Silo (Marketing)

Ein Silo steht im Marketing für eine isolierte Maßnahme, die von anderen Marketing-Maßnahmen völling losgelöst durchgeführt wird. Der Begriff kommt aus der Landwirtschaft - konkret - aus der Lagerung von Getreidesorten. Auf Bauernhöfen arbeitet man mit Silos. Unterschiedliche Körner dienen unterschiedlichen Zwecken, daher ist es wichtig, sie getrennt zu halten. In der Wirtschaft wird die Silo-Metapher auf Organisationen mit Abteilungen, Einheiten und Funktionen angewendet, denen die Mittel oder die Motivation fehlen, um auf integrierte Weise zu arbeiten.

Silos existieren häufig auf Produkt-, Industrie- und Abteilungsebene. Ein übliches Abteilungssilo, insbesondere bei kleinen Unternehmen, ist das Marketing. Influencer Marketing wird deswegen häufig als Silo betrachtet oder gelebt, weil die Disziplin für zahlreiche Unternehmen noch neu ist. Allein die organisatorische Zuständigkeit - im Marketing aufgrund des Budgeteinsatzes oder in der Kommunikationsabteilung wegen des intensiven Austauschs mit Konsumenten*innen - ist häufig noch ungeregelt. Daher fehlt häufig eine ganzheitliche Integration von Influencer Marketing in den Marketing-Mix. Silo-Marketing hält die Kanäle (Website, soziale Medien, Vorträge, Messen, Influencer Marketing oder Zeitungsanzeigen) getrennt, sodass jeder Kanal seine eigene Nachricht und seine eigene Strategie für die Nachrichtenübermittlung verfolgt.

styleranking ist der Spezialist für Influencer Marketing seit 2007. Unser Unternehmen agiert als Influencer Marketing-Agentur, von der Kampagnenkreation über Storytelling, Auswahl, Contracting bis hin zur Erfolgsevaluierung. >>> Jetzt unverbindlich anfragen.