InfluencerCafé Virtual Edition

25 Top-Speaker & über 350 Teilnehmer: Das erste InfluencerCafé Virtual Edition

Franziska Gajek
Von Franziska Gajek
01.05.2020 / 15:23 Uhr

Wenn ihr nicht zu uns kommen dürft, kommen wir zu euch. Content und relevante Experten aus dem Influencer und Social Media-Marketing bringen wir gleich mit.

Am 30. April lädt styleranking zum InfluencerCafé Virtual Edition. Nach rund 70 erfolgreichen Influencer-Networking-Events in den vergangenen 10 Jahren richtet styleranking damit erstmals eine virtuelle Konferenz für Influencer und Branchen-Vertreter aus.

25 Top-Speaker widmen sich in insgesamt acht Slots allen relevanten Themen, die das Influencer Marketing und die Social Media-Branche in der Krise umtreiben. In fünf Stunden InfluencerCafé Virtual Edition geht es um TikTok, Best Cases, Budgets in der Krise, Hate Speech, die Causa Pocher und positiven Influencer-Content in der Krise.

Mit über 366 Anmeldungen und über 2000 Kommentaren im Online-Chat der Konferenz erreicht styleranking relevante Marken-und Agenturvertreter sowie hochkarätige Influencer zuhause vor ihrem Bildschirm.

300 Minuten Content liefern insgesamt 25 Speaker zum ersten InfluencerCafé Virtual Edition von styleranking.   Copyright: styleranking

Zu den Top-Speakern zählen am Donnerstag OMR-Gründer Philipp Westermeyer, die Influencerinnen Chany Dakota, Catharina Maranca, Maren Schiller, Alina Mour, Lea Peach, Merve und Masha Sedgwick.

Außerdem spricht styleranking in hochkarätigen Talks mit Leslie Huhn (Spreadvertise), Anne Höweler (Cover Communications), Katja von der Burg (All Influencer Marketing Conference, projecter GmbH), Jens Theil (Wynken Blynken & Nod), Benjamin von Martens (Martensgarten, Vorstandsmitglied Bundesverband deutsche Influencer e.V.), Robert Levenhagen (InfluencerDB), Kevin Tewe, Agenturchef von ALL IN, Giannis Paraskevopoulos, Gründer des Influencer-Marketing-Tools Linkster, Andy Hochbichler HelloBody, Stefan Lauer (Belltower.News), Madina Saleh (AIMS Management), Marvin und Berna Lehmann von Lehmann MGMT, Katharina Martin (Deichmann) und Moderatorin Jennifer Knäble.

styleranking-Gründer Roland Schweins und styleranking-Redakteurin Franziska Gajek führen als Moderatoren durch die Talks.

Partner der Veranstaltung sind Warsteiner, HelloBody, Eis.de, Deichmann und AOK.

300 Minuten Live-Programm mit Philipp Westermeyer, Chany Dakota, Anne Höweler & Co.

Über 350 Teilnehmer melden sich für die virtuelle Konferenz an. Über 200 Gäste sind permanent live dabei, als styleranking zahlreiche Gäste vor der Kamera begrüßt.

Influencer Marketing in der Corona-Krise & Learnings aus der Causa Pocher

Roland Schweins, Gründer von styleranking, eröffnet den Tag mit einer Keynote und geht der Frage auf den Grund "Was die Corona-Krise für das Influencer Marketing bedeutet". Er teilt einen Überblick relevanter Aussagen diverser Agenturen zur Corona-Krise und schließt mit dem Fazit: "Reicht euren Kunden in schwierigen Situationen die Hand - aber verkauft euch niemals unter Wert."

Im Anschluss begrüßt styleranking-Redakteurin Franziska Gajek Anne Höweler, Kevin Tewe, Leslie Huhn, Marce Ruelius und Masha Sedgwick zu einer Runde, die Oliver Pochers Kritik an zahlreichen Influencern in den Fokus nimmt. Unter dem Titel "Berechtigt oder diffamierend? Was Influencer aus der Oliver Pocher Kritik lernen können" kommt die Runde übereins: Pocher profitiert vor allem selbst von der großen Aufmerksamkeit und Learnings ziehen vorallem die Brands. Anne Höweler sagt: "Gutes Storytelling erfordert viel Kommunikation zwischen Influencer und Marke."

AOK-Best Case & Influencer-Gagen in der Wirtschaftskrise

Jens Theil von Wynken Blynken & Nod teilt in seinem Talk den Best Case GEM_EINSAM von der AOK. Die Kampagne fokussiert sich auf die mentale Gesundheit von Jugendlichen in der Corona-Krise und Theil betont besonders den inhaltlichen Tiefgang der Aktion. Er sagt: “Konsumenten nehmen sehr wohl wahr, ob man sich Mühe gibt und den Aufwand betreibt, Mehrwert zu liefern.”

Nach der Mittagspause versammeln sich Madina Saleh sowie Berna und Marvin Lehmann vor dem Bildschirm und sprechen über "Influencer-Gagen in der Wirtschaftskrise: Wie du jetzt Kampagnen bepreist". Ein Thema, das auch die Diskussion im Live-Chat anregt. Die Runde diskutiert die Diskrepanz zwischen sinkendem Budget vieler Brands und steigender Reichweite zahlreicher Influencer. Das Resultat: Kleine Rabatte erweisen sich als gute Option, das MediaKit sollte preislich aber nicht angepasst werden.

TikTok-Hype & Hate Speech im Netz

styleranking widmet sich auch dem Hype um TikTok und holt sich dazu tatkräftige Unterstützung von echten Superstars der Plattform vor den Bildschirm Zusammen vereinen Chany Dakota, Alina Mour und Lea Peach rund 5,5 Millionen TikTok-Follower. Catharina Maranca, frisch auf Instagram unterwegs, vollendet die Runde mit einem spannenden Blick auf die wachsende Bedeutung für Instagram-Influencer. Sie sagt: “Mittlerweile gehört es dazu, als Instagrammer auch auf TikTok aktiv zu seib -besonders durch die Corona-Krise. Es ist wichtig, diesen Fun-Faktor jetzt mitzunehmen.”

Wo sich Marken und Influencer vor großem Publikum präsentieren, spielen auch Anfeindungen eine Rolle. Darüber spricht styleranking mit Andy Hochbichler von HelloBody, den Influencerinnen Merve und Maren Schiller und Hate Speech-Profi Stefan Lauer im Talk "Hate Speech stark begegnen: So trittst du Hatern jetzt seriös entgegen". Andy Hochbichler berichtet von einem Shitstorm, dem sich HelloBody ausgesetzt sah, Merve und Maren Schiller teilen persönliche Erfahrungen und Stefan Lauer erörtert, wie man Hass im Netz am besten entgegnen kann. Er sagt: "Die Regel Don’t feed the troll funktioniert heute nicht mehr. Denn oft ist es keine Einzelperson, sondern ein ganzes Kollektiv.”

styleranking spricht mit fünf Social Media-Experten und TikTok-Stars über den Hype um die Plattform.   Copyright: styleranking

OMR-Gründer Philipp Westermeyer & die Zukunft des Influencer Marketings

Roland Schweins begrüßt OMR-Gründer Philipp Westermeyer vor der InfluencerCafé-Kamera. Westermeyer teilt einen Best Case aus der Familie und erzählt, wie der Geschenkartikel-Laden seiner Mutter in der Krise von seiner Instagram-Präsenz profitiert.

Den Abschluss bildet eine Runde aus Katja von der Burg, Giannis Paraskevopoulos, Benjamin von Martens und Roland Schweins, die gemeinsam drei Thesen zur Zukunft des Influencer Marketings nach der Corona-Krise aufstellen. Die drei Experten verständigten sich auf folgende Punkte: 1.) Wer in der Krise und danach gut aufgestellt sein will, besticht durch exzellenten Content und kreatives Storytelling. 2.) Influencer werden sich stärker als Marke begreifen und ihre Portfolio diversifizieren. 3.) Influencer Marketing wird transparenter und messbarer im Bezug auf seine Wirkung für Advertiser und so weiter an Bedeutung gewinnen

Katja von der Burg, Giannis Paraskevopoulos, Benjamin von Martens sprechen gemeinsam mit Roland Schweins zur Zukunft des Influencer Marketings.   Copyright: styleranking

Ana Johnson live beim InfluencerCafé Virtual Edition

Zum großen Finale verleiht styleranking erstmals den Crème de la Content Award 2020. Nach einer Vorauswahl durch die styleranking-Community wählt die Jury, bestehend aus Katharina Martin von Deichmann und Moderatorin Jennifer Knäble die Gewinner für den Award aus.

Die Gewinner heißen doc.felix (Encouragement), Carola Pojer (Support what matters) und Ana Johnson (Creativity 2.0).

Ana und Felix sind live dabei und nehmen ihre Laudatio im Video-Stream entgegen. Ana sagt: "Ich möchte in der schwierigen Zeit meiner Pflicht nachkommen und versuche, die Leute etwas zu unterhalten. Die Auszeichnung freut mich sehr und ist eine Ehre für mich. Vielen Dank!"

Der Crème de la Content Award dient als Anerkennung und Motivation für jene Content Creators, die mit gutem Beispiel voran gehen. Die drei Kategorien stehen stellvertretend für drei Möglichkeiten, wie sich Influencer demThema Corona auf ihrem Kanal widmen können.

Encouragement​: Mutmacher-Content, der witzig und/oder informativ ist

Support what matters​: Teilt und unterstützt Initiativen mit der eigenen Reichweite

Creativity 2.0​: Neue kreative Wege, Follower von Zuhause aus zu unterhalten

Influencerin Ana Johnson und ihre Laudatorin Katharina Martin von Deichmann.   Copyright: styleranking

styleranking verschickt Goodiebox

Im Anschluss an das Event sagt Giannis Paraskevopoulos: "Respekt für die Organisation und dass ihr es geschafft habt, das Event komplett digital zu planen und durchzuführen, ohne, dass man das Gefühl hatte "allein" zu sein." Dem styleranking-Team war es ein großen Anliegen, auch virtuell das Gemeinschaftsgefühl der Branche zu stärken. Das ist gelungen.

Bleibt nur noch das Thema Goodiebag. Es gehört zur Tradition, dass alle Influencer und Gäste der InfluencerCafés ein paar schöne Goodies mit nach Hause nehmen dürfen. Das ist virtuell nicht möglich. Goodies gib's trotzdem.

Gemeinsam mit den Partnern Warsteiner, Eis.de und HelloBody verschickt styleranking eine Goodiebox an alle Teilnehmer des Events.

Im Juni geht's virtuell weiter

Am 7. Juni geht styleranking in die nächste virtuelle Runde und lädt auch alle Elternblogger zum digitalen Austausch. Du willst mehr Infos zum ersten ElternBloggerCafé Virtual Edition? Dann melde dich jetzt bei unserer Projektmanagerin Katharina Born.

Follow us