Heidi Klums GNTM 2016

styleranking-Prognose: Dieses Meeedchen gewinnt Germany's next Topmodel 2016

Isabell Lause
Von Isabell Lause
11.05.2016 / 11:07 Uhr

Das gab es bei Germany's next Topmodel noch nie: Fünf von Heidis Meeedchen schaffen es in das große Finale auf Mallorca am 12. Mai. Der Abschluss der Staffel wird ab 20.15 auf Prosieben live übertragen. Taynara, Elena, Fata, Jasmin und Kim kämpfen auf der Balearen-Insel um den Titel. Doch wer hat die größten Chancen auf den Sieg? Wir machen den ultimativen Finalistinnen-Check und prognostizieren die Gewinnerin!

Wir lagen richtig: Kim Hnizdo gewinnt die 11. Staffel von Heidi Klums Modelshow.   Copyright: Matthias Nareyek/Getty Images

Taynara: Tanzt sie sich zum Sieg?

Taynara aus Team Thomas (Hayo) gilt als der Sonnenschein der Staffel. Mit ihrer dauerhaft guten Laune, einem supersüßen Look und ihrer Leidenschaft zum Tanzen begeistert sie die Zuschauer. Die Studentin ruft die Staffel durchweg gute Leistungen ab, zeigt sich wandelbar und besitzt schauspielerisches Talent. Problem jedoch: Durch ihre Konstanz fällt sie selten auf und läuft Gefahr, irgendwo im Mittelfeld zu verschwinden. Sie gibt das nette Mädchen von nebenan, das sich aus allen Zickereien raushält und immer ganz gut ist. Aber reicht ganz gut für den Topmodel-Thron? Taynara ergattert außerdem nur einen einzigen Job. Sie zierte das Cover für das Indie Magazine, doch leider gerät diese Leistung in Vergessenheit - zu lang ist der Job mittlerweile her. Schon der Finaleinzug ist für Taynara durch ihre harte Konkurrenz eine knappe Sache. Wir sagen: Für Taynara wird es leider eng, wir sehen sie auf Platz fünf.

Jasmin: Von der Zicke zum Topmodel?

Jasmin aus Team Thomas gilt zwar als schlechteste Läuferin dieser Staffel, punktet aber regelmäßig bei Kunden: Sie ziert die Herbst/Winter 2016/17 Kampagne für das Comfy Couture Label Boulezar und das Cover des Indie Magazines. Ihre super Figur und Willensstärke kommen ihr zugute. Jasmin spielt die Zicke und Ghetto-Braut dieser Staffel, nimmt nie ein Blatt vor den Mund und zeigt allen wo es langgeht. Allen voran Elena, die von Jasmin regelmäßig ihr Fett wegkriegt. Die 20-jährige sticht außerdem durch ihren ausgefallenen Typen heraus. Trotzdem sagen wir: Andere Mädels sind stärker, sie landet auf Platz vier.

Fata: Klappt es beim zweiten Versuch?

Fata aus Team Thomas versucht es 2014 schon einmal bei GNTM und schafft es sogar bis in die Top 20. Wegen fehlenden Visums kann sie aber nicht in die USA einreisen und muss die Sendung verlassen. In diesem Jahr gibt die Berlinerin richtig Gas: Sie glänzt bei jedem Fotoshooting und sahnt den begehrten Gilette Venus-Job ab, den zweitwichtigsten Job der Staffel! Fata ist sehr ehrgeizig und wird für ihre professionelle Einstellung von Kunden und der Jury geschätzt. Mit Traummaßen und ihrem Beauty-Gesicht hat Fata gute Chancen auf eine Karriere als Model. Eigentlich gibt es an Fata nichts auszusetzen, doch da wäre noch ihre Konkurrenz: Zwei Mädels sehen wir vor Fata, die für uns auf den dritten Platz gehört.

Die fünf Finalistinnen mit der diesjährigen Jury.   Copyright: Matthias Nareyek/Getty Images

Elena: Mit Coolness zum Sieg?

Jobs für Heidi Intimates und Philips, die Beste beim One-Take-Fashion-Film und vielen Challenges: Das ist nur eine Auswahl an Top-Leistungen, die Elena, Tochter von Schauspieler Mathieu Carrière, in der Staffel abliefert. Zur Belohnung darf sie Heidi Klum zur berühmten amfAR-Gala begleiten und Topmodel-Luft schnuppern. Auf Zickenkrieg mit Konkurrentin Jasmin antwortet sie mit noch besseren Leistungen. Elena weiß: Neid ist die beste Anerkennung. Cool und sexy, das ist ihr Ding. Wir prognostizieren: Für den Thron reicht es am Ende nicht ganz, Elena gewinnt Silber und landet auf dem zweiten Platz.

Kim: Ohne lange Haare und "Honey" zum Sieg?

Rund um Kandidatin Kim fällt immer wieder ein Name: Alexander, beziehungsweise "Honey", Kims aufmerksamkeitssuchender Freund. Mit seiner Reaktion auf die neue Kurzhaarfrisur seiner Freundin sorgt er für einen gewaltigen Shitstorm im Netz. Auch so kommt "Honey" nicht gut weg: In der Boyfriend-Folge, bei der die Kandidatinnen von ihre Liebsten überrascht werden, vergeht keine Sekunde, in der er seiner Kim nicht die Show stehlen möchte. Mit Sprüchen wie: "Jetzt müssen wir erst einmal wieder zueinander finden nach der langen Zeit" während des großen Wiedersehens bringt er nicht nur Kim gegen sich auf. Die GNTM-Fans sind mega froh, als Kim und "Honey" vor ein paar Wochen ihre Trennung via Instagram bekannt geben. Erleichtert Kim sich von alten Lasten um frisch in das Topmodel-Leben zu starten?

Der Moment des Sieges: Kim ist Germany's next Topmodel 2016.   Copyright: Matthias Nareyek/Getty Images

Die gebürtige Bad Homburgerin hat gute Chancen auf den Titel: Im Team Weiß von Designer Michael Michalsky ist sie schon lange Favoritin. Kim punktet durch ihre Professionalität, ihren einzigartigen Look, ihre Laufstegqualitäten und gewinnt den begehrtesten Job der Staffel: den Opel-Werbespot. GNTM-Kenner wissen, dass der Gewinn des Opel-Jobs schon der halbe Sieg ist. Auch Stefanie Giesinger oder Lovelyn Enebechi gewannen ihn für sich. Weiterer Punkt, der für Kim spricht: Heidi will sie für ihren Mut und ihre krasse Typveränderung belohnen. Kims Haare reichten vor dem Umstyling fast bis zum Bauchnabel. Einige Male scheitert Kim bei Castings, da sie laut Kunden mit ihrer Kurzhaarfrisur nicht zur Marke passt. Heidi könnte Kim mit ihrem Sieg beweisen wollen, dass sich der radikale Schnitt gelohnt hat. Für uns steht fest: Kim erringt den ersten Platz!

Wir halten fest: Kim holt das Ding nach Hause. Zwischen Fata und Elena gibt es ein enges Rennen um Platz zwei und drei, für Jasmin und Taynara ist der Traum und das Finale schneller vorbei. Aber: Der Sieg bei Germany's next Topmodel ist keine Garantie für eine mega Karriere. In unserer Bildergalerie zeigen wir euch Kandidatinnen, die trotz frühem GNTM-Aus richtig durchgestartet sind.

Follow us