Influencer Interview

YouTube-Star Dagi Bee: „Der Song von Bibi ist überhaupt nicht mein Musikgeschmack“

05.11.2017 / 09:00 Uhr

Sie zieht die Massen an. An ihrem Stand reiht sich die längste Schlange des gesamten Events. Alle wollen zu ihr. Jeder will sie sehen, mit ihr sprechen, sie anfassen. Ein Selfie mit ihr darf natürlich nicht fehlen. Die Erfolgsstory Dagi Bee. Mit über 3,6 Mio. Abonnenten auf YouTube gehört Dagi Bee zu den Top-Influencern Deutschlands. Und nicht nur bei YouTube, sondern auch auf Instagram ist die 23-jährige überaus erfolgreich: Erst vor kurzer Zeit hat sie die 5 Millionen Follower Marke geknackt. Auf der Beauty-Convention Glowcon in Berlin treffen wir Dagi Bee zum Interview. Überraschenderweise hat sie auf einmal grüne Haare! Wie es dazu kommt, verrät sie uns im Gespräch. Außerdem sprechen wir mit ihr über ihre ersten Erfahrungen als Schauspielerin, welche Vlogger Dagi selbst bewundert und ob sie mit dem YouTuben überhaupt weiter machen möchte. Exklusive Dagi-Tipps für YouTube-Anfänger gibt es auch hier zu lesen.

Im Rahmen der Glowcon trifft Redakteurin Janice auf YouTube-Star Dagi Bee.   Copyright: Victor Heekeren/ styleranking

styleranking: Was ist der absolute Beauty-Trend, den jeder mal ausgetestet haben sollte?

Dagi Bee: Definitiv bunte Haare! Mittlerweile gibt es auch Farben, die man nach nur ein paar Mal waschen wieder herausbekommt. Es macht doch Spaß herumzuexperimentieren und es ist langweilig, immer gleich auszusehen. Ich bin auf jeden Fall das beste Beispiel dafür.

styleranking: Seit wann hast du grüne Haare? Noch vor einigen Tagen hattest du dunkle. Wie kommt's?

Dagi Bee: Ich verrate es dir. Es ist eine Perücke! Aber cool, dass es dir nicht aufgefallen ist.

styleranking: Wieso Grün?

Dagi Bee: Ich habe die Haarfarbe auf mein Outfit abgestimmt. Wenn ich nur Schwarz trage und braune Haare dazu habe, ist das zu langweilig. Also habe ich mich für Grün entschieden.

styleranking: 2015 hattest du deine erste Rolle im Film Kartoffelsalat - Nicht fragen! Wie war es, das erste Mal nicht für YouTube vor der Kamera zu stehen?

Dagi Bee: Es war sehr komisch, weil da ein extrem großes Team am Set mit dabei war. Tonmänner, Kabelträger, Kameramänner, Regisseur. Sonst sitze ich beim Dreh meiner YouTube-Videos alleine auf dem Bett. Vielleicht ist mein Hund Zula mal mit dabei, aber das war es dann auch schon. Am Anfang war ich gehemmt frei zu reden. Ich hatte zwar einen vorgegebenen Text, aber das Schauspielern war ungewohnt. Nach ein paar Tagen war ich mit der neuen Situation vertraut und dann hat es sehr viel Spaß gemacht.

styleranking: Wie bist du überhaupt zur Schauspielerei gekommen?

Dagi Bee: Torge Oelrich hat mich angesprochen. Mit ihm habe ich meinen ersten Film gedreht und sofort die Hauptrolle bekommen. Er meinte zu mir: Hey, ich finde dich auf YouTube super, vor allem deine Sketche. Dann hat er mich eingeladen und wir haben ein kleines Casting geführt. Ich habe einen Text vorgesprochen und das hat ihn überzeugt. Er hat das Drehbuch zum Film mitverfasst.

Ein Beitrag geteilt von Dagi Bee (@dagibee) am

styleranking: Welchen YouTuber findest du interessant und inspirierend?

Dagi Bee: Im deutschsprachigen Raum auf jeden Fall Julien Bam. Er ist auch ein sehr guter Freund von mir. Es ist schön zu sehen, wie er sich im Laufe der Zeit entwickelt hat. Er hat Slow-Motion-Elemente in seine Videos mit eingebaut und das fand ich schon damals total krass. Er ist für mich der beste YouTuber Deutschlands.

styleranking: Vor zwei Wochen warst du im Tonstudio in Essen. Was hast du dort aufgenommen?

Dagi Bee: Ich kann auf jeden Fall sagen, dass ich nicht gesungen habe. Es war kein Projekt für wen anderes, sondern eins von mir. Bald werdet ihr mehr wissen.

styleranking: Wie findest du den Song von Bibi von Bibis Beauty Palace?

Dagi Bee: Darüber lässt sich natürlich streiten. Wenn es ihr Spaß gemacht, finde ich es super. Es ist aber überhaupt nicht mein Musikgeschmack.

styleranking: Wie lange wirst du noch mit YouTube weitermachen?

Dagi Bee: Natürlich macht man sich Gedanken, was man noch machen kann und baut sich andere Sachen im Hintergrund auf. Wie etwa meinen Shop. Ich habe den Plan, den Shop so auszubauen, dass er auch unabhängig von mir läuft. Mir macht das total Spaß und das Projekt betreue ich auch gemeinsam mit meinem Verlobten. Bis jetzt läuft alles bei mir und es macht mir auch noch immer Spaß. Ich habe eine große Community, die Bock auf meine Videos hat. Wenn das abklingen oder mir das zu langweilig werden sollte, dann mache ich mir mehr Gedanken. Aber jetzt ist alles super. Auch vor fünf Jahren wurde ich das gefragt und ich mache es noch immer. Ich sehe da noch kein Ende.

styleranking: Du hast gerade schon von deinem Verlobten gesprochen. Wann heiratet ihr?

Dagi Bee: Auf jeden Fall nächstes Jahr! Ein Datum haben wir auch schon. Mehr verrate ich noch nicht.

styleranking: Wie läuft dein Dagi Shop?

Dagi Bee: Wenn was im Shop gelauncht wird, ist alles sofort weg. Restlos ausverkauft. So war es zum Beispiel bei den letzten drei Kollektionen. Und das direkt am Tag des Launches. Das ist echt krass!

styleranking: Was ist dein Lieblingsteil aus dem Dagi Shop?

Dagi Bee: Ich liebe ja alle Teile, aber als erstes fällt mir der orangefarbene Crop-Hoodie ein. Darauf steht Twentyonenine. Der 21. September ist mein Geburtsdatum. Mir ist es wichtig, Kleidung zu verkaufen, die ich auch selbst trage.

Ein Beitrag geteilt von Dagi Bee (@dagibee) am

styleranking: Wenn du dir mal deinen eigenen YouTube-Kanal anschaust, was ist dein Lieblingsvideo?

Dagi Bee: Das ist schwierig, aber wenn ich nachdenke, sind es auf jeden Fall die Impression-Videos. Die mache ich auch direkt mit meinem Verlobten Eugen zusammen. Das sind Videos, die ich mir immer wieder gerne angucke. Dann denke ich: Oh, da will ich wieder hin. Das war so schön dort.

styleranking: Warum hast du deinen Fokus auf YouTube gesetzt?

Dagi Bee: Instagram habe ich länger als YouTube. Aber Instagram ist eher etwas für die Blogger. Wobei ich finde, dass die meisten Blogger eher als Bild-Blogger bezeichnet werden könnten. Mittlerweile schreiben die kaum etwas, sondern posten nur noch Fotos. Sollen die mal machen, aber ich habe keinen Nerv dafür, mich fünf Stunden irgendwo hinzustellen, um nur ein perfektes Foto zu schießen. Natürlich möchte ich auch schöne Bilder haben, aber ich investiere nicht so viel Zeit dafür. Für ein schnell abgedrehtes YouTube-Video brauche ich nur 30 Minuten und schneide das in zwei Stunden. Für ein Impression-Video benötige ich schon mehr Zeit, da es mehrere Tage gedreht wird - es sind mehr Szenen und verschiedene Locations. Da kann das Schneiden auch schon mal bis zu 12 Stunden dauern.

styleranking: Was sind deine Tipps für Newcomer, die neu mit dem YouTuben anfangen wollen?

Dagi Bee: Wichtig ist es, dass man nicht anfängt, nur um Geld zu verdienen. Natürlich ist das ein schöner Aspekt, wenn man davon leben kann - so wie ich. Aber auch ich habe nicht deswegen damit begonnen. Ich wollte die Leute unterhalten, ich hatte Lust darauf das zu tun. Man merkt den Unterschied, wenn Leute das nur aus finanziellen Gründen machen. Da gehen die Videoideen sehr schnell aus. Meine Tipps sind: Sei du selbst und mach es aus Leidenschaft.

styleranking: Woher holst du dir Inspirationen für neue Videos?

Dagi Bee: Das ist sehr unterschiedlich. Meistens ergibt sich das aus dem Alltag. Schon während des Duschens habe ich neue Ideen im Kopf. Die Videos mit Zula haben sich auch einfach so ergeben und die finde ich selbst mega witzig. Vor allem die Piepsstimme. Das kommt richtig gut bei den Leuten an.

Sympathisch, bodenständig und millionenfach erfolgreich: YouTuberin Dagi Bee - mit neuer Haarfarbe.   Copyright: Victor Heekeren/ styleranking

styleranking: Vielen Dank für das Gespräch, Dagi.

Dagi Bee heißt mit bürgerlichem Namen Dagmar Nicole Ochmanczyk und ist im September 1994 in Düsseldorf geboren. Im Jahr 2012 veröffentlicht Dagmar unter dem Namen Dagi Bee ihr erstes Video auf YouTube. Weitere Videos folgen und behandeln vorrangig die Themen Beauty und Mode. Bereits ein Jahr später wird sie erstmals für eine Auszeichnung nominiert. Die eine Millionen Follower Marke knackt Dagi dann im September 2014. Heutzutage gehört sie mit über 3,6 Mio. Abonnenten zu den erfolgreichsten Vloggern Deutschlands. 2015 erhält sie ihre erste Auszeichnung, den Nickelodeon Kid`s Choice Award als Lieblings Videoblogger: Deutschland, Österreich & Schweiz. Diesen gewinnt sie auch im darauffolgenden Jahr und erhält zudem den Signsaward als Shooting-Star in der Kommunikation. Doch nicht nur auf dem Computer- und Smartphone-Bildschirmen ist Dagi zu sehen. 2015 feiert sie in dem Film Kartoffelsalat - Nicht fragen! als Schauspielerin ihre Premiere. Weitere Rollen folgen, wie im erfolgreichen Kinoschlager Fack ju Göthe 2. In der virtuellen und auch in der echten Welt hat Dagi ihr Glück gefunden, ist seit 2015 mit Eugen Kazakov liiert und seit einem Jahr auch verlobt. Für 2018 ist die Hochzeit geplant.

Follow us