Impressumspflicht

Anbieter (z.B. Unternehmen, aber auch Influencer), die Waren, Services oder Dienstleistungen online anbieten oder bewerben, haben die Pflicht, ihren Nutzer*innen ein Impressum vorzuweisen, damit diese wissen, wer Betreiber der Internetseite ist. Ebenso besteht auch bei Schriftverkehr etwa via E-Mail besteht die Pflicht, ein Impressum anzugeben.

Die Pflicht gilt für alle Anbieter einer Internetseite, wenn diese für geschäftliche Zwecke genutzt wird. Auch Accounts auf Online-Plattformen wie zum Beispiel Facebook oder Instagram benötigen ein Impressum, wenn der Account für gewerbliche Zwecke genutzt wird. Seltene Verkäufe - zum Beispiel auf Auktions-Plattformen - müssen kein Impressum ausweisen.

Ein Impressum ist eine Art Visitenkarte, in der Angaben über die Identität des Betreibers eines Unternehmens geführt werden. Name, Anschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer sind wichtiger Inhalt. In bestimmten Fällen, sind auch Angaben, wie Umsatzsteuer-Identifikationsnummer sowie Eintragsnummern aus Handels-, Vereins-, Partnerschafts- oder Genossenschaftsregister aufzuführen. Bestimmte Berufsgruppen müssen Angaben zur Aufsichtsbehörde oder Handelskammer machen. In jedem Falle ist beim Start eines etwaigen Angebots die Beratung durch einen auf ein ordnungsgemäßes Impressum spezialisierten Anwalt empfehlenswert.

Das Impressum ist meistens über einen Link aufrufbar, der eindeutig auf das Impressum hinweist. Dieser Link sollte leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar sein und darf nicht etwa in den allgemeinen Geschäftsbedingungen auf einer Website-Unterseite aufrufbar sein.

Fehlt das Impressum, begeht der/die Anbieter*in einen Wettbewerbsverstoß und muss mit einer Geldstrafe rechnen.

styleranking ist der Spezialist für Influencer Marketing seit 2007. Unser Unternehmen agiert als Influencer Marketing-Agentur, von der Kampagnenkreation über Storytelling, Auswahl, Contracting bis hin zur Erfolgsevaluierung. >>> Jetzt unverbindlich anfragen.