Model-Interview

Männer-Topmodel David Gandy: "Ich empfinde mich nicht als gut aussehend"

Von Kristina Hartmeyer
26.06.2015 / 11:00 Uhr

David Gandy wird als eines der schönsten Männermodels der Welt bezeichnet und ist ein absoluter Frauenschwarm. Der smarte Brite ist ein echtes Multitalent und modelt nicht nur für Marken wie Hugo Boss, Johnni Walker Blue oder Massimo Dutti, sondern verdient sich auch ein goldenes Näschen als Modereakteur und Designer. Derzeit ist er in der Kampagne des limitierten Dolce & Gabbana Parfüms Light Blue "Swimming in Lipari" zu sehen und bringt mit seinem durchtrainierten Body reihenweise Frauenherzen zum Schmelzen. Wir trafen das langjährige D&G-Testimonial zum Interview und erfahren, wer seine Stilikonen sind und welchen Weltrekord er noch brechen will.

styleranking: Du hast vor 14 Jahren im Alter von 21 Jahren mit dem Modeln begonnen. Wie würdest du das Modeln damals und heute beschreiben? Welche Unterschiede stellst du fest?

David Gandy: Der größte Unterschied liegt in der heutigen Digitalisierung. Damals gab es noch kein Social Media. Außerdem wurden Strecken früher mit Filmfotografie produziert, was ich persönlich lieber mag als die Aufnahme mit den jetzigen Digitalkameras. Wenn man zurückschaut, sind es doch die ikonischen Filmfotoaufnahmen, die Kult geworden sind.

styleranking: Hat sich die Zusammenarbeit mit den Designern im Laufe der Jahre geändert?

David Gandy: In meinem Fall nicht. Ich arbeite immer noch sehr eng mit Designern wie Dolce & Gabbana zusammen. Mit ihnen habe ich tolle Projekte realisiert wie das Dolce & Gabbana Buch, dessen Kalender, die Unterwäsche-Strecke und auch die Kampagne zu dem Parfüm Light Blue, für die ich seit 2007 das Testimonial bin.

Da läuft uns das Wasser im Mund zusammen: David Gandy für das ikonische Dolce & Gabbana Light Blue Parfüm.   Copyright: Dolce & Gabbana

styleranking: Wie sieht dein Arbeitstag aus?

David Gandy: Da ich nicht mehr ausschließlich modele, variiert mein Ablauf sehr. Ich habe meine eigenen Linien mit dem britischen Modelabel Marks & Spencer, wie beispielsweise die Kollektion David Gandy for Autograph. Dort arbeite ich unter anderem in der Produktion mit und werde für die Strecken geshootet. Außerdem schreibe ich für den Telegraph, GQ und der Vogue und bin für meine Wohltätigkeitsstiftung "Blue Steel Appeal" tätig.

styleranking: Wir haben vor Kurzem einen Artikel über den Unterschied in der Bezahlung von weiblichen zu männlichen Models veröffentlicht. Demzufolge verdienen die Frauen um einiges mehr. Wie denkst du darüber?

David Gandy: Das ist ein Klischee, was sich hoffentlich bald ändert. Ich verdiene genau so viel wie ein weibliches Model. Aufgrund der größeren weiblichen Modelindustrie war es früher so, dass Frauen im Modelbusiness mehr verdient haben. Doch die Männermodelindustrie wächst stetig, sodass wir auf einem gleichen Nenner sind und die Frauen wahrscheinlich bald sogar überholen. Außerdem verrät doch keiner sein wahres Gehalt.

styleranking: In einem Interview mit dem Men's Health Magazine hast du verraten, dass du ein Perfektionist bist. Wie wirkt sich das auf deinen Alltag aus?

David Gandy: Ich strebe bei meiner Arbeit Perfektion an, erwarte diese aber nicht unbedingt von meinen Mitmenschen. Es entsteht eine perfekte Idee in meinem Kopf, von der ich fasziniert bin und die ich unbedingt umsetzen möchte. Das kann ein Shooting sein, das Designen meiner Kollektion und meines Hauses oder die Restaurierung meiner Oldtimer-Autos. Nur so wird das Produkt am Ende ausgezeichnet.

Das neue, limitierte Dolce & Gabbana Light Blue "Swimming in Lipari" duftet herrlich nach maskulinem Moschus, Grapefruit, Meersalz, Mandarine und Rosmarin. Das Parfüm ist auf stylepit.de erhältlich.   Copyright: Dolce & Gabbana

styleranking: David Beckham hat uns in einem Interview verraten, welche Düfte er an Frauen präferiert. Was ist für dich der perfekte Duft für Frauen?

David Gandy: Es sollte ein frischer und knackiger Duft sein, der auch eine blumige Note tragen darf. Generell finde ich es jedoch schwer, ein bestimmtes Parfüm für eine Frau auszumachen. Düfte können bei verschiedenen Frauen nämlich ganz unterschiedlich wirken.

styleranking: Als Testimonial für das Dolce & Gabbana Light Blue Parfüm musst du mit Düften überhäuft werden. Welche Düfte hast du in deinem Regal stehen?

David Gandy: Im Sommer benutze ich gerne das Dolce & Gabbana Light Blue Parfüm oder auch das The One. Aber mein absoluter Lieblingsduft ist das Velvet Vetiver von Dolce & Gabbana mit seiner sehr eleganten Note.

styleranking: Wer ist dein modisches Stilvorbild?

David Gandy: Der bereits verstorbene amerikanische Schauspieler Paul Newman ist eines meiner größten Mode-Idole und auch Modedesigner Ralph Lauren inspiriert mich sehr. Wie man merkt, mag ich den klassischen Look.

styleranking: Wie würdest du deinen Stil bezeichnen?

David Gandy: Mein Look ist sehr klassisch orientiert und an meine Stilvorbilder angelehnt. Ich besitze über Hundert maßgeschneiderte Anzüge der besten Londoner Schneiderei Savile Row und bin dafür bekannt, fast ausschließlich Sakkos zu tragen.

Das Männermodel legt viel Wert auf maßgeschneiderte Anzüge.   Copyright: Ian Gavan/Getty Images

styleranking: Eine britische Studie untersuchte die perfekten Gesichtszüge von Frauen und Männer. Demzufolge ist dein Gesicht dem Ideal am nahesten. Würdest du dich selbst als schön bezeichnen?

David Gandy: Ich glaube schön ist ein Attribut, das Frauen tragen sollten. Ich würde mich keineswegs als schön bezeichnen.

styleranking: Bist du denn gut aussehend?

David Gandy: Ich empfinde mich auch nicht als gut aussehend.

styleranking: Du hast bereits Fashion und Fitness Apps kreiert, designst Mode, bist Gastautor für Modemagazine und großer Aktionär des Schuhlabels David Preston. Gibt es andere Arbeitsfelder und Dinge, die du gerne mal ausprobieren würdest?

David Gandy: Ich denke, ich bleibe im Großen und Ganzen bei dem Genannten. Allerdings möchte ich gerne einen Weltrekord brechen.

styleranking: Weltrekord in welchem Bereich?

David Gandy: Da bin ich mir noch unsicher, aber wahrscheinlich etwas mit Geschwindigkeit oder Ausdauer.

styleranking: Also stehst du auf schnelle Autos und Motorräder?

David Gandy: Ja, ich habe eine Rennfahrer-Lizenz und bin in dem Bereich sehr aktiv. Für das britische GQ Magazin bewerte ich auch regelmäßig Autos. Also ja, Geschwindigkeit ist meine große Liebe.

styleranking: Was ist deine Lieblingsautomarke oder dein Lieblingsmodell?

David Gandy: Definitiv der klassische Jaguar XKSS aus dem Jahre 1956, der von dem amerikanischen Schauspieler Steve McQueen gefahren wurde. Er besaß sogar zwei der weltweit 16 Modelle. Allerdings sind sie mit 30 Millionen Dollar auch dementsprechend teuer.

styleranking: Vielen Dank für das Interview.

Follow us