Food-Trend

Low Carb, High Pleasure: Vegane Konjak-Nudeln für Figurbewusste

Yavi Hameister
Von Yavi Hameister
06.11.2014 / 16:04 Uhr

Low Carb ist in aller Munde - und kann mit den richtigen Rezept-Ideen und Zutaten tatsächlich schmecken! Wer meine Fitness- und Ernährungsbeiträge bisher verfolgt hat, weiß, dass ich schon seit Jahren größtenteils auf Kohlenhydrate verzichte und diesen Lifestyle komplett verinnerlicht habe. Der Grund ist ganz einfach: Ich vertrage weder Gluten noch Fruktose oder Laktose besonders gut und fühle mich ohne deutlich besser.

Süßigkeiten, Nudeln und Brot sind deshalb nicht gänzlich aus meinem Leben gestrichen. Ich erlaube mir alle erdenklichen Leckereien, wenn mir nach ihnen ist - aber sie sind eben nicht in meinem regulären Alltag vorgesehen und deshalb nur Thema, wenn ich auf Reisen, bei bestimmten Events, in Restaurants oder hormonell gesteuert (ihr wisst schon...) bin. Das Erstaunliche ist: Diese "verbotenen" Lebensmittel fehlen mir ganz und gar nicht. Und dafür habe ich eine ganz einfache Erklärung: Mein Speiseplan ist so reich an verschiedensten, köstlichen Protein-, Vitamin- und Geschmacksquellen, dass ich immer satt, glücklich und voller Power bin. Das habe ich nicht nur meiner eigenen intesiven Recherche der letzten Jahre zu verdanken, sondern auch Lebensmittelherstellern wie kajnok, die mich zum "Tricksen" inspirieren.

Das Sortiment von kajnok

Nudeln ohne Kohlenhydrate - aber womit dann?

Darf ich vorstellen: kajnok-Pasta - vegan und ohne Kohlenhydrate Und es kommt noch besser: 100 Gramm enthalten nur acht Kalorien (so viel wie vier Tic Tacs) und 0,2 Prozent Fett. Außerdem sind die Nudeln - auch als Shirataki bekannt - gluten- und laktosefrei. Damit sind sie sowohl für diejenigen geeignet, die abnehmen oder ihre Figur halten wollen, als auch für Allergiker oder Diabetiker.

Sehen aus wie Glasnudeln, sind jedoch bissfester.

Wie ist das möglich? Kajnok-Produkte bestehen zu 97 Prozent aus Wasser. Die restlichen drei Prozent enthalten das Mehl der asiatischen Konjak-Wurzel. Kanjok bietet sie in fünf verschiedenen Sorten an, die im kajnok-Onlineshop, außerdem bei Edeka und Kaisers für knapp 3 Euro erhältlich sind.

Sieht gut aus und schmeckt noch besser!

Sind Konjak-Nudeln wirklich gesund?

Leckere Nudeln ohne Kohlenhydrate: Klingt zu schön, um gesund zu sein? Ernährungs- und Sportmediziner Dr. Thomas Kurscheid, bekannt durch die ZDF-Serie „Die Ärzte“ und weitere TV-Auftritte, macht Mut: "Glucomannan ist ein gesundheitsfördernder Ballaststoff: Er wirkt sättigend ohne dass der Körper aus ihm Kalorien aufnimmt. Ballaststoffe können außerdem den Cholesterinspiegel und das Dickdarmkrebsrisiko senken." Vielleicht beruhigt die Skeptiker auch die Tatsache, dass die kajnok-Pasta nach höchstehn europäischen Standards hergestellt wird.

Schatz, Essen ist fertig! Ein köstliches Dinner, das wir natürlich standesgemäß mit Stäbchen verspeist haben...

Ich habe mich in den vergangenen Monaten durch verschiedene Shirataki-Produkte gekostet und war oft von Geschmack, Geruch und Konsistenz enttäuscht. Als ich dann auf kajnok stieß, die Sorte "Spaghetti" bestellte und zu einem asiatischen Pfannengericht verarbeitete, hatte ich meinen Favoriten gefunden. Und hier kommt das Rezept zum Nachkochen:

Asia-Pfanne mit Nudeln, Gemüse und Garnelen

Für 2 Portionen nehmt ihr:

  • 200gr kajnok-Pasta
  • 1 Packung TK-Garnelen
  • 1 rote Paprika, in schmale Streifen geschnitten
  • 1 Karotten, in schmale Streifen geschnitten
  • 1 Zucchini, in schmale Streifen geschnitten
  • 1 Zwiebel, in Spalten geschnitten
  • 1 gehackte Knoblauchzehe
  • 3 EL Oliven-, Sesam- oder Kokosöl
  • 3 EL Sojasoße
  • Salz, Pfeffer
  • Optional: Chili, Ingwer, Currygewürz nach Belieben

Die Zubereitung:

  1. Wasser aus der kajnok-Packung abgießen und die Nudeln in einem Sieb kurz unter fließendem Wasser abspülen
  2. Öl in der Pfanne erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und die Gewürze für 30 Sekunden darin schwenken
  3. Gemüse dazu geben und alles zusammen 2 Minuten braten
  4. Nudeln und Sojasoße hinzufügen und alles gut miteinander vermischen
  5. Separat die Garnelen anbraten und wenn sie fertig sind, der Pfanne hinzufügen. Fertig!

Fazit: Kaufempfehlung?

Das Low-Carb-Dinner war für uns als Fitness-Freaks ein wahrer Genuss und wir können es kaum erwarten, weitere Rezepte mit den kajnok-Produkten auszuprobieren. Zwar sind sie nicht ganz günstig, doch für Figur- und Gesundheitsbewusste durchaus ein echter Goldfund. Und wer am Abend gern ohne Kohlenhydrate kochen, aber nicht nur Salat, Gemüse, Fleisch oder Fisch essen möchte, der sollte tatsächlich mal über Konjak-Nudeln nachdenken - und damit den kommenden exzessiven Verzehr von Lebkuchen und Schoko-Weihnachtsmännern ausbalancieren...

Anmerkung: Dies ist eine freie, ehrliche Rezension, keine bezahlte Kooperation mit kajnok oder Agenturen.

Follow us