kundenservice stimmen. Dass Tamaris nach Kundenaussagen bequeme Schuhe mit guter Passform herstellt, ist nicht selbstverständlich und für viele Frauen bereits ein Segen. Nach Tamaris folgen Bonprix und s.Oliver im Ranking, Deichmann belegt Platz 8 und Zalando Platz 9. Zara landete relativ weit hinten auf Platz 13.

Interieur

Nicht in der Mode geht der Trend dazu, Designerware und preiswerte Teile zu kombinieren. Zu einem hochwertigen Sessel von BoConcept beispielsweise macht sich ein Beistelltisch von Ikea super. Die schwedische Kette belegte den ersten Platz bei den Möbelhäusern. Sowohl die Discounter als auch die klassischen Möbelhäuser mit ihren aus Kundensicht oft zu hohen Preisen fallen weit hinter Ikea zurück. Möbel und selbst komplette Zimmer sind günstig zu haben – das gesamte Lebensgefühl liefert Ikea gleich mit.

Diese Möbelhäuser sind laut der Studie unsere ersten Anlaufstellen – nach Rangfolge:

1.) IKEA

2.)Dänisches Bettenlager

3.) Möbel Höffner

4.) Porta

5.) XXXLutz

Follow us