VIP-Ranking

Neues Forbes-Ranking: Das sind die fünf bestbezahlten Schauspieler

28.08.2017 / 14:00 Uhr

Dass sie Millionen verdienen, wissen wir. Und wir gönnen es ihnen von Herzen. Schließlich entführen sie uns ins La La Land, spielen mit uns Jumanji oder lassen uns Seite an Seite mit den Transformers die Welt retten. Manchmal vergessen wir dabei, dass hinter dem großen Kino nicht nur Spaß, sondern auch Jobs stehen. Und vor allem Gagen. Wie viel die Hollywood-Stars in der Traumfabrik verdienen und wer die Taschen am prallsten gefüllt hat, veröffentlicht Forbes in seinem aktuellen Ranking. Wir haben uns das genauer angeschaut und zeigen euch die spannendsten Facts:

Vom Rapper zum bestbezahlten Schauspieler

Nicht, dass Mark Wahlberg in den 90ern mit seiner Musik alias Marky Mark keinen Erfolg hatte, doch als Schauspieler hat er jetzt den Olymp erklommen: Er führt die Liste der bestbezahlten Leinwandhelden an. Laut „Forbes“ hat er im Zeitraum von Juni 2016 bis Juni 2017 eine stolze Summe von rund 68 Millionen Dollar verdient. Dicht gefolgt von Muskelpaket Dwayne „The Rock“ Johnson, der es im gleichen Zeitraum zu immerhin geschätzten 65 Millionen Dollar gebracht haben soll. Auf Platz Drei steht Hottie Vin Diesel mit 54,5 Millionen Dollar. Spaßvogel Adam Sandler belegt, nicht zuletzt Dank seines Producer-Engagements mit Netflix, Platz Vier. Das Schlusslicht der Top Fünf bildet der Kampfsport-Experte Jackie Chan mit 49 Millionen Dollar.

Er ist aktuell die wohl beste Partie Hollywoods: Mark Wahlberg.   Copyright: Timothy Hiatt/ Getty Images

Mit La La Land an die Spitze des Erfolgs

Bei Emma Stone könnte es derzeit nicht besser sein: Zuerst bescherte ihr das Leinwandmusical La La Land einen Oscar als Best Actress. Jetzt trägt diese Gage auch dazu bei, dass „Forbes“ sie zur bestverdienenden Schauspielerin gekürt hat. Satte 26 Millionen Dollar gingen laut Ranking im Zeitraum von Juni 2016 bis Juni 2017 auf ihr Konto ein. Damit überbietet die US-Amerikanerin mit einst deutschen Vorfahren sogar Jennifer Aniston, die den zweiten Platz belegt. Zudem stößt Emma Stone ganz nebenbei Beauty Jennifer Lawrence vom Thron. Sie führte das Ranking 2016 noch an und hat es in diesem Jahr „nur“ auf Platz Drei geschafft. Den vierten Platz belegt Melissa Mc Carthy mit 18 Millionen Dollar, gefolgt von Mila Kunis. Die Schauspielerin durfte immerhin 15,5 Millionen Dollar mit nach Hause nehmen.

Die La La Land-Hauptdarsteller Emma Stone und Ryan Gosling haben es ins Forbes Ranking 2017 um die besten Gagen geschafft.   Copyright: Christopher Polk/ Getty Images

Gleichstellung der Frau? Auch in Hollywood eine Wunschvorstellung!

Wer aufmerksam mitgelesen hat, dem fällt eines auf: Die Verdienste der männlichen Schauspieler überbieten die ihrer weiblichen Kollegen deutlich. Als Nummer Eins unter den Herren hat Mark Wahlberg mit seinen 68 Millionen Dollar weit mehr als das Doppelte verdient als die Rangführerin Emma Stone mit 26 Millionen Dollar verdient. Und noch ein erstaunlicher Fact: Mischt man die Liste der weiblichen und männlichen Darsteller, erlangt Emma Stone nur den 15. Platz! Im Gesamtranking überbietet Ryan Gosling mit 29 Millionen Dollar und Platz 14 immer noch die Erstplatzierte unter den Frauen. Und jetzt aufgepasst: Die Top Ten der Herren verdienen mit geschätzten 488,5 Millionen Dollar fast dreimal mehr als die Top Ten der Damen. Diese erreichen zusammen ein Gehalt von 172,5 Millionen Dollar.

Hat es den Ladies die Sprache verschlagen?

Als Gründe für die Diskrepanz zwischen den Geschlechtern vermutet Forbes das Rollenangebot an sich. In den meisten Filmen belegen Männer die Hauptrollen. Dies gilt besonders für „Superhero-Movies“, die großen Erfolg, klingelnde Kinokassen und somit hohe Gagen versprechen. Laut einer Forbes-Studie von 2016 belegen Frauen gerade einmal 28,7% der Sprechrollen in Filmen. Was ist da los? An mangelnden Gesprächsthemen der Damenwelt liegt das sicher nicht.

Follow us