Deutscher Modehandels-Kongress 2016

styleranking live: Modehandels-Kongress stellt Kunden in den Mittelpunkt

Kristina Hartmeyer
Von Kristina Hartmeyer
24.10.2016 / 18:06 Uhr

Schnelllebigkeit definiert die Modebranche. So sehr, wie noch nie zuvor. Sie stellt kreative Modemacher und Unternehmensleiter unter immensen Druck. Höher, schneller, weiter. Wer zu spät mit seiner neuen Kollektion kommt, den bestraft das Leben. Dieses ständig wechselnde Angebot wirkt sich aber auch auf uns Kunden aus. Übermäßiges Modeangebot überfordert nicht nur uns, sondern auch unsere Geldbeutel. Ein Shoppingtrip ist für viele mittlerweile wie das sprichwörtliche Joghurtregal im Supermarkt - eine Reisenauswahl und reine Tortur. Der Deutsche Modehandels-Kongress 2016 befasst sich am 26. und 27. Oktober in Düsseldorf mit genau diesen Themen. Namenhafte Markenvertreter von Bench, Comma, Outfittery und Co. diskutieren über Trends im Kleidungs- und Schuhhandel, Unternehmer stellen ihre Strategien vor, wie sie Shopping für Kunden in Zukunft angenehmer gestalten werden.

Beim vergangenen Modehandels-Kongress 2015 stand das Thema Digitalisierung im Mittelpunkt.   Copyright: styleranking

Das Fachblatt TextilWirtschaft organisiert das Event zum wiederholten Male. Der thematische Leitfaden des diesjährigen Modehandels-Kongresses: "Fokus Kunde". Welchen Einfluss übt das übermäßige Online- und Offline-Modeangebot auf Konsumenten aus? Welche Trends werden kommen? Wie wird Shopping so angenehm wie möglich? Dazu erhalten die Besucher am 26. und 27. Oktober 2016 im Maritim Hotel Düsseldorf Input von Führungskräften wie Dr. Bruno Sälzer vom Modeunternehmen Bench. Berufliche Stationen bei Escada, Hugo Boss oder Schwarzkopf sprechen für Sälzer Branchenkompetenz. Comma-CEO Sonja Blömker beschäftigt sich mit dem Vortragsthema Chancen und Perspektiven im Womenswear-Bereich. Während Anna Alex, Gründerin von Outfittery Einblicke in das Erfolgsgeheimnis des Curated Shopping-Hits gibt.

Auch fernab der Bühne stehen weitere Labels wie Kisura.de, FTC Cashmere, Nile Clothing, Nowadays zum Networking, Austausch und Trend-Talk bereit. Wer möchte nicht gerne aus erster Hand erfahren, was die Zukunft der Mode verspricht?

Komprimiert und einfach: Ausgedehnte Stadtbummel waren gestern, Onlineshopping und Kaufhäuser sind heute. In diesem Jahr stehen besonders die Positionen von Shoppingcentern und Modehäusern im Fokus. Nach dem Prinzip „Total-Outfit“ besprechen Vertreter wie Olivier Van den Bossche von Galeria Kaufhof, Johanna Fischer vom Immobilien-Dienstleistungsanbieter ECE und Leiter der Modehäuser Hagemeyer, Keller-Warth, Garhammer und Schnitzler, weshalb immer mehr Kunden bevorzugen, ein komplettes Outfit in einem einzigen Warenhaus oder Shopping-Komplex zu erwerben, anstatt dafür verschiedene Shops anzusteuern. Dabei diskutieren die namenhaften Unternehmensleiter, was ein Shopping-Komplex in Zeiten der (widersprüchlichen) Kaufhaus-Krise bieten muss und stellen Strategien zum Kundengewinn vor.

Bereits im letzten Jahr wurde die Agenda für den Modehandels-Kongress 2016 besprochen. Fest steht: Das Kaufverhalten des Kunden ändert sich und muss untersucht werden.   Copyright: styleranking

Der Modehandels-Kongress beginnt am Mittwochabend mit einem Impulsvortrag von Hans-Dieter Herrmann. Er fungiert seit 2004 als Sportpsychologe der deutschen Fußballnationalmannschaft. Was der Volkssport mit Fashion zu tun hat? Vieles, denn sowohl im Fußball als auch in der Mode müssen Führungskräfte täglich mit Herausforderungen umgehen können und Teams zum Erfolg führen. Herrmann erklärt, wie Selbstmotivation, Selbstübertreffung und Anpassungsfähigkeit erlernt werden, um an dem Druck der Modebranche zu wachsen. Anstatt an ihm zu scheitern.

Diese topaktuellen Themen zu Kaufverhalten, Kundenoptimierung und Anpassung an die Schnelllebigkeit der Modebranche könnt ihr live bei styleranking und unseren Social-Media-Kanälen verfolgen. Wir werden als Medienpartner beim Modehandels-Kongress wie in den vergangenen Jahren vor Ort sein werden und live berichten. Wer den Kongress mit über 350 Experten in Düsseldorf besuchen möchte, kann sich hier noch anmelden.

Follow us