Neue Kampagne

Millionen-Model trifft Schnäppchen-Schleuder: Gisele Bündchen wirbt für Primark

styleranking
Von styleranking
01.04.2015 / 10:00 Uhr

Das sind doch mal Gegensätze die sich aus, Pardon, -anziehen: Laufsteg-Omi und Brazilian-Beauty Gisele Bündchen verkündete gerade erst ihren Abschied von den Fashion Weeks der Welt. Warum sollte ein Model auch wie jeder Normalsterbliche bis 64 arbeiten, wenn man bereits 30 Jahre vorher in Rente gehen kann? Nun sorgt die 34-jährige mit ihrem neuesten Werbedeal für Schlagzeilen: Kontrovers und billig! Letzteres allerdings nicht für ihren Kooperationspartner: Das meistverdienenste Topmodel der Welt ist ab Herbst 2015 das weltweite Testimonial für einen der billigsten und beliebtesten Fashion-Discounter schlechthin - Primark. Damit beweist sie: Billig? Da stehste doch drauf!

Für das Label Colcci wird Gisele Bündchen im April das letzte Mal üben den Laufsteg schreiten - dann geht es weiter nach Dublin für die neue Primark-Kampagne.   Copyright: Studio Fernanda Calfat / Getty Images

Alles hat ein Ende, nur die Gisele hat zwei. Während Bündchens Kontoauszug vermutlich nirgendwo endet, sollte ihre Karriere es dann doch: Abschied von den Brettern, die die Modewelt bedeuten hieß es vor Kurzem. Nur noch sporadisch flaniert sie hier und da mal über die Designer-Catwalks. Sie wolle sich zukünftig ihrer Familie um Football-Star Tom Brady widmen, sowie ominöse, "besondere Projekten" realisieren. Primark verkündet die kuriose Partnerschaft jetzt in einer Pressemitteilung. Das Millionen-Model und die Schnäppchen-Schleuder - eine fatale Fusion. Wie bereits bei der aktuellen Werbekampagne des Parfüm-Klassikers Chanel No. 5 fügt sich hier zusammen, was weder zusammengehört, noch passt.

Eigene "Primark "Capsule Collection" für Gisele Bündchen?

Für Bündchen ist es nicht das erste Mal, dass sie gemeinsame Sache mit einer Highstreet-Modekette macht. Auch für H&M und Esprit ließ das Topmodel ihren teuren Body bereits in Billig-Mode ablichten. Ihre erste Kampagne starten die beiden Modegiganten mit einer eigens produzierten Video-Haul-Reihe auf Youtube. Hier erleben wir dann die shoppende Gisele, wie sie ihre neuesten Schnapper in die Kamera hält und mit ihrem akzentvollem Englisch von ihren neuesten Errungenschaften schwärmt.

Das bestbezahlte Model der Welt macht gemeinsame Sache mit der billigsten Modekette der Branche.   Copyright: Studio Fernanda Calfat / Getty Images

Während Bündchen Jahr für Jahr die Liste der bestbezahlten Topmodels anführt, ist Primark als waschechter Schnapper bekannt. Die 1,80m große Schönheit Gisele, auch "The Body" genannt, stört das nicht. In einem offiziellen Statement kommentiert sie: " Es war noch nie so schön, billig zu sein!" Sie freue sich auf die Zusammenarbeit mit Primark. Man denke sogar bereits über eine gemeinsame Capsule Collection namens "Snappers by Gisele" nach. Preiswerten Modeschmuck, Leggins und Shirts mit neckischen Aufschriften wie "The Body", "My other Body is Gisele" oder "Billig-Babe", extra für den deutschen Markt, kann die Primark-Kundin ab Herbst weltweit erstehen.

Sind hier bald horrende Preise zu erwarten? Primark lässt sich das neue Kampagnengesicht einiges kosten.   Copyright: Gareth Cattermole / Getty Images

Drum prüfe, was sich ewig bindet, ob es nicht was Billigeres findet...

Den Preiskampf um die berühmtesten Kurven der Modelwelt trägt Primark auf dem Rücken der Kunden aus. Bündchen, die im Jahr 2014 ein geschätztes Einkommen von 47 Millionen US-Dollar verzeichnete, ist für ihre horrenden Gehaltsforderungen bekannt. Schon Unterwäsche-Hersteller Victoria's Secret musste sich 2008 von der Brasilianerin trennen, weil sie nicht etwa die Bustier, sondern das Budget der Marke sprengte. Einzige Lösung für Primark: Preisanstieg! Und dieser hat es in sich. Wie CEO Paul Marchant verlauten lässt, könne man Bündchens Engagement nur durch eine Neuausrichtung der Preise finanzieren. "Wir planen Preisanhebungen von bis zu 100%", kündigt Marchant an. T-Shirts und Jeans seien künftig etwa doppelt so teuer, um das prominente Werbegesicht für eine Kampagne halten zu können. Primarks neue Preispolitik tritt weltweit mit dem 1. April in Kraft.

Übrigens: April, April!

Follow us