Produkttest

Mundhygiene im 21. Jahrhundert: So smart putzt du Zähne mit der Philips Sonicare DiamondClean Smart

Anzeige
08.12.2017 / 16:31 Uhr

Dieser Beitrag wird von Philips unterstützt.

Neben reiner Haut und glänzenden Haaren gilt vor allem ein strahlendes Lächeln als besonders attraktiv. Und das finden nicht nur Männer, sondern auch Frauen. Unzählige Studien haben das bewiesen. Allerdings sprechen alle nur von einem strahlend weißen Lächeln. Ein wichtiger Punkt wird häufig vergessen: Weiße Zähne bedeuten nicht, dass diese auch gut gepflegt sind. Was bringt dir nur der Schein nach außen, wenn deine Zähne beispielsweise durch chemische Aufheller weißer werden, du deine Mundhygiene aber vernachlässigst? Die Philips Sonicare DiamondSmart Clean weiß Rat und unterstützt dich bei der richtigen Pflege deines Mundraums. Ich teste die smarte Schallzahnbürste für dich und zeige dir, was die Philips Sonicare DiamondSmart Clean so alles kann. Eines wird sofort deutlich: Auch beim Zähneputzen macht sich die Digitalisierung des 21. Jahrhunderts bemerkbar. Das Testgerät wurde uns von Philips zur Verfügung gestellt.

Redakteurin Janice hat die Philips Sonicare DiamondClean Smart für dich getestet.   Copyright: styleranking

​Der erste Eindruck der smarten Schallzahnbürste

Bereits beim Auspacken der Philips Sonicare DiamondClean Smart sticht mir sofort das moderne Design der Schallzahnbürste ins Auge. Allein anhand der Optik merkt man: Hier handelt es sich nicht um eine gewöhnliche Zahnbürste, denn das Modell Lunar Blue im edlen Dunkelblau und mit roségoldenen Details stellt einen absoluten Hingucker im Badezimmer dar. Durch ihre glatte Oberfläche und die perfekte Größe und Form liegt die smarte Schallzahnbürste angenehm in der Hand.

Die Philips Sonicare DiamondClean Smart präsentiert sich in einem edlen Dunkelblau mit roségoldenen Details.   Copyright: styleranking

Auf der Philips Sonicare DiamondClean Smart befinden sich zwei Knöpfe: Der obere dient zum An- und Ausschalten und der untere zum Wechseln zwischen den fünf verschiedenen Putzprogrammen: Für die tägliche Reinigung empfiehlt sich das Clean Programm und bei einer gründlichen Reinigung wechselst du einfach in den Deep Clean+ Modus. Mit dem White+ Putzprogramm hat Philips auch an die strahlend weißen Zähne gedacht. Denn oberflächliche Verfärbungen werden auf diese Weise entfernt und lassen deine Zähne Stück für Stück in helleren Nuancen erstrahlen. Mit dem Gum Health und dem TongueCare+ Programm sorgt Philips für die Pflege deiner Backenzähne und Zunge. Und was wäre die Philips Sonicare DiamondClean ohne einen richtigen Bürstenkopf? Philips liefert gleich vier verschiedene mit und verspricht, dass die smarte Schallzahnbürste die einzelnen Bürstenköpfe erkennt und automatisch in das entsprechende Putzprogramm wechselt. Das muss ich natürlich testen. Und tatsächlich: Ich setze den Gum Care Bürstenkopf auf und die Philips Sonicare DiamondClean Smart schaltet von selbst in das Gum Health Putzprogramm. Auch bei den anderen Zahnbürstenköpfen funktioniert die Erkennung problemlos. Dabei richtet die DiamondClean Smart auch direkt die passende Intensitätseinstellung ein und variiert zwischen niedrig, mittel und hoch. Es zeigt sich: Die Philips Sonicare DiamondClean Smart ist tatsächlich die Lösung für eine allumfassende Mundhygiene.

Leistungsstark in jeder Situation: Mit den vier verschiedenen Bürstenköpfen bist du für die allumfassende Mundhygiene perfekt ausgestattet.   Copyright: styleranking

Ein rundum Sorglospaket für deine optimale Mundhygiene

Neben der Philips Sonicare DiamondClean Smart und den leistungsstarken Bürstenköpfen, befindet sich noch viel mehr exklusives Zubehör in dem Paket. Da es sich um eine smarte und demnach elektrische Schallzahnbürste handelt, wird ein Ladegerät benötigt. Doch nicht irgendeins: Farblich passend zu den Details der Philips Sonicare DiamondClean Smart hat sich Philips für eine roségoldene Ladestation entschieden. Darauf wird nun das elegante Ladeglas gesetzt, in das du die Schallzahnbürste hinein stellst und sie so sofort geladen wird.


Dabei gibt es von der Schallzahnbürste zur Ladestation keine lästige Kabelverbindung, denn die Philips Sonicare DiamondClean Smart wird per Induktion geladen. Kabelsalat adieu! Einfacher und stylisher geht’s nicht. Und auch unterwegs kannst du sie ganz einfach in einem hochwertigen Reiseetui mitnehmen und die Schallzahnbürste sowie zwei Bürstenköpfe fein säuberlich verstauen. Bei genauerem Betrachten fällt mir auf, dass sich etwas am Boden des Reiseetuis verbirgt. Beim Öffnen des unteren Deckels entdecke ich ein USB-Kabel. Die Philips Sonicare DiamondClean Smart kann also auch unterwegs mittels Reiseetui geladen werden. Wie praktisch!

Was ist so besonders an der Philips Sonicare DiamondClean Smart?

Wir können unsere Smartphones nicht nur zum Versenden von Nachrichten oder zum Schießen qualitativ hochwertiger Fotos nutzen. Mittlerweile ist die Technologie soweit voran geschritten, dass wir nun auch die Kaffeemaschine mit dem Smartphone bedienen oder die Hausbeleuchtung damit regulieren können. Und so nutzt Philips die Technik, um auch die Philips Sonicare DiamondClean Smart mit einem technologischen Update zu versehen und seinen Nutzern die ultimative Lösung bei der Zahnreinigung und Mundhygiene anzubieten. Demzufolge verfügt die elektrische Schallzahnbürste über eine eigene Philips Sonicare App. Wenn man sich kurz durch die App getippt hat, ist die Bedienung ganz einfach.

Smart putzen mit der Philips Sonicare App.   Copyright: styleranking

Vor jedem Putzen öffne ich die App und verbinde die Philips Sonicare DiamondClean Smart mit meinem Smartphone. Und schon kann es losgehen: Beim ersten Mal bin ich ganz erstaunt, denn die App zeigt mir an, wo ich gerade putze. Die smarten Sensoren der Schallzahnbürste senden Daten an die App und achten darauf, dass ich überall und richtig putze. Dabei neige ich gerne mal dazu, den Bürstenkopf zu fest anzudrücken. Doch die Philips Sonicare DiamondSmart Clean weiß das zu verhindern und schlägt Alarm! Bei zu viel Druck leuchtet sie auf und ich lockere meinen Griff. Zahnfleisch und Zähne werden dadurch geschützt.

Die Philips Sonicare DiamondClean Smart lässt sich in einem praktischen Glas mit Station wieder aufladen.   Copyright: styleranking

Nie wieder ohne

Aus Neugier greife ich wieder zurück zu meiner alten Handzahnbürste. Und ich merke sofort: Das reicht mir definitiv nicht mehr aus, denn ich selbst kann mit meinen Handbewegungen nicht die Leistung erbringen, die die Philips Sonicare DiamondClean Smart mir bieten kann. Mein eindeutiges Fazit: Ich kann nicht mehr ohne. Zwar liegt sie in einem höheren Preissegment, die Investition lohnt sich aber. Insbesondere das hier getestete Modell Lunar Blue bietet dir umfangreiches Zubehör. Die smarte Schallzahnbürste ist einfach in ihrer Handhabung und bietet dir das beste Reinigungsergebnis für Zuhause. Und mit der App macht das Zähneputzen sogar noch richtig Spaß! Einem weißen und vor allem gesunden und gepflegten Lächeln steht nun nichts mehr im Weg.

Follow us