Grammy Awards 2016

Grammys 2016: Können die Nominierten und Stars ihre eigenen Looks noch toppen?

Von Katrin Völkner
15.02.2016 / 20:42 Uhr

Monatelang fieberten die Branche und alle Musikfans ihnen ungeduldig entgegen. Heute Nacht ist es so weit: Die Grammys flimmern live über unsere Bildschirme. Die zweitwichtigste Preisverleihung der USA bedeutet ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Als Favoriten werden drei Stars gehandelt, die gleich in mehreren Kategorien nominiert sind: Kendrick Lamar, Taylor Swift und The Weeknd. Wir nehmen ihre besten Styles unter die Lupe und fragen uns: Wie wollen sie das noch toppen?

​Kendrick Lamar schaffte so viele Nominierungen wie keiner für die Grammys 2016: Gleich in elf Kategorien landete der Hip-Hop-Star.   Copyright: Bennett Raglin/Getty Images

Der meist Nominierte in diesem Jahr ist Rapper Kendrick Lamar. Unter Insidern schon lange gehypt, im Mainstream gerade angekommen, hat er mit seinem dritten Album "To Pimp A Butterfly" und seinem Song "Alright" Chancen auf einen Grammy. Auf seine Musik abgestimmt ist der Kleidungsstil des 28-Jährigen: Lässig, unaufgeregt und authentisch. Der Hip-Hop-Star liebt Karohemden, Bomber-Jacken und Hoodies, aber auch Hemden und Longshirts haben wir an ihm schon gesehen. Bei einem seiner Auftritte im vergangenen Jahr trug er ein Holzfällerhemd, ein T-Shirt mit eigenem Konterfei, dazu eine angesagte Destroyed-Jeans und schwarz-weiße Sneaker. Zu seinen Outfits kombiniert er Mützen, Baseball-Caps und ab und zu mal eine Kette – typisch Hip-Hop, aber eben nicht too much.

Auf der Bühne in L.A. erwarten wir von Kendrick Lamar heute einen gewohnt entspannten Look mit Jeans und auffälligen Sneakern. Was das Oberteil angeht, darf er uns ruhig mal mit einem schicken Hemd überraschen.

Schillernde Roben, edle Anzüge

Taylor Swift ist der unumstrittene Grammy-Darling: Ganze sieben Mal hat sie den großen Preis bereits abgeräumt, und hält den nächsten schon fast in den Händen. Ihren Song "Bad Blood" nahm sie zusammen mit Konkurrent Kendrick Lamar auf. Der Hit landete nicht nur weit oben in den Charts, sondern gewinnt mit etwas Glück auch die Grammy-Auszeichnungen "Best Music Video" oder "Best Pop Duo / Group Performance". Der Superstar ist in sieben Kategorien nominiert, wird uns also über die gesamte Veranstaltung hinweg begleiten. Und wird dabei nicht nur für musikalische, sondern auch optische Highlights sorgen. Auf dem Red Carpet sieht man die Sängerin häufig in Designerroben von Elie Saab. Auf der Bühne zeigt sie auch gerne mal mehr Haut, beweist dabei aber weiter Stilbewusstsein, wie mit einer Kombi aus kurzem Top mit Cut-Outs, Blouson und schillerndem Rock.

Wir lieben sie für ihre Musik und für ihren Style: Taylor Swift wird für das eine oder andere Highlight in der Grammy-Nacht sorgen.   Copyright: Graham Denholm/Getty Images

Was wir an Taylor Swift sehen wollen, wenn sie mit ihrer Performance heute die Grammys 2016 eröffnet? Soweit wir ihre Outfits zurückverfolgen, hat sie sich jedes Mal wieder selbst übertroffen. Und auch heute wird das nicht anders sein. Wird sie ein über und über mit Pailletten besticktes, bodenlanges Kleid mit hohem Beinschlitz tragen, ein Rock-Top-Ensemble mit 80s-Einflüssen oder einen schillernden Eyecatcher mit ausgestellten Minirock? So oder so, Taylor Swift wird uns auf jeden Fall den Atem rauben!

The Weeknd stürmt mit feinstem R&B die US-Charts und beweist immer öfter auch Fashion-technisch großes Stilgefühl.   Copyright: Alberto E. Rodriguez/Getty Images

Genauso wie Taylor Swift kann auch R&B-Künstler The Weeknd alias Abel Makkonen Tesfaye Nominierungen in gleich sieben Kategorien vorweisen. Hierzulande sollte seine Musik einem spätestens seit der Ballade "Earn It" aus dem Kinostreifen "Fifty Shades Of Grey" bekannt sein. Mit eben dieser hat es der Kanadier zu drei Nominierungen geschafft, sein Album "Beauty Behind The Madness" hat sogar das Potenzial zum "Album Of The Year".

The Weeknd kleidet sich am liebsten im Gangsterlook ganz in Schwarz, gerne mal im Zusammenspiel mit Jeansjacke und Goldkettchen. In letzter Zeit sieht man den Musiker immer öfter mit Anzug und Krawatte. Genau diesen eleganteren Look – wohlgemerkt im Stilbruch mit seinem ausgefallenen Haircut – erwarten wir heute Nacht. Gespannt warten wir, wer am Ende seinen Grammy in den Händen halten wird. Und unseren Best-Dressed-Award verdient!

Follow us