SCHUH UND ACCESSOIREMESSE GDS

GDS Juli 2016: Der Wettstreit um den schrillsten Schuh ist eröffnet

Von Maria Panagiotidou
26.07.2016 / 19:39 Uhr

Zeig mir deine Schuhe und ich sage dir, wer du bist! Wenn es einen Ort gibt, an dem Carrie Bradshaw aus Sex and the City freudeschreiend und wohlig quiekend durch die Gegend hüpfen würde, dann wäre das hier: Auf der Schuh- und Accessoiremesse GDS. Am Dienstagmorgen öffnet die international renommierte Messe ihre Pforten in das Schuhparadies. Einkäufer, Labels, PR-Agenturen, Besucher und Presse aus Deutschland, Frankreich, Italien oder China: Sie sind alle hier und bereit vom 26.- bis 28. Juli die coolsten und ausgeflipptesten Schuhtrends der Frühjahr-/Sommer-Saison 2017 zu entdecken.

Glitzer und Glamour, wohin das Auge reicht: Innovation ist das Stichwort der nächsten Sommersaison. Niemand verzichtet 2017 auf bequemes Schuhwerk. Ganz im Gegenteil: Sneaker, Loafer, Espadrilles, Slipper und Boots stehen hoch im Kurs. Die Ansprüche der Kunden in Sachen Komfort, Trendbewusstsein und Qualität wachsen. Labels wie Bugatti, Daniel Hechter, Birkenstock, Toral Shoes und SPM verstehen diese Kundenwünsche und setzen sie in ergonomisch designten Schuhen mit dem gewissen Etwas um. An Materialien, Farben und Effekten spart niemand. Es scheint fast so, als ob ein Wettbewerb der Paradiesvögel eröffnet ist. Wer glänzt und strahlt am hellsten? „Wir!“ schreien sie alle.

Sneaker, Boots und Sandalen: Sie alle glänzen um die Wette!   Copyright: styleranking

Um elf Uhr früh eröffnet GDS die Schuhmesse mit der Studio Show "RE : LUXE". Das Publikum ist aufgeregt, Kamerateams, Fotografen und Co. sind bereit für die perfekte (Schuh-)Aufnahme. Der Raum wird plötzlich dunkel. Langsam gehen die Lichtwerfer an der Decke an. Der verspiegelte Laufsteg beginnt zu leuchten. Elektronische Beats füllen die Stille. Model Alena Gerber eröffnet die Show. Sie schreitet in einem roséfarbenen Look über den Laufsteg. Alle Blicke und Kameras sind auf ihre Füße gerichtet. Die auffälligen, rosa Plateau-Flats mit dekorativen, breiten Fransen ziehen alle Blicke auf sich. Im Fokus der Fashionshow stehen die angesagtesten Sommer-Schuhe aus den Messehallen.

Die beiden ersten Trend-Detectors der GDS-History, Tamara Cueva von The Loud Couture und Anaïs Eleni von Anaïs Anaïs sitzen in der Front Row. Neben ihnen Kirstin Deutelmoser, Director der GDS und tag it!. An allen drei Messetagen sichten die beiden Modebloggerinen ihre Lieblingstrends in Sachen Schuhe und Accessoires. Folgt der Schuhmesse auf Instagram, um zu erfahren, auf welchen Trend-Schuh ihr nächstes Jahr nicht verzichten dürft! Den Beiden haben es insbesondere die kunterbunten Pompon-Sandalen von Alma En Pena in Halle 5 angetan. Mit großen Augen bestaunen sie die vielfältige Auswahl des spanischen Schuhlabels an Römersandalen im Ethnolook. Bunte Pompons finden wir an den verschiedensten Schuhmodellen. Der lässige Hippietrend ist das Must-have des nächsten Sommers.

Direkt nebenan, in Halle 2, wird eifrig diskutiert und informiert. Das Experten-Team von styleranking lädt zum Social Media Consulting ein. Fragen
wie "Welchen Einfluss haben Social Media-Strategien auf den Erfolg einer Marke?" oder "Wie finde ich den passenden Blogger für meine Marke?" werden unter anderem von Roland Schweins, Gesche Hansen und Christina Neif beantwortet. Chefredakteur Daniel Verovic verrät, "Wie Unternehmen den Videodienst Snapchat am besten nutzen" und gibt Einblicke, wie "Erfolgreich auf Instagram - Follower und Stickyness aufbauen" richtig funktionert. Angeregt wird über Social Media Strategien diskutiert. Am Donnerstag geht es dann auch für unser FashionBloggerCafé shoedition in die nächste Runde.

Messestände spielen nicht nur in Sachen "auffälligste Schuh-Designs" mit den Muskeln. Viele der Stände fallen umgehend ins Auge. So auch Havaiana. Getreu dem Motto "Caribbean Groove" hat das Schuhlabel Plastikpalmen und einen XXL-Flip Flop an den Messestand dekoriert. Die in Meeresblau gestrichenen Wände zieren bunte und nach Farbe sortierte Espadrilles. Bei Sioux werden die Kunden von einem Indianer in traditioneller Tracht begrüßt und beraten. Bei der vielfältigen Auswahl an Schuhen wird ausnahmslos jeder glücklich. Schade, dass wir nicht jetzt schon Sommer 2017 haben!

Follow us