Event

Das neue Huawei P9: Mt Leica-Kamera und Fotografie-Tipps von Paul Ripke zum Pic-Pro

23.04.2016 / 10:56 Uhr

Perfektionismus? Nein, danke! Der angesagte Fotograf Paul Ripke zeigt uns beim Huawei-Event im Düsseldorfer NRW Forum seine unkonventionellen Fotografietricks und die Kamerafeatures des neuen P9 Smartphones. Der chinesische Huawei-Konzern kooperiert nämlich erstmalig mit einem Giganten in Sachen Fotografie - dem deutschen, weltbekannten Kamerahersteller Leica. Warum der Finger auf der Linse ein Foto erst so richtig interessant macht und inwiefern Huawei mit dem P9 eine Innovation auf den Markt bringt.

Was eigentlich nur Spiegelreflexkameras schaffen, steckt nun auch im neuen Huawei P9 Smartphone. So kann man beim Aufnehmen eines Fotos Fokussierung einbauen, wie der Huawei Smartphone-Techniker erklärt. Der Clue: Auch später in der Galerie können geschossene Bilder dank der Blendfunktion mit einem Fokus versehen werden, da das Smartphone sich alle Details zum Bild automatisch speichert.

Was das P9 besonders innovativ macht, ist die duale Hinterkamera mit Leica-Technik und jeweils zwölf Megapixeln. Die erste Kamera dient der Aufnahme der Farben und die zweite ist auf Schwarz-Weiß-Stufen spezialisiert. Auch störende Faktoren, wie Reflexionen, entfernt die Kamera automatisch. Der Monochrom-Modus ermöglicht Schwarz-Weiß-Bilder der Extraklasse, bei denen die herkömmlichen Black'n'White-Filter anderer Smartphones auf der Strecke bleiben.

Auch Selfies schießen wird leichtgemacht: Die Frontkamera besitzt einen Autofokus und glänzt mit acht Megapixeln. Andere Features sind realere Sounds durch den doppelten Bass- und Treble-Lautsprecher, die Security-Fingerprint-Funktion auf der Rückseite und der leistungsstarke Akku für bis zu 14 Stunden Laufzeit bei intensiver Nutzung des Smartphones. Auch optisch kann das P9 mit den wunderschönen Huawei-Testimonials Scarlett Johansson und Henry Cavill mithalten. Das Smartphone verfügt nämlich über ein edles Aluminiumgehäuse in wahlweise Grau oder Silber, das wenig anfällig für Kratzer und Macken ist.

Von den Funktionen des P9 zum fotografischen Highlight des Abends: Paul Ripke stellt seine Bilder aus Kalifornien vor, die er gerade auf dem Coachella-Festival aufgenommen hat. Der lässig gekleidete Sympathieträger zeigt die Fokusfunktion des Huawei P9s in seinen paradiesischen Sommerbildern. Was ein perfektes Foto für ihn ausmacht? Unperfektheit. Ob schiefe Aufnahmen, ein Teil des Fingers auf der Linse oder Unschärfe - bei Paul kommt es nicht auf besondere Fotoetiketten an. Die Personen, Emotionen oder Kulissen sollen für sich sprechen und werden ausschließlich durch farbintensivierende Filter verstärkt. Nur so entstehen packende Bilder wie beim WM-Sieg der Deutschen in Portugal, die Paul begleitet hat.

Zum Abschluss des Events darf jeder sich das Handy genauer ansehen, es testen und sich von Paul professionell damit fotografieren lassen. Dass er dabei besonders nah rangeht, finden wir zunächst ungewöhnlich, ist aber eine weitere seiner unkonventionellen Arten zu fotografieren.

Follow us