Buchrezension

GNTM oder Ratgeber: Ist "Erfolgreich als Model" ein hilfreicher Guide?

Kristina Hartmeyer
Von Kristina Hartmeyer
26.03.2015 / 18:00 Uhr

Traumberuf Model. Sollten Mütter ihre hübschen, schlanken Töchter zu Castingshows wie GNTM schicken oder sie lieber direkt bei Modelagenturen vorstellen? Mit unter anderem dieser Frage beschäftigt sich das Buch "Erfolgreich als Model" von Irving B. Wolther und Verena Koll. In diesem Ratgeber berichten erfolgreiche Models von ihrem Einstieg in das sagenumwobene Business der Schönheiten. Auch Stylisten, Fotografen und Agenturchefs erklären, was sie von einem potenziellen Model erwarten. Wir stellen euch das Buch vor und checken, ob "Erfolgreich als Model" ein hilfreicher Guide für Model-Begeisterte ist, oder ob Heidi Klums Casting-Shows eine schnellere und bessere Alternative darstellen.

Mit "Erfolgreich als Model" zum erfolgreichen Model?   Copyright: Amazon

Der Modelguide deckt Themen wie den Modelberuf, Ratschläge für Berufsanfänger, das Modelnetzwerk und die Erwartungen von Model-Profis ab. Mit Letzterem ist gemeint, was Stylisten, Fotografen, Designer und Laufsteg-Trainer von Models verlangen. Außerdem präsentiert es eine Anleitung, wie Models sich ernähren sollten und dass Sport zur Grundlage eines jeden Models gehört. Auch die Modelsprache wird dem Leser vorgestellt. Denn Defilee, Centerfold und Buyout sollten keine Fremdwörter für angehende Models darstellen. Der simple Schreibstil vereinfacht das Lesen des Buches, als besonders fesselnd erweist sich der Inhalt allerdings nicht. Viele Infos sind bereits bekannt und es gibt nur wenig neuen Input. Die eingefügten Bilder und Graphen wie Ernährungs- und Sportplan erscheinen leider viel zu klein und verpixelt.

"Erfolgreich als Model" positioniert sich klar gegen Model-Castingshows wie "Germany's next Topmodel". Die Modelshow würde in den Mädchen ein falsches Bild vom Modelleben erwecken. Luxus wie eine Villa als Unterkunft oder Laufstegmodel bekannter Designer dürfe man nicht im Anfangsstadium erwarten. Ex-GNTM-Juror und Modelagenturchef von PARS Management, Peyman Amin, hat die Erfahrung gemacht, dass ein GNTM-Titel in New York nichts zu sagen hat. Er berichtet von GNTM-Gewinnerin 2010 Alisar Ailabouni, die mittlerweile im Big Apple lebt und dort wie jedes Model klein anfangen musste. Heute ist sie ein gern gebuchtes Laufstegmodel von vielen New Yorker Designern.

Go-Sees, also unverbindliche Castings, zählen zu den grundlegenden Aufgaben eines Models.   Copyright: Wayne Taylor / Getty Images

Als Anforderungen für ein Model nennt Amin Folgendes: Eine Mindestgröße von 1,75 Meter, "Potential, international zu arbeiten" und einen Schulabschluss sollten Mädchen mitbringen. Schwarz gefärbtes oder platinblondes Haar seien für Katalog-Produktionen nicht geeignet, sagt Louisa Models-Agenturchefin Louisa von Minckwitz. Kleidergröße 36 ist die Mindestanforderung. Misswahlen, die offenbar nur in Venezuela zum Modelerfolg verheißen, empfehlen die Profis nicht. Ohne Frage sollte das Model die Standard-Etiketten wie Höflichkeit, Pünktlichkeit und Respekt beherrschen.

Einem angehenden Model wird geraten, sich einen guten Fotografen suchen, mit dem sie professionelle Fotos für ihre Sedcard produziert. So kommen schon zu Beginn der Karriere hohe Kosten auf das Model zu, die oft zur anfänglichen Verschuldung führen. Auch die Bereitschaft, sich für einen Job mit mittelpreisigen Hotels oder Model-WGs abzufinden, zählt zu den Anforderungen an ein Model. Der Modeljob birgt bekanntlich auch viele Schattenseiten.

Für ein erfolgreiches Model sind fünf bis acht Go-Sees am Tag normal. Zur Fashion Week können es schnell doppelt so viele sein.   Copyright: Ian Gavan / Getty Images

Das Buch beschäftigt sich mit dem Beruf des Models, indem zahlreiche Berufsgruppen aus dem Model-Business zu Rate gezogen werden. Jeder kennt die Phrase "über Nacht zum Model", doch was ist wirklich dran? Ines Imdahl des Kölner Marktforschungsinstituts Rheingold Salon sieht das so: "Es dauert etwa zehn Jahre, um über Nacht berühmt zu werden". Es gäbe zwar viele Modelguides, Castingshows und Modelschulen, doch eine Garantie für Erfolg als Model könne niemand geben, führt sie fort. Dieses Statement bringt das Buch so ziemlich auf den Punkt. Es enthält hilfreiche Tipps und Erfahrungsberichte aus dem Modelleben und stellt angesehene Modelagenturen vor. Doch es erscheint mir nicht hilfreicher als die realitätsferne Model-Castingshow GNTM, welche Model-Villa und Jet-Set-Leben zum Leben eines Einstiegmodels zählt. Das ist den meisten Leuten auch ohne das Buch "Erfolgreich als Model" bekannt.

"Never judge a book by it's cover!", sagt man. In diesem Fall hat sich der erste Eindruck vom langweiligen, unscheinbaren und lieblos gestalteten Cover allerdings bestätigt.

Follow us