Shopopening

Wildkatzen Comeback: Puma feiert #Creeperlaunch seines neuen Stores in Berlin

20.11.2015 / 00:00 Uhr

Sneakers haben längst nicht nur die Regale leidenschaftlicher Sammler, sondern auch die Hochglanzseiten und Streetstyle-Blogs für sich erobert. So sorgen sie für den nötigen Style-Kontrast zu glamouröser High-Fashion. Kontraste - dafür steht auch Rihanna, die nicht nur damit beschäftigt ist, einer der größten Popstars weltweit zu sein, sondern neuerdings auch als Kreativdirektorin und Markenbotschafterin von Puma fungiert. Beim Shopopening des neuen Puma Stores in Berlin mitte ist zumindest ihre Gesicht auf Postern und Werbeplakaten allgegenwertig. Und wir sind mittendrin.

Zugegeben, die in den letzten Jahren etwas in Vergessenheit geratene Marke hatte es nicht leicht gehabt, sich - angesichts der großen Konkurrenz - im hart umkämpften Sportschuh-Markt zu positionieren. Seinen Zenit erreichte Puma in den Nullerjahren, als gefühlt jeder, der etwas auf sich hielt, die Wildkatze auf seinen Sneakers spazieren trug. Doch obwohl sie nie weg war und gerade als Sportmarke weiterhin große Erfolge feierte, war im Fashionbereich ein Neustart nötig.

Der sportliche Look der barbadischen Schönheit als Gesicht der Marke.   Copyright: Leni Garibov für styleranking

Mit Rihanna hat Puma alles auf eine Karte gesetzt - und gewonnen. Vereinzelte Stimmen, die einen Flop prophezeiten, wurden eines Besseren belehrt. Spätestens nachdem die erste Edition des „Creepers“ in kürzester Zeit restlos ausverkauft war. Der stylishe Sneaker mit der breiten Gummisohle ist vom Puma-Klassiker Suede inspiriert und ist ab sofort in drei weiteren Colorways erhältlich: Rosa, Dunkelblau und Weiß.

Der Creeper in schwarz mit weißer Sohle. Auf dem Etikett ist Puma by Rihanna zu lesen.   Copyright: Leni Garibov für styleranking

Klar, dass der Launch der Kollektion der perfekte Anlass ist, um eine weitere Brand-Premiere zu feiern. Mitten im Szeneviertel Hackescher Markt eröffnete Puma einen Flagshipstore, dessen neues Konzept die Markenausrichtung „Forever Faster“ widerspiegelt. Auf rund 450 Quadretmetern gibt es die Performance- und Sportstyle-Kollektionen zu bewundern und tatsächlich findet sich dort von Sneakers über die Baby-Kollektion bis zur Sportkleidung alles und für jeden Geschmack.

Zur Eröffnung des Stores in Berlin, der sich zu zwölf weiteren Standorten weltweit gesellt, kommen Presse, Prominente und Markenbotschafter wie Mc Fitti, Sami Slimani mit seiner Schwester sowie Leonie vom Blog Ohh Couture, um den #Creeperlaunch zu feiern. Auch hier nicht ohne Kontraste: das historische, stuckverzierte Gebäude bildet die perfekte Kulisse für moderne Sportbekleidung und cleane Styles. Eins ist bereits sicher: Auf Hochglanzseiten und Streetstyle-Blogs werden wir sie noch oft zu Gesicht bekommen.

Follow us