Model und Content Creator im Interview

Louisa Mazzurana: "Bei Instagram dreht sich nicht alles um mein Aussehen. Ich spreche auch ernstere Themen an"

Franziska Gajek
Von Franziska Gajek
08.12.2021 / 09:41 Uhr

Louisa Mazzurana ist 2010 beim gefeierten Format Germany's next Topmodel dabei und erreicht, wovon viele träumen: Ihr gelingt der Sprung in die professionelle Model-Karriere. 11 Jahre später ist sie in diesem Job noch immer erfolgreich und feiert auch auf Social Media große Erfolge. Ihr kurzer blonder Bob ist zum Markenzeichen geworden und 42k Menschen folgen Louisa allein bei Instagram. Spannende Kooperationen, Styling-Inspiration aber auch ernste Themen bestimmen ihren Social Media-Content. Welche Inhalte Louisa gerade besonders am Herzen liegen und wie der Spagat zwischen Modeling und Content Creation gelingt, hat uns Louisa im Interview verraten.

2010 belegt Louisa Mazzurna bei Germany's next Topmodel den fünften Platz. Noch heute arbeitet sie erfolgreich als Model.   Copyright: Tobias Dick & mf mgmt

styleranking: In deiner Instagram-Bio stehen die Berufe Creator und Model. Sind das zwei für dich getrennte Jobs?

Louisa: Ich denke, der wesentliche Unterschied ist, dass ich beim Modeln gebucht werde und umsetze, was der Kunde von mir möchte. Als Creator kann ich freier agieren und selbst kreativ werden.

styleranking: Welche ist deine wichtigste Fähigkeit als Model, welche als Creator?

Louisa: In beiden Jobs benötige ich viel Durchhaltevermögen, Leidenschaft und ein dickes Fell.

styleranking: Wie konntest du dir ein dickes Fell zulegen?

Louisa: Im Kern geht es darum, Selbstbewusstsein aufzubauen und sich nicht von Aussagen oder Menschen verunsichern zu lassen. Diese Fähigkeiten entwickeln sich über die Jahre. Ich habe Glück, weil ich schon immer recht robust war. Ich freue mich natürlich über Feedback und dazu gehört auch Kritik. Aber alles, was unter die Gürtellinie geht, hat für mich keinen Wert.

Der Job des Models ist schon eher oberflächlich und man wird aufgrund seines Aussehens gebucht. Wichtig ist, zu verstehen, dass man nicht aufgrund seiner Persönlichkeit abgelehnt wird, sondern weil man als Typ einfach nicht zum Job passt.

"Ich bin ein vorsichtiger Mensch, aber trotzdem kommunikativ und offen"

styleranking: Was fordert dich beim Modeln am meisten heraus?

Louisa: Jobs im normalen Berufsalltag fallen mir leicht. Wenn man sich sicher in dem fühlt, was man tut und liebt, funktioniert es einfach.

Die Stimmung am Set trägt auch einiges dazu bei, wie ein Shooting läuft. Das kann einen großen Unterschied ausmachen, auch im Hinblick auf das Ergebnis. Meine Herausforderung ist jedes Mal, sich schnell wohlzufühlen. Das funktioniert auch immer super. Aber ich bin eher ein ruhiger Mensch am Anfang und schaue mir erstmal alles an.

styleranking: Fällt es dir schwer, auf neue Menschen zuzugehen?

Louisa: Ich bin ein vorsichtiger Mensch, aber trotzdem kommunikativ und offen. Ich verschaffe mir gern einen Überblick über die Situation.

Wer Styling-Inspiration sucht, wird bei Louisa fündig. Besonders sehenswert: Ihre Reels rund um abwechslungsreiche Hairstyles.   Copyright: Jeremey Moeller & mf mgmt

styleranking: Wenn du einer neuen Bekanntschaft von deinem Beruf erzählst - welche Geschichte ist dann immer dabei?

Louisa: Ich berichte gern von der Erfahrung bei GNTM, weil das wirklich eine außergewöhnlich Zeit war. Außerdem habe ich einige Zeit in China und London verbracht, davon erzähle ich auch gern.

styleranking: Welche Learnings aus der Zeit bei GNTM begleiten dich bis heute? ?

Louisa: Ich bin in dieser Zeit schnell erwachsen geworden, weil ich gezwungen war, über mich hinaus zu wachsen. Das beschleunigt die eigene Entwicklung massiv. Ansonsten unterscheidet sich der Job bei GNTM sehr vom realen Alltag als Model.

styleranking: Welche Ereignisse aus deinem Berufsalltag würdest du gern vergessen?

Louisa: Ich hatte eigentlich immer Glück und durfte mit tollen Kunden arbeiten. In China, wo die Branche sich sehr von unserer unterscheidet, habe ich einige unschöne Dinge erlebt. Vergessen möchte ich diese Momente aber nicht, weil ich davon lernen konnte. Ich musste auch erleben, dass ich von älteren Agenturen nicht so ehrlich behandelt wurde, wie es korrekt gewesen wäre. Das fand ich schwierig.

"Die Annahme, dass Models nicht essen würden, ist totaler Schwachsinn"

styleranking: Die Modelwelt ist mit vielen Vorurteilen behaftet. Welche Vorurteile entsprechen der Realität und welche müssten aus dem Weg geräumt werden?

Louisa: Der Vorwurf, dass die Branche eine oberflächliche sei, stimmt natürlich in gewisser Art und Weise. Das muss man aber nicht negativ bewerten, es geht eben ums Aussehen, das Bild und den Look. Die Teams im Hintergrund führen natürlich trotzdem oft tolle Gespräche. Zudem wandelt sich die Branche ja auch in vielen Bereichen immer mehr und man wird sogar auf Grund seiner Persönlichkeit gebucht.

Totaler Schwachsinn hingegen ist die Annahme, dass Models nicht essen würden. Ganz im Gegenteil: Alle freuen sich immer auf das Essen in den Pausen. Das Klischee, dass Models dumm wären, trifft ebenfalls nicht zu. Ich kenne unzählige Models und viele von ihnen sind sehr klug und arbeiten zusätzlich in anderen Berufen.

styleranking: Gibt es Momente, in denen du dich für deinen Beruf rechtfertigen musst?

Louisa: Mittlerweile ist die Branche für viele greifbarer geworden. Natürlich begegnen mir noch Menschen, die den Beruf nicht verstehen und denken, dass ich einfach nur schöne Fotos mache. Mittlerweile habe ich mit mf-mgmt ein eigenes Management, aber bis vor kurzer Zeit habe ich alle Aufgaben, die zum Job dazu gehören, selbst übernommen. Kundenakquise, Vertragswesen, Steuer uvm. - das gehört alles dazu.

Tanzen gehört zu den großen Leidenschaften von Louisa. Als Teenager wollte sie Profi-Tänzerin werden.   Copyright: mf mgmt

styleranking: Wir hören häufig, dass weibliche Models früh Karriere machen müssen, während Männer bis ins hohe Alter erfolgreich modeln können. Würdest du diese Aussage unterstreichen?

Louisa: Vor einigen Jahren habe ich einige Jobs mit Male Models absolviert, die alle deutlich älter waren als ich. Männer in ihren 40ern waren damals schon sehr erfolgreich. Um die Frage zu beantworten, müssen wir über den jeweiligen Modelbereich sprechen. Ich hatte auch schon Jobs im kommerziellen Bereich, bei denen ich mit Abstand die jüngste von drei Frauen war. Deswegen finde ich es schwierig, eine pauschale Aussage zu treffen. Aber ich unterschreibe, dass es Männer gefühlt etwas leichter haben, über einen langen Zeitraum erfolgreich gebucht zu werden.

styleranking: Machst du dir Gedanken über deinen Berufsalltag in 20 oder 30 Jahren?

Louisa: Ich bin ein Mensch, der im Hier und Jetzt lebt. Es fällt mir schwer, meine Zukunft zu planen. Bald werde ich 34 und das löst in mir natürlich die Frage aus, wie der nächste Schritt aussehen kann. In mir wächst der Wunsch, etwas Langfristiges und Eigenes - auch unabhängig von Instagram - aufzubauen.

"Ich habe lange Zeit getanzt und davon geträumt, Profitänzerin zu werden"

styleranking: Wenn du dich als Teenager auf dem Schulhof treffen würdest - denkst du, dir würde dein heutiges Leben gefallen?

Louisa: Ich habe überhaupt nicht daran gedacht zu modeln, als ich 15 oder 16 Jahre alt war. Ich habe lange Zeit getanzt und davon geträumt, Profitänzerin zu werden. Später habe ich eine Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau gemacht, das hat mir viel Spaß bereitet. Mir war immer klar, dass ich kreativ arbeiten möchte. Mein 15-Jähriges Ich fände mein Leben heute trotzdem ziemlich gut, denke ich. (lacht)

styleranking: Hilft dir deine Erfahrung im Tanz beim Modeln?

Louisa: Ja, das ist eine große Unterstützung. Durch das Tanzen habe ich meinen Körper kennengelernt und konnte mir Selbstbewusstsein aneignen. Ich habe gelernt, mich vom Gefühl leiten zu lassen. Das hilft mir in allen Lebenslagen. Das Tanzen erfordert allerdings einen starken Ausdruck, was im Modeling manchmal auch zu viel sein kann. Ich musste anfangs lernen, mich bei gewissen Jobs oder Shootings eher etwas zurückzunehmen. (lacht)

Wer Louisa noch genauer kennnenlernen möchte, findet hier ihren Instagram-Account.   Copyright: mf mgmt

styleranking: Wie gehst du mit Tagen um, an denen du dich nicht leistungsfähig fühlst?

Louisa: Wenn es mir wirklich schlecht geht, setze ich aus. Bei Social Media ist das zum Glück möglich. Zudem dreht sich bei Instagram nicht alles um mein Aussehen, dort spreche ich mittlerweile auch ernstere Themen an.

styleranking: Welche Rolle spielen enge Beziehungen für dich - gerade im Hinblick auf die Oberflächlichkeiten in deinem Job?

Louisa: Ich bin ein Mensch, der dazu neigt, viel mit sich selbst auszumachen. Gerade im vergangen Jahr habe ich gemerkt, dass das manchmal eine schlechte Idee ist. Meine Familie, meine Freunde und mein Partner sind mir sehr wichtig. Ich habe einen kleinen Freundeskreis, weil mir Vertrauen, Loyalität und Ehrlichkeit viel bedeuten. Bei ihnen kann ich loslassen.

"Mich erreichen viele Fragen, aber ich bekomme auch Tipps aus der Community, die mir total helfen"

styleranking: Du sagst, dass du Instagram nutzt, um ernste Themen anzusprechen. Was meinst du damit?

Louisa: Ich hatte zu Beginn des Jahres eine OP am Unterleib. Aufgrund mehrerer Myome hatte ich Beschwerden, die mich sehr belastet hatten. Nach einiger Bedenkzeit habe ich mich entschlossen, das Thema öffentlich zu machen. Die Resonanz war sehr positiv und umfangreich. Das Miteinander auf Instagram tut wahnsinnig gut. Ich bin kein Fan davon, jedes Detail preiszugeben - aber ich nutze meine Reichweite gern, um Mut zu machen. Das zeigt sich schon in kleinen Dingen. Als ich damals meine Haare abgeschnitten habe, haben mir sehr viele Frauen geschrieben, dass sie sich jetzt endlich trauen, das auch zu tun. Ich hatte unzählige Nachrichten wie: "Ich fühle mich endlich wie ich selbst" oder "Dass ich mich das getraut habe, hat mir so viel Selbstbewusstsein gegeben". So wird aus einem vermeintlich oberflächlichen Thema etwas, das mich berührt.

styleranking: Wer sind die Menschen, die dir bei Instagram folgen?

Louisa: Ich bin wirklich glücklich darüber, dass ich so eine süße Community habe. Negative Nachrichten bekomme ich vielleicht zweimal im Jahr. Mich erreichen viele Fragen, aber ich bekomme auch Tipps aus der Community, die mir total helfen. Hauptsächlich folgen mir Frauen, was ich toll finde. Nicht, dass ich mich nicht über die Männer freue. (lacht) Aber ich liebe es zu sehen, wie Frauen andere Frauen unterstützen. Das war und ist leider immer noch nicht selbstverständlich.

"Folge dem, was dich glücklich macht. Das gilt für Social Media und im Leben allgemein"

styleranking: Welche Frage erreicht dich bei Instagram am häufigsten?

Louisa: “Was ist das für eine Haarfarbe?”. Diese Frage führt mit Abstand. (lacht)

styleranking: Was bringt dich bei Social Media zum Lachen?

Louisa: Ich liebe Tiervideos, damit kann ich mich den ganzen Tag aufhalten.

styleranking: Was geht dir bei Social Media auf die Nerven?

Louisa: Ich achte darauf, nur Leuten zu folgen, die ich toll finde oder die mich inspirieren. Deswegen passiert es eher selten, dass mich etwas nervt. Was einem selbst nichts gibt oder nicht gut tut, sollte man generell meiden. Folge dem, was dich glücklich macht. Das gilt für Social Media und im Leben allgemein!

styleranking: Vielen Dank für das Interview, Louisa.

Follow us

Cookies und Tracking

Für die ordnungsgemäße Funktion unserer Website setzen wir so genannte Cookies ein. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, Pixel und vergleichbare Technologien, um unsere Website an bevorzugte Verhaltensweisen anzupassen, Informationen über die Art und Weise der Nutzung unserer Website für Optimierungszwecke zu erhalten.

Weitergehende Informationen hierzu sind in unserer Datenschutzerklärung bei dem Unterpunkt Cookies zu finden.

Bitte wähle nachfolgend, welche Cookies gesetzt werden dürfen, und bestätige dies durch "Auswahl bestätigen" oder akzeptiere alle Cookies durch "Alle auswählen":

Notwendig

Hierbei handelt es sich um Cookies, die für die Grundfunktionen unserer Website notwendig sind, weshalb auf diese nicht verzichtet werden kann.

AnbieterCookie-NameBeschreibungAblauf
styleranking.deCRAFT_CSRF_TOKENCSRF Schutz für FormulareSession
styleranking.destyleranking_idSession IDSession
styleranking.decookie-consentSpeicherung des Cookie Consent Status1 Jahr

Statistiken

Hierüber lassen sich Informationen über die Art und Weise der Nutzung unserer Website sammeln, mit deren Hilfe wir unsere Website weiter für Sie optimieren können.

AnbieterCookie-NameBeschreibungAblauf
Google Analytics_gatWird verwendet, um die Anfragequote zu drosseln.1 Minute
Google Analytics_gidWird zur Unterscheidung von Benutzern verwendet.1 Tag
Google Analytics_gaWird verwendet, um anonyme Informationen darüber zu sammeln, wie Sie als Besucher unsere Webseite nutzen und mit ihr interagieren. Wir erstellen mit den gesammelten Informationen Berichte, die uns helfen unsere Webseite zu verbessern. Die anonymen Informationen beinhalten die Anzahl der Besucher der Webseite, welche Seiten sie besucht haben und woher sie auf die Webseite gekommen sind.2 Jahre