Onlineshopping

Shopping-Lust statt Shopping-Frust: Mit PayPal bequem mobil einkaufen

Anzeige
Marie Mertens
Von Marie Mertens
05.06.2015 / 14:00 Uhr
Ihr möchtet unterwegs ein neues Paar Schuhe shoppen? Mit PayPal kein Problem.   Copyright: PR

Jeder Onlineshopping-Addict weiß, wie nervenaufreibend und zeitintensiv das Bezahlen online sein kann. Entweder hat man die Kreditkartennummer vergessen oder die Bankverbindung nicht sofort griffbereit. Dank PayPal gehören diese Probleme der Vergangenheit an: Sobald du dich bei dem Online-Bezahldienst anmeldest, hinterlegst du einmalig deine Bankverbindung. Wenn du online oder mobil etwas kaufst, brauchst du dich nur noch mit deiner E-Mail-Adresse und deinem Passwort einloggen und ruckzuck ist alles erledigt. Ist die Zahlung abgeschlossen, wird deine Kreditkarte mit dem Zahlungsbetrag belastet oder das Geld von deinem Konto abgezogen. Der Verkäufer bekommt deine Bankverbindung oder Kreditkartennummer nie zu sehen.

Sollte aus der Shopping-Lust ein Shopping-Frust werden, greift der PayPal-Käuferschutz.   Copyright: PR

Beim Onlineshopping ist etwas schief gelaufen? Auch hier ist PayPal auf deiner Seite: Wenn dein ersehntes Paket nicht ankommt oder der Inhalt nicht der Beschreibung entspricht, greift der PayPal-Käuferschutz. Kommt es zu keiner Einigung zwischen dir und dem Händler, kannst Du PayPal als Vermittler einschalten. Wenn die Bedingungen des Käuferschutzes erfüllt sind, bekommst du den vollen Kaufpreis und die Versandkosten erstattet.

Übrigens: Du kannst mit PayPal nicht nur online einkaufen, sondern auch deinen Freunden oder Familienmitgliedern Geldbeträge senden oder von ihnen empfangen. Dabei macht es keinen Unterschied, ob ihr gerade den PC, das Tablet oder das Handy nutzt. Der Empfänger kann sofort über das PayPal-Guthaben verfügen und es zum Beispiel fürs nächste Onlineshopping nutzen.

Sponsored Post

Follow us