Nachwuchspreis

H&M Design Award 2017

Von Franziska Gajek
21.09.2017 / 11:00 Uhr

Seit 2012 kümmert sich der Textilgigant H&M um den modischen Nachwuchs und verleiht zu diesem Zweck den H&M Design Award. Nicht nur mit den Designerkooperationen stellt das schwedische Label damit Design aus aller Welt in den Fokus. In diesem Jahr gewinnt Richard Quinn den Nachwuchsaward. Er bringt mit seiner Kollektion Couture in die H&M Stores.

Richard Quinn studiert am ehrwürdigen Central Saint Martins College in London und beendet dort 2016 sein Studium. Nur ein Jahr später gewinnt er den Nachwuchswettbewerb einer der erfolgreichsten Modeketten weltweit. Dieser Erfolg beschert dem Newcomer der Londoner Design-Szene nicht nur viel Aufmerksamkeit, sondern auch eine eigene H&M-Kollektion.

Das Design des Briten wird bestimmt von intensiven Farben, plakativen Blumenmustern und mutigen Farbkombinationen. Capes im Oversize-Look, weit schwingende Röcke, die stark an den New Look von Dior erinnern, dazu musterreiche Overknee-Stiefel. Richard Quinn beherrscht die Übertreibung in Perfektion und schafft für H&M eine Kollektion, die auch auf einen Couture-Laufsteg passen würde.

Die Looks des britischen Designers Richard Quinn präsentieren sich farb- und musterintensiv.   Copyright: H & M, Hennes & Mauritz

Inspiriert wurde das Nachwuchstalent von den Schnitten der 80er Jahre und der Modefotografie aus den 50ern und 60ern. Schaut man sich die Aufnahmen des ikonografischen Richard Avedon an, wird die Verbindung zu Quinns Inspiration nur allzu deutlich – besonders in Bezug auf die Silhouetten.

Ab dem 05. Oktober ist die außergewöhnliche Kollektion im Londoner Flagshipstore am Oxford Circus, sowie in allen H&M Online-Shops erhältlich.

Follow us