Interview

Palina Rojinski im Interview: „Männer, wo sind die Eier in der Hose?!“

25.09.2016 / 16:00 Uhr

Palina Rojinski kennen und lieben wir dank Musiksender MTV – und dank ihres Markenzeichens. Ihrer roten Wallmähne. Seitdem wirbelt der gut gelaunte Wildfang als Moderatorin, Schauspielerin oder als DJane durch unsere Medienlandschaft. Ohne Palina wären Sendungen wie Circus Halligalli oder Got to Dance vermutlich nicht die Erfolge, die sie sind. Oder zumindest sehr viel weniger unterhaltsam. Auf dem Oktoberfest 2016 in der Pantene Pro-V Flechtstube in München treffe ich die Markenbotschafterin von Pantene Pro-V zum Interview. Im blauen Dirndl, mit geflochtenem Haarkranz und Pumps begrüßt Palina Rojinski mich mit einem breiten Grinsen. Ob als Hip-Hop Girl oder fesches Madl, die 31-Jährige ist immer offen für neue Challenges. Seit März 2016 das Gesicht der Shampoomarke. Natürlich dreht sich in der Flechtstube dementsprechend alles um gesunde Haare und Zöpfe. Wir sprechen mit der Busenfreundin von Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf über Haartipps, ihre Wünsche an die Männerwelt und über geheime Red Carpet-Frisurideen.

styleranking: Welche ist deine Lieblings-Oktoberfestfrisur?

Palina Rojinski: Zöpfe! Wir haben einige Frisuren ausprobiert, da ich das allererste Mal auf die Wiesn gehe. Diese Dirndl-Krone finde ich super, weil das auch so ungewöhnlich für mich ist. Sonst trage ich ja immer eher offene Haare und nicht alles komplett an den Kopf geflochten. Das war für mich das Spannende auch mal so was zu probieren. Außerdem habe ich jetzt endlich gesunde, glänzende Haare, mit denen man das auch mal machen kann. Wo der Zopf schön glänzt und ich mich das auch traue.

styleranking: Mit welcher Grundlage bereite ich perfekte Zöpfe vor?

Palina: Ich glaube tatsächlich, dass die beste Grundlage gutes Haar ist. Dass es nicht so ausgefranst wirkt und in alle Richtungen absteht. An dir sieht man, wie gute das aussieht! Die Haarpflege muss dann auch nicht irgendwie extravagant sein. Der Aufwand hält sich in Grenzen. Einfach bei jeder Haarwäsche Shampoo und Pflegespülung benutzen. Ich mag Repair & Care von Pantene Pro-V und einmal die Woche die 1-Minute-Wunderampulle oder eine Haarkur gegen Haarschäden. Seit ich Markenbotschafterin bin, werde ich oft gefragt, ob ich die Produkte denn wirklich benutze: Und ja ich benutze es wirklich! Meine Haare sind echt besser geworden!

Palinas Lieblingsprodukte: Das Pantene Pro-V Repair & Care Shampoo (250 ml 3,49 Euro) und vor allem die Repair & Care Pflegespülung (250 ml 3,49Euro) sowie die Repair & Care 1 Minute Wunder-Ampulle (15 ml 1,99 Euro).   Copyright: Pantene Pro-V

styleranking: Eine Spülung ist also ein Muss?

Palina: Ja, Spülung immer! Das ist nämlich total wichtig. Ich habe früher keine Spülung benutzt, weil ich dachte: „Oh, mein Haare werden schwer und ich kann sie dann nicht stylen“. Aber das ist vollkommener Schwachsinn, denn meine Haare lassen sich dadurch viel besser frisieren. Sie fühlen sich viel fluffiger aber auch griffiger an.

styleranking: Wir wissen, dass du in deiner Freizeit gerne Yoga treibst. Wie sieht eine Erholungsrunde für deine Haare aus?

Palina Super für meine Haare ist, wenn ich sie in der Dusche mitsamt einer Haarkur durchkämme. Dadurch verteilt sich alles schön in den Längen. Auf jeden Fall erst ab dem zweiten Drittel einmassieren und schön einwirken lassen. Das bekommt meinen Haaren eigentlich am allerbesten. Anschließend packe ich auch gerne mal das Trockenöl rein. Muss man nur aufpassen, dass man die richtige Menge nimmt. Nicht zu wenig, nicht zu viel. An langen Drehtagen merke ich, dass meine Haare das so richtig aufsaugen.

styleranking: Wenn deine Dirndlfrisur ein DJ wäre, welchen Künstlernamen würdest du ihr geben?

Palina: Einen DJ-Namen zu finden ist eine Arbeit von mehreren Tagen oder ein spontaner Einfall. (überlegt) Ich denke ich würde sie DJ Zick-Zack nennen. Oder DJ Zig-Zag.

styleranking: Deine ultimative Kindheitsfrisur?

Palina: Ich habe immer einen hohen Pferdeschwanz getragen. Gerne noch ein Hütchen dazu. Ich hatte nämlich eine kleine Haarspange mit einem Hütchen drauf. Davon gibt es auch ganz viele Kindheitsfotos. Oder ich hatte meine Frisur, die ich immer noch trage, also zur Hälfte hoch und dann offen. Oder ein Dutt, da ich als Kind schon Sport gemacht habe.

Ihr hübsches Dirndl wurde unserer Redakteurin Silky von Alpenclassics.de extra für das Oktoberfest zur Verfügung gestellt. Weitere Wiesn-Outfit-Inspo zeigen wir euch hier.   Copyright: styleranking

styleranking: In unserem vorherigen Interview hast du uns erzählt, dass du sehr risikofreudig und neugierig bist. Inwiefern betrifft das deine Frisur? Würdest du auch mal was Neues ausprobieren?

Palina: Total gerne. Ich wüsste jetzt nicht sofort was, aber klar, was neues würde ich schon gerne ausprobieren. Ich feiere bald Premiere mit dem Kinofilm Willkommen bei den Hartmanns. Dafür überlege ich bereits, welche Frisur ich zu diesem Anlass trage. Einen High-Bun? Oder einfach nur einen Pferdeschwanz? Den trug ich bei Got to Dance ja auch oft. Oder vielleicht einen Zopf? Mal gucken, wie ich mich an dem Tag so fühle.

styleranking: Wenn du dich für den Rest deines Lebens für nur eine Frisur entscheiden müsstest, welche wäre es?

Palina: Wie gemein ist das denn!? (lacht) Frauen und entscheiden, das ist ja schon ein Widerspruch in sich. Ich würde jetzt spontan sagen: Offene Haare und so zur Hälfte weggesteckt. Aber man hat ja auch so oft einen Bad Hair Day. Dann sieht die Frisur nicht gut aus und es ist z.B. viel besser, wenn man die Haare komplett hochnimmt. Nur eine einzige Frisur auszusuchen Ist wirklich schwierig.

styleranking: Also kannst du dich da nicht entscheiden?

Palina: Nein. Auf jeden Fall müssen meine Haare lang sein. Das kann ich schon mal sagen. Ich würde nicht für alle Zeit einen Kurzhaarschnitt tragen wollen.

styleranking: Man liest in letzter Zeit immer wieder, wir würden unsere Haare falsch waschen. Zuerst Spülung und dann Shampoo. Was meinst du?

Palina: Ich finde die Reihenfolge nicht so gut. Das würde ich nie so machen. Ich glaube, man braucht einfach die richtige Spülung und die richtige Kombination. Das habe ich mit Pantene Pro-V Repair & Care gefunden.

styleranking: Ein ungewöhnliches Teil, das du heute zum Dirndl kombinierst?

Palina: Meinen „Ghetto Power“-Ring und auch meine Palinski-Kette – beide aus China Town New York. Und die Creolen sind jetzt auch nicht so traditionell bayrisch. Ah ja, und mein Fußkettchen.

styleranking: Auf Insta sieht man, dass du ein absoluter Pizza-Lover bist. Pizza und Cola oder Brezel und Bier?

Palina: Brezel, Obatzter und tatsächlich vielleicht ein bisschen Bier. Obwohl ich Bier ja eigentlich nicht so gerne mag. Aber mir wurde von allen Seiten aufgetragen, dass ich unbedingt ´ne Maß trinken muss, weil das Bier so schön süß, süffig und total lecker sein soll. Ich soll aber auch unbedingt aufpassen, weil es sich so schnell wegtrinkt. Eine Maß ist ja ein ganzer Liter! Ich glaube, ich habe noch nie so viel Bier auf einmal getrunken.

styleranking: Welcher deutschen Persönlichkeit würdest du gerne mal ein komplettes Makeover oder Stylingratschläge geben?

Palina: Ach, ich will da gar nicht in die Welt anderer eingreifen. Wenn man sich wohlfühlt, wie man ist, ist doch alles gut. Aber wenn ich nach einem Tipp gefragt werde, dann mache ich das natürlich gerne. Es sollte aber alles immer typgerecht sein. Ich finde komplette Typveränderungen sowieso immer ein bisschen komisch.

styleranking: Liest du deine eigenen Interviews nochmal nach?

Palina: Nee, eigentlich nicht. (lacht) Ich gebe sie ja vorher, dann lese ich sie mir zur Abnahme einmal durch und das war’s.

styleranking: Stand schon mal irgendwo etwas, das du so gar nicht gesagt hast und dich total geschockt hat?

Palina: Ja! Ich finde es immer komisch, wenn da Zitate zusammenhangslos in irgendeine Geschichte eingepflanzt werden und man denkt: Das war jetzt gar nicht der Sinn dahinter. Ich kann mich nicht explizit an ein Interview erinnern, wo es so war, aber natürlich ist man davor nicht gefeit.. Berufsrisiko.

styleranking: Für unsere männlichen Leser: Was wäre dein Tipp fürs erste Date oder Ansprechen einer Frau?

Palina: Also ganz ehrlich! Wenn ich hier schon die Möglichkeit habe mal an die Männer zu appellieren: Sprecht doch einfach mal wieder öfter Frauen an! Denkt nicht so viel darüber wie und was. Macht es doch einfach. Frauen werden mittlerweile viel zu selten angesprochen. Ich merke das auch bei Freundinnen. Ich verstehe gar nicht, was das soll. Männer, wo sind die Eier in der Hose? Ernsthaft! Die sollen sich nicht so ein Kopf machen. Einfach hingehen und "Hi" sagen.

styleranking: Vielen Dank für das Gespräch und viel Spaß auf der Wiesn, Palina!

Follow us