BERLIN FASHION WEEK WINTER 2017

Von Marc Cain bis Robin Schulz: Die Panorama Berlin präsentiert die Trends H/W 2017/18

19.01.2017 / 21:39 Uhr

Zwischen Runwayshows, Offsite-Events und Showrooms darf ein Punkt auf keiner Fashion Week-To-Do-Liste fehlen: Der Besuch der Messen. Zur Berliner Modewoche füllen sich zahlreiche Industriegebäude, Eventlocations und Messehallen mit Agenturvertretern, Brands und Presse. Zwischen bunten Ständen und tausenden von Besuchern spielt sich das große Ordern der Kollektionen namenhafter Labels ab. Zur Berlin Fashion Week öffnet auch die größte Messe Deutschlands ihre Pforten. Das ExpoCenter City im Berliner Westend verwandelt sich in die wirtschaftlich relevanteste Messe im deutschsprachigen Raum. Namenhafte Marken wie Adidas, Cinque, Marc Cain, Stella McCartney, Tom Tailor, Tigha, Desigual, Guess, s.Oliver oder Marc Aurel präsentieren die wichtigsten Trends der Damen- und Herrenmode auf der Panorama Berlin.

Als Leitmesse der Berlin Fashion Week lädt die Panorama auf stolze 45.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche ein. Seit der Premiere des großes Ausstellungsevents im Jahre 2013 stockt die Panorama damit auf mehr als doppelt so viel Quadratmeter auf. In dieser Saison begutachten rund 52.000 Besucher aus 96 Nationen in zehn Messehallen die exakt 712 verschiedenen Kollektionen der Labels. Als Quintessenz kristallisieren sich Floral- und Leopardenprints als Lieblingsmuster für den Herbst/Winter 2017/18 heraus. Brands wie Guess, Cinque oder Marc Cain integrieren die auffälligen Muster in zahlreiche Keypieces ihrer Kollektionen.

Auf der Panorama Berlin präsentiert das Label Q/S designed by die Capsule Collection von DJ Robin Schulz.   Copyright: styleranking

Das s.Oliver-Label Q/S designed by präsentiert auf der Panorama die neuen Kollektionsstücke aus der Capsule Collection mit DJ Robin Schulz. Die Designs des Musikers dominieren sportliche Keypieces wie Bomber- und Collegejacken, Patches, Jeans und plakative Robin Schulz-Schriftzüge. Zusätzlich zur Kollektion begleitete Q/S designed by den DJ ein halbes Jahr lang mit der Kamera. Der daraus entstandene Kinofilm „Robin Schulz - The Movie“ feiert am 24. Februar Premiere und wird in ausgewählten Cinemaxx Kinos in Berlin, München, Hamburg und 8 weiteren Städten ausgestrahlt.

Die Printshirts im 80er Jahre Stil vom Label Einstein und Newton feiern Blogger wie Caro Daur und Sofia von Matiamu.   Copyright: styleranking

Farblich dominieren im kommenden Herbst/Winter Bronze-, Rost- und Roségoldnuancen. Wer sich an mutiges Herbst-Colourblocking wagt, kontrastiert zu den warmen Orange- und Brauntönen Farben wie Marineblau, Tannengrün oder Olivbraun. Das urbane Label Einstein und Newton präsentiert an seinem Stand im Nova Concept Bereich in Halle 10 ein absolutes Must-have. Die rostrote Satinbomberjacke besticht durch royalblaue Bündchen an Kragen, Ärmeln und Saum. Wird einem der Farbkontrast einmal zu bunt, lässt sich das Trendteil einfach wenden und zum schlicht blauen Blouson umwandeln. Die 80er Jahre Printshirts des Labels mit Sitz in Düsseldorf und Los Angeles überzeugten bereits Blogger wie Caro Daur oder Sofia von Matiamu. Wer sein Gespür für coole Streetlooks unter Beweis stellen möchte, behält die Brand von jetzt an im Auge. Weitere Keypieces, Must-haves und Lieblingsstyles für den Herbst/Winter 2017/18 findet ihr in der Bildergalerie.

Follow us