Fashion Week Berlin Summer 2016

Promi-Looks zur Fashion Week: Das waren die 10 (un-)schönsten Outfits in Berlin

Von Julia Schichler
19.07.2015 / 16:55 Uhr

Fashion Week in Berlin – viel Glitzer, Glamour und gute Laune. Zweimal im Jahr trifft sich das Who's Who der Deutschen Modeszene in der Hauptstadt, um die neuesten Trends zu präsentieren und zu diskutieren. Wo viele Kameras sind, lässt sich natürlich auch die Promi-Riege nicht lange bitten. Ob deutsche Schauspieler, Moderatoren, Musiker oder internationale Celebrities – die Fashion Week ist zweifelsohne auch ein großes Klassentreffen der Stars und Sternchen.

Was man auf der Fashion Week erwarten würde? Ausnahmslos perfekt gestylte Promi-Damen. Die Realität sieht leider anders aus. Auch die Schönen und Reichen greifen modisch ordentlich daneben. Hier kommen die (un-)schönsten Looks der Berlin Fashion Week Spring/Summer 2016.

Beginnen wir mit der schlechten Nachricht: Modeveranstaltung heißt noch lange nicht, dass sich auch alle Gäste stilsicher präsentieren. Zu den beliebten Fashion-Fauxpas gehören zu kurze Röcke und Outfits, die farblich nicht besonders gut abgestimmt sind. Weiterer Streitpunkt ist und bleibt die Größe: Kleider müssen passen, dürfen nicht zu eng oder zu groß sein. Das hätte sich Ex-Bachelor-Kandidatin Angelina Heger auch noch einmal zu Herzen nehmen sollen, als sie sich für die Show von Marcel Ostertag stylte. Gerne neigen Promi-Damen auch dazu, sich gefühlt mit allem Schmuck zu behängen, den sie zuhause finden konnten. An dieser Stelle vermissen wir das modische Understatement. Schließlich ist weniger mehr, das gilt auch für die Schauspielerinnen Christine Neubauer und Ruth Moschner. Letztere hätte sich für die Riani-Show, bei der sie die Frontrow zierte, für Stirnband oder Kette entscheiden sollen. Ausgefallene Looks sind gerne gesehen, aber nur wenn sie von der Trägerin auch clever durchdacht sind.

Unser absoluter Favorit: Topmodel Eva Herzigova in einem schlichten Kleid, das sie mit den perfekten Accessoires schmückt.   Copyright: Angela Weiss/Getty Images

Die gute Nachricht: Schlechte Promi-Outfits sind auf der Fashion Week glücklicherweise die Ausnahme. Den meisten Prominenten ist klar, dass Fashion-Fauxpas zum größten Modespektakel des Jahres fehl am Platz sind. Stattdessen stellen sie ihre Outfits mit viel Fingerspitzengefühl zusammen und präsentieren perfekt abgestimmte Looks. Dabei reicht es nicht, dass die getragenen Teile schön aussehen, das Outfit muss zusätzlich zum jeweiligen Anlass passen. Wie das gemacht wird, zeigt das Supermodel Eva Herzigova in Perfektion. Zum Cocktail-Event des Modelabels Marc Cain trägt sie ein schlichtes Kleid in Offwhite. Was ihr Outfit perfekt macht? Die Accessoire in Form großer Ohrringe, einer coolen Sonnenbrille und einer kleinen roten Crossbody-Bag – schlicht aber stilvoll.

Fest steht: Berlin ist ein großer Modezirkus - ob im guten oder schlechten Sinne. Schräge Vögel gehören auf jeder Fashion Week dazu, solange das Outfit geschmackvoll bleibt. Aber wir alle wissen, dass sich über Geschmäcker bekanntlich streiten lässt.

Follow us