Beauty-Tutorial-App Test

Youtube-Konkurrenz? Beauty-App Eve bietet Tutorial-Videos für angesagte Make-up-Looks

Kristina Hartmeyer
Von Kristina Hartmeyer
20.02.2016 / 12:00 Uhr

Youtube nach Videos durchforsten, um das passende Tutorial für den Copper-Eyes-Look zu finden? So viel Zeit haben wir nicht. Oft erhält man zudem eine übermäßig große Liste an Anleitungen, die die Auswahl erschwert und Amateur-Videos statt professionelle Youtube-Stars vorschlägt. Die Macher der Beauty-App Eve setzen hier an und liefern auf professioneller Tutorials basierende Step-by-Step-Guides für moderne Schminklooks und Frisuren. Welche Features die neu gelaunchte Applikation mit sich bringt und was verbesserungswürdig ist, verrate ich euch in meinem Testbericht.

Anna Lisa Hülpüsch kreierte die Eve Beauty-App vor zwei Jahren, weil sie keine einfache Anleitung zu Smokey-Eyes gefunden hat. Zusammen mit Matthias Siegmund entscheidet sie sich, eine optimale App für Beauty-Looks und Hairstyles auf den Markt zu bringen. Die kostenlose App gibt es seit Kurzem im iTunes-Store und funktioniert ohne Anmeldung. Man kann sich also direkt auf der "Entdecken"-Startseite von angesagten Beauty-Trends inspirieren lassen. Dort findet ihr in einer übersichtlichen Liste hochauflösende Video-Tutorials mit Make-up-Looks für den Alltag, zum Ausgehen oder sogar für eine Gala. Die riesen Auswahl an Step-by-Step-Frisuren, wie man etwa den Sleek- oder Jessica Alba-Look kreiert, untermalt das Angebot. Die App gibt außerdem Tipps, wie die perfekte Pflege für den Winter oder das trendige Strobbing.

​Auf der Startseite der App findet ihr eine Übersicht aller Looks (rechts). Mit dem Herz könnt ihr die Looks speichern und euch in den Favoriten erneut ansehen (links).   Copyright: Eve

In der Fußleiste gibt es rechts neben dem "Entdecken"-Button die Kategorie "Basics". Hier werden Grundlagen zum Schminken und wie ihr einen Fischgrätzopf flechten, Unreinheiten abdecken oder einen Lidstrich ziehen könntt. Die Macher geben auch Make-up-Hilfestellungen für Besonderheiten wie Schlupflider. Alle Videos werden in hochauflösender Qualität angezeigt. Darin enthalten sind kleine Textfelder zur kurzen Step-by-Step-Beschreibung. Unter den Videos findet ihr alle verwendeten Produkte und nochmals die einzelnen Schritte mit Bildern und einer ausführlicher Beschreibung aufgelistet. Wenn ihr die Make-up-Essentials anklickt, erfahrt ihr den genauen Preis der Produkte, wo ihr sie bekommt und könnt sie speichern. Mit einem Herz oben rechts in der App favorisiert und merkt ihr euch die Styles.

Passende Looks zu allen Anlässen, wie hier zum Valentinstag.   Copyright: Eve

Vorteile der Eve-App sind, dass sie dank verschiedener Models von Europäisch über Latina bis Asiatisch, Looks vorstellt, die zu jedem Haut-, Augen- und Haarfarbentyp passen. Mit der Suchfunktion können Nutzer außerdem gezielt nach gewünschten Styles suchen. Oder ihr aktiviert die Filterfunktion mit einem Pfeil oben rechts. So könnt ihr eingrenzen, ob euch nur Haarstyles, Make-up-Looks oder Produkte angezeigt werden sollen. Darüber hinaus könnt ihr Zeitaufwand, Schwierigkeitsgrad und Thema des Looks bestimmen.

In den Tutorial-Videos von Eve werden die einzelnen Schritte des Looks genau dargestellt und mit kleinen aufleuchtenden Textfeldern beschrieben.   Copyright: Eve

Nachteilig ist zu erwähnen, dass der dunkelhäutige Typ nicht in den Tutorials vertreten ist, was unvorteilhaft für Nutzerinnen mit afrikanischen Wurzeln ist. Außerdem wird in den Produktinformationen zwar angegeben, wo man das Tool erhält, aber dieses ist sehr allgemein gehalten (in Parfümerie, Drogerie oder Onlineshop). Außerdem erhaltet ihr keine Verlinkung zu den Shops. Die Anzeige der Produkte beschränkt sich zudem nur auf das verwendete Tool. Es werden keine Alternativen vorgeschlagen.

Dennoch ist die Beauty-App Eve eine tolle Hilfestellung für Basic- und Trend-Styles, da diese explizit und gut verständlich erklärt und die Bilder und Videos in optimaler Auflösung angezeigt werden. So könnte die praktische App schnell zum echten Konkurrenten für Youtube mit seinen zahlreichen Beauty-Vloggern und Tutorials werden. Spätestens, wenn Kooperationen mit bekannten Gesichtern der Beautblogger- und Vlogger-Welt für Kooperationen mit ins App-Boot geholt werden.

Wer lieber auf Video-Tutorials von Privatleuten zurückgreift, findet mit den Apps 77 Looks und Beautylish die passenden. Hier könnt ihr euch zudem in Foren austauschen und die Produkte direkt shoppen. Allerdings gibt es die Applikationen nur auf Englisch und mit Dollarwährung.

Follow us