Deutscher Modehandels-Kongress 2018

Der Deutsche Modehandels-Kongress fokussiert wegweisende Trends der Fashion Branche

Von Franziska Gajek
11.10.2018 / 09:29 Uhr

Die ganz große Frage im Modehandel: Wie lassen sich online und offline effektiv und gewinnbringend verbinden? Beide Vertriebskanäle bergen Vor- und Nachteile, finden Befürworter und Kritiker. Der Deutsche Modehandels-Kongress stellt diese Thematik 2018 ins Zentrum der Agenda.

Am 7. und 8. November laden TextilWirtschaft, dfv Conference Group und BTE Handelsverband Textil zum großen Kongress-Format der Modebranche ein. Vor 400 Teilnehmern sprechen hochkarätige Speaker zu relevanten Themen von Crosschannel-Strategie bis Key Values. styleranking ist Medienpartner und unterstützt das Event.

Über 400 Vertreter aus der Modebranche werden zum Deutschen Modehandels-Kongress 2018 erwartet.   Copyright: Nathan Ishar / PRAMUDIYA

Zukunftsfragen, Podiumsgespräche und Vorträge bilden den Rahmen des Modehandels-Kongresses 2018. Zu den Protagonisten gehören auch in diesem Jahr Top-Manager und Entscheider aus dem Fashion Business. Am Vorabend des Kongress-Formats laden die Veranstalter ab 18.30 Uhr zu einer spannenden Keynote mit anschließendem Get-together ein. Die perfekte Einstimmung auf einen Tag vollgepackt mit Themen direkt aus dem Modehandel.

Der Donnerstag beginnt mit einer Keynote von Hachmeister+Partner zum Titel “Die Zukunft der Fashion- und Lifestyle-Branche – strategische Herausforderungen, Handlungsfelder, Empfehlungen.” Es folgen Vorträge von Marc O’Polo, Karstadt oder Zalando.

Neben Keynotes und Vorträgen dürfen sich die Teilnehmer des Kongresses auch über spannende Live-Talks freuen.   Copyright: Nathan Ishar / PRAMUDIYA

Adrian Cüppers, CAO bei Ernsting's family spricht zur Überschrift “Die Familie im Fokus, auf allen Vertriebswegen präsent: Die Crosschannel-Strategie von Ernsting’s family” und fokussiert damit abermals die Kombination von online und offline. Auch Alain Caparros, CEO von C&A Europe setzt sich in seinem Vortrag “Die Zukunft des Handels. Chance oder Schicksal?” mit der wesentlichen Frage des Modehandel auseinander.

Der Deutsche Modehandels-Kongress 2018 widmet sich am 8. November von 9 Uhr bis 17.30 Uhr den aktuellsten Themen der Modebranche. Als Location wählen die Veranstalter das hochkarätige Maritim Hotel am Düsseldorfer Airport. Der reguläre Teilnehmerpreis beläuft sich auf 1.449 Euro. Das gesamte Programm des Deutschen Modehandels-Kongresses und das Anmeldeformular findest du auf der Homepage der dfv Conference Group oder unter www.modehandelskongress.de.

Follow us