GOLDEN GLOBE AWARDS 2018

Warum #MeToo zum Schwarzen Dresscode des Feminismus aufruft

Von Lara Schwitalla
08.01.2018 / 17:00 Uhr

Möglicherweise subtil, definitiv aber stringent zieht sich der inoffizielle Dresscode der diesjährigen Golden Globe Awards über den Roten oder vielmehr Schwarzen Teppich am vergangenen Sonntag in Los Angeles. Von Meryl Streep über Reese Witherspoon bis hin zu Michelle Williams reihen sich schwarze Abendroben aneinander. Aber warum hüllt sich die High Society Hollywoods in die zeitlose Nichtfarbe?

Wie Bustle berichtet, stellt der TV-Sender E! den prominenten Gästen auf dem Red Carpet genau diese Frage. „Wir stehen hier für all die Frauen und Männer ein, denen die Stimme für Misshandlung, Belästigung und Diskriminierung innerhalb ihrer Industrie verboten wurde. Nicht allein in Hollywood, sondern in allen Industrien“, erklärt Reese Witherspoon gegenüber dem TV-Sender E!. Die Schauspielerin erhält an dem Abend den Award in der Kategorie Best Television Limited Series or Motion Picture Made for Television.

Der schwarze Dresscode symbolisiert den Slogan „Time’s Up“. Zu Deutsch: es reicht. Der Zusammenschluss von rund 300 Schauspielerinnen und weiblichen Agentinnen, Schriftstellerinnen, Regisseurinnen, Produzentinnen und Managerinnen aus der Unterhaltungsbranche soll sexueller Belästigung am Arbeitsplatz und dem Machtungleichgewicht den Kampf ansagen. Die Initiative Time’s Up begründet sich auf den Skandal um den Filmproduzenten Harvey Weinstein. Seit Oktober 2017 häufen sich ihm gegenüber die Beschuldigungen der sexuellen Belästigung, Nötigung und Vergewaltigung in der Unterhaltungsindustrie.

Als Visualisierung der Initiative Time's up kleidet sich die Hollywood-Elite zur Verleihung der Golden Globe Awards ganz in Schwarz.   Copyright: Handout Pressemitteilung/ Getty Images

Der dadurch ausgelöste Hype um das Hashtag #MeToo geht auf Schauspielerin Alyssa Milano zurück. Diese nutzte den Social Media Tag auf Twitter mit dem Anliegen, auf das Tabuthema der sexuellen Belästigung und unangemessenem Verhalten im Allgemeinen aufmerksam zu machen. Seitdem nutzen Millionen von Usern auf Twitter, Facebook und Instagram das Hashtag. Der schwarze Dresscode auf den Golden Globe Awards 2018 unterstützt dieses Ziel, auf dass künftig keine Frau mehr „Me too“ rufen muss.

Follow us